Euro 2021 Schweiz - Wie weit kommt die Nati?

Hat die Schweiz eine Chance auf den EM Titel 2021? Lohnt sich das Wetten auf die Schweiz bei der EM 2021? Und wie sieht überhaupt das Team aus?

Genau mit diesen Fragen wollen wir uns beschäftigen und damit eine Prognose wagen, wie die Fußball-Europameisterschaft 2021 für die Nationalmannschaft der Schweiz ablaufen könnte und ob sich das Wetten auf die Schweizer „Nati“ lohnt. Nicht mehr lange dauert es, dann startet die Fußball-EM 2021 (sofern Corona es zulässt). Fraglos ist die Schweiz eine Mannschaft, die gefährlich sein kann, aber wohl kaum zu den Favoriten gehört. Die aktuelle Wett-Quote auf einen EM-Sieg der Schweiz liegt bei bet365 bei 67,00 (Stand 1.06.2021). Wir wollen uns die Schweiz einmal genauer anschauen und schauen, ob sich das Wetten auf die Mitteleuropäer trotzdem lohnt.

Euro 2021 Schweiz - Wie weit kommt die Nati?

 

Bet365 SB

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

bet-at-home SB

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

Rivalo SB

100% bis 400 CHF + 100 CHF Freiwette, 3x Bonus + EZ mit Mind. Quote 1,80

22bet

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

Interwetten SB

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

Die Geschichte der „Nati“ – Nationalmannschaft Schweiz

Schaut man sich die letzten 30 Jahre der Schweizer Nationalmannschaft an ist ein Aufschwung zu erkennen. Lief in den 70er und 80er Jahren nämlich gar nichts für die Rot-Weißen, kam es in den 90er Jahren mal wieder zu Achtungserfolgen. Der WM-Qualifikation 1994 folgte der Achtelfinaleinzug und die Qualifikation für die EM 1996.

Acht weitere Jahre mussten die Schweizer dann allerdings warten, bevor die nächsten, großen Turniere anstanden. Im Jahr 2004 qualifizierten sie sich wieder für eine EM und auch bei der WM 2006 war die Schweiz dabei. Anschließend folgten regelmäßige Qualifikationen für beiden Turniere, einzig das Jahr 2012 lief nicht besonders gut, da die Qualifikation für die EM noch einmal verpasst wurde.

Schweiz

Trainer Jakob Kuhn war für die Erfolge Anfang 2000 verantwortlich und brachte die Schweiz zurück die europäische und weltweite Fußballbühne. 2008 wurde dann ein bekannter Trainer mit großem Namen zum Team geholt. Bis 2014 führte Ottmar Hitzfeld gekonnt Regie, der bereits in Deutschland mit dem BVB und dem FC Bayern München in der Bundesliga große Erfolge feierte.

Obwohl die Schweiz 2012 die EM unter ihm verpasste, gelang der Nati in diesem Jahr in einem Freundschaftsspiel ein Prestige-Erfolg über die Deutsche Nationalelf – es war der erste Erfolg über Deutschland seit 56 Jahren. Bei der WM 2014 verloren die Schweizer dann erst in der Verlängerung des Achtelfinales gegen Argentinien, was gleichzeitig das letzte Spiel von Ottmar Hitzfeld sein sollte.

Sein Nachfolger ist seit dem Vladimir Petkovic, der zuvor Lazio Rom in Italien trainierte und den italienischen Pokal gewinnen konnte. Bei seinem ersten Turnier schaffte er es im Jahr 2016 bei der EM direkt bis ins Achtelfinale. Hier zogen die Schweizer erst im Elfmeterschießen gegen Polen den Kürzeren. Beim bisher letzten großen Event, der WM 2018, schafften sie die Qualifikation für das Turnier zwar erst über die Relegation, doch es ging erneut bis ins Achtelfinale, in dem sie aber gegen Schweden verloren.

Fraglos ist die Schweiz also ernst zu nehmen, denn sie verpassten nicht nur die Viertelfinals bei den letzten beiden großen Turnieren denkbar knapp, sondern sicherten sich auch den 1. Platz bei der EM-Qualifikation 2021 und zeigten in der UEFA-Nationenliga gute Leistungen, wo sie es bis in die Endrunde schafften.

EM 2021 Schweiz – Spielplan Gruppe A

DatumUhrzeitMatchErgebnisSpielort
Fr, 11.06.202121:00Türkei – Italien0:3Rom
Sa, 12.06.202115:00Wales – Schweiz1:1Baku
Mi, 16.06.202118:00Türkei – Wales0:2Baku
Mi, 16.06.202121:00Italien – Schweiz3:0Rom
So, 20.06.202118:00Italien – Wales1:0Rom
So, 20.06.202118:00Schweiz – Türkei3:1Baku

EM 2021 Schweiz – Spielplan K.O. Phase

Achtelfinale

DatumUhrzeitMatchErgebnisSpielort
Mo, 28.06.202121:00Frankreich – Schweiz4:5Bukarest

Viertelfinale

DatumUhrzeitMatchErgebnisSpielort
Fr, 02.07.202121:00Schweiz – Spanien-:-St. Petersburg

 

