Sportwetten mit Banküberweisung

 

 

Die Liste der Einzahlungsmöglichkeiten bei diversen Sportwettenanbietern wird von Tag zu Tag immer länger. Dann ist es doch schön, wenn man sich auf einige Sachen verlassen kann, die schon lange zum Sportwetten dazugehören. Die User, die schon länger im Thema Sportwetten unterwegs sind, kennen und schätzen die Möglichkeit via Banküberweisung Ein- bzw. Auszahlungen vorzunehmen. Diese Zahlungsmethode hat sich über die Jahre hinweg bewährt. Da nahezu jeder ein Bankkonto bei seiner Hausbank hat, kann somit jeder diese Einzahlmethode wahrnehmen. Im folgenden Abschnitten gehen wir detailliert darauf ein, was eine Banküberweisung ausmacht bzw. gehen auf die Vorteile näher ein. Hinzu durchleuchten wir auch die Themen Sicherheit, Gebühren, Neukundenbonus und Limits. Also dran bleiben lohnt sich!

 

Erfahren Sie hier alles über die neuen Wettanbieter in der Schweiz!

 

22BET SB

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

Rivalo SB

100% bis 200 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

Bet365 SB

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

Interwetten SB

100% bis 150CHF, eigene Bedingungen

Tipster SB

100% bis 100€ in Gratiswetten

Was sind Sportwetten mit Banküberweisung?

 

Betrachtet man Wettanbieter mit Banküberweisung mal genauer, dann kommt man zu dem Schluss, dass hier Buchmacher gemeint sind, die bei Sportwetten (Schweiz) als Einzahlungs- und Auszahlungsmethode die klassische Banküberweisung anbieten bzw. akzeptieren. Die “normale” Banküberweisung kennt jeder aus dem Alltag. Man füllt auf einem Überweisungsträger die notwendigen Felder aus und gibt diesen dann bei der Bank seines Vertrauens ab, die daraufhin die Überweisung prüft und durchführt.

 

Heutzutage läuft so eine Überweisung meistens digital bzw. online im Internet ab. Man füllt die Felder der Überweisung bequem von überall der Welt aus, sofern man mit dem Internet verbunden ist. In der Regel müssen Felder wie Empfänger, Betrag, Verwendungszweck und IBAN Nummer ausgefüllt werden. Die IBAN (International Bank Account Number) beinhaltet die Kontonummer und die Bankleitzahl als Zahlkombination zusammen. Im Hintergrund prüft die Bank die Daten und führt bei einem positiven Ergebnis die Transaktion aus. Je nachdem wie schnell der Sportwettenanbieter die Ein- bzw. Auszahlung prüft und akzeptiert, kann eine solche Banküberweisung Dauer von zwei Tagen, manchmal aber auch bis zu fünf Tagen beinhalten. Hat man beim Wetten ein “goldenes Näschen” gehabt und möchte den Gewinn von seinem Kundenkonto seines Buchmachers auf sein persönliches Bankkonto zurücktransferieren, so geschieht dies analog zur Einzahlung. Man wählt die Auszahlungsvariante aus (wenn man als Einzahlung die Banküberweisung ausgewählt hat, dann gilt dies auch für die Auszahlung) und danach den Auszahlbetrag. Man bestätigt diese gewählte Transaktion und schon wird im Hintergrund die Auszahlung vorgenommen.

 

Bleiben Sie am Ball! Mit den Wett-Tipps von Sportwetten Schweiz haben Sie die Nase vorn!

 

Wie sicher sind Sportwetten mit Banküberweisung?