Gruppe A – Wetten auf den GruppensiegerWer sich außführlicher mit der Gruppe A beschäftigen möchte kann sich gerne auf unserer EM 2021 Schweiz Seite darüber informieren. Wir haben den Quoten Vergleich und aktualiseren die Märkte regelmäßig.Das Team – die wichtigsten SpielerNeben einem guten Trainer, Vladimir Petkovic ist letztlich aber die Qualität der Mannschaft entscheidend. Die endgültige Kader-Zusammenstellung für die EM 2021 wird erst Anfang Juni bekannt gegeben, doch der Blick auf die möglichen Kandidaten zeigt, warum die Schweiz in den letzten Jahren immer besser wurde. Viele Akteure werden deutschen Fans bekannt vorkommen, spielen Einige von ihnen in der Bundesliga.Tor

Yann Sommer - EM 2021 Schweiz

(©Foto: Moritz Muller)

Yann Sommer (Gladbach) ist einer der bekannteren Namen und in Deutschland durch sein Engagement bei den Fohlen in Gladbach bekannt. Er hütet das Tor bereits seit einigen Jahren und ist die unumstrittene Nummer 1, auch weil sich BVB-Schlussmann 2019 aus der Nati zurückzog. Weitere Optionen im Tor sind:Jonas Omlin – MontpellierYvon Mvogo – Eindhoven (Leihe)Gregor Kobel – StuttgartAbwehrAuch in der Abwehr tauchen einige Bundesliga-Legionäre auf und die Qualität kann sich ebenfalls sehen lassen. Manuel Akanji (Dortmund) und Nico Elvedi (Gladbach) sind Stützen in ihren Vereinen und auch bei der Nati gesetzt. Ergänzt wird die Abwehr durch folgende Spieler:Ricardo Rodriguez – FC TurinSilvan Widmer – BaselLoris Benito – BordeauxKevin Mbabu – WolfsburgEray Cömert – BaselMittelfeldWeiter geht’s im Mittelfeld, wo sich mit Xherdan Shaqiri (Liverpool) und Granit Xhaka (Arsenal), die vielleicht größten Namen wiederfinden. Doch auch ein Dennis Zakaria (Gladbach) bringt Klasse mit und zeigt, dass das Schweizer Mittelfeld nicht nur top besetzt, sondern wohl auch der stärkste Mannschaftsteil ist.Steven Zuber – FrankfurtRemo Freuler – BergamoEdimilson Fernandes – MainzDjibril Sow – FrankfurtRenato Steffen – WolfsburgSturm

EM 2021 Schweiz - Haris Seferovic

(© Credit: SPP Sport Press)

Drei weitere Bundesliga-Legionäre finden sich im Sturm wieder. Doch weder Breel Embolo (Gladbach) oder Admir Mehmedi (Wolfsburg), noch Ruben Vargas (Augsburg) sind die Top-Torschützen der Schweiz. Haris Seferovic (Lissabon) ist der gefährlichste Stürmer der Schweiz. WIr haben außerdem noch folgende Alternativen: Christian Fassnacht – Bern, Mario Gavranovic – Zagreb, Josip Drmic – Wolfsburg.

22betsb

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

rivalosb

100% bis 400 CHF + 100 CHF Freiwette, 3x Bonus + EZ mit Mind. Quote 1,80

betathomesb

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

bet365sb

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

Die Gruppenübersicht der EM 2021

Italien, Türkei und Wales sind die Gruppengegner der Schweiz bei der EM 2021.

Italien ist auf dem Papier sicher das stärkste Team der Gruppe. Zwar sitzt das Verpassen der WM 2018 noch tief, doch das könnte gleichzeitig auch für eine Menge Motivation sorgen und sicher scheint, dass Italien mit großen Ambitionen in dieses Turnier gehen wird.Auch die Türkei hinterließ zuletzt einen starken Eindruck und das junge Team kann jeder Mannschaft gefährlich werden.Wales hat mittlerweile auch etwas mehr zu bieten, außer Superstar Gareth Bale. Doch letztlich sind die Waliser zu unerfahren und haben allenfalls Außenseiter-Chancen in dieser Gruppe.

Die Schweiz hat also gute Chancen in dieser Gruppe weiterzukommen. Lesen Sie unsere Sportwetten Tipps, um die besten Quoten zu erhalten!

Der EM 2021 Spielplan für die Schweiz sieht wie folgt aus:

  • Samstag, 12.06.2021 um 15.00 Uhr gegen Wales in Baku
  • Mittwoch, 16.06.2021 um 21.00 Uhr gegen Italien in Rom
  • Sonntag, 20.06.2021 um 19.00 Uhr gegen Türkei in Baku

HOPP SCHWIIZ – Wetten auf die Schweiz

Die Schweiz bringt eine Menge Qualität mit und vor allem die Flexibilität im System ist eine der Stärken der Mannschaft. Trotz des jungen Durchschnittsalters ist die Erfahrung im Kader groß, so dass sich das Team von Trainer Petkovic einerseits auf starke Gegner einstellen kann, aber auch selbst aktiv werden kann.

Natürlich sind auch die Gegner nicht schlecht aufgestellt, doch es sieht so aus, als wäre der nächste Schritt in der Entwicklung fällig und als könnten die Schweizer eines der Überraschungsteams der EM 2021 werden.

Lohnt sich also das Wetten auf die Schweiz? Die Antwort sollte mit einem klaren Ja beantwortet werden. Zwar ist der Turniersieg nicht erwartbar, doch die attraktive Quote lässt einen Tipp zu. Desweiteren kann auf den Gruppensieg gewettet werden und ein Erreichen des Viertelfinales scheint auch drin.