 

Wenn es um das liebe Geld geht, dann kann es jedem User nicht sicher genug sein. Wer möchte denn auch schon, dass sein Geld auf dem Weg auf das Sportwettenkonto bzw. vom Sportwettenkonto auf das Bankkonto abhandenkommt? Bevor man sich für die Zahlungsvariante Banküberweisung entscheidet, sollte man sich vergewissern, was diese Methode in puncto Sicherheit hervorhebt. Zum einen agieren nahezu alle Banken im Internet mit sogenannten SSL-Verschlüsselungen, die die übermittelten Daten vor dem illegalen Zugriff Dritter schützen sollen. Hinzu kommen noch weitere elektronische Schutzmaßnahmen, die seitens der Geldinstitute durchgeführt werden. In dieser Hinsicht haben die Banken in den letzten Jahren enorm aufgeholt. Aus diesen Gründen ist diese Art von Ein- und Auszahlungen eine sehr sichere Variante.

 

 

Was sind die Vorteile von Sportwetten mit Banküberweisung?

 

Wenn man vor der Frage steht, ob die Banküberweisung Vorteile gegenüber anderen Zahlungsmethoden hat, dann sollte man sich über Folgendes im Klaren sein. Zum einen können die User davon ausgehen, dass Sportwetten mit Banküberweisungen die niedrigsten Gebühren unter allen geläufigen Zahlungsmethoden haben. In der Regel sind Ein- und Auszahlungen sogar gebührenfrei. Banküberweisungen sind bei allen Buchmachern als Zahlungsmethode zugelassen. Auch die angebotenen Bonusse für Bestands- oder auch Neukunden sind in der Regel immer für Banküberweisungen gültig. Das gilt nicht immer für alle anderen Zahlungsmöglichkeiten. Das Thema Sicherheit hatten wir im oberen Textabschnitt schon aufgezeigt. Des Weiteren sind auch Überweisungen zu ausländischen Konten keine größeren Probleme. Dank des SEPA-Verfahren, einer IBAN-Nummer oder dem BIC-Code sind auch Überweisungen ins (EU-) Ausland schnell getätigt.

100% bis 100€, 5x EZ bei Mindestquote 1,70

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis €200

200% bis 50€, 6x Bonus mit Mindestquote 2,00

Bekomme ich einen Sportwetten Bonus mit einer Banküberweisung?

 

Die Banküberweisung ist eine sehr zuverlässige, seriöse und sehr verbreitete Zahlungsmöglichkeit. Das hat zur Folge, dass es bei den Bonusangeboten der Wettanbieter so gut wie nie Einschränkungen gibt, wenn man sich für diese Art der Einzahlung entscheidet. Nichtsdestotrotz sollte man sich bei jedem Wettanbieter vor der Registrierung und Einzahlung genau informieren, wie die Teilnahmebedingungen für den Willkommensbonus im Detail aussehen. Ein Vergleich lohnt sich immer. Bei dem einen Wettanbieter sind es 50%, bei dem anderen Buchmacher gar 100% Bonusaufschlag, bei erstmaliger Einzahlung via Banküberweisung.

 

Gibt es Gebühren bei Sportwetten mit Banküberweisung?

 

Natürlich stellt man sich die Frage, ob bei einer Banküberweisung Gebühren seitens der Buchmacher anfallen. Dies kann man mit großer Sicherheit verneinen, sofern der Wettanbieter seinen Sitz in der Europäischen Union hat. Die Zahlungsmethode erfreut sich sehr großer Beliebtheit, so dass viele große und seriöse Wettanbieter auf zusätzliche Gebühren verzichten. Dies ist neben der Sicherheit das Argument für die Benutzung der Banküberweisung.

 

Was sind die Limits bei der Banküberweisung?

 

Geht es um die Frage wo die Limits bei der Zahlungsmethode Banküberweisung sind, so muss man hier unterscheiden zwischen Neukunden und Bestandskunden. Bei Neukunden sind die Limits des Öfteren strenger gedeckelt als bei Bestandskunden. Hier unterscheiden sich die Buchmacher teilweise deutlich voneinander. Bestandskunden haben hier gewisse Vorteile, da die Limits meistens höher sind. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass eine Limitierung durchaus gerechtfertigt ist. Dabei möchten sich die Buchmacher zunächst selber schützen, aber auch den User an sich. Dieser soll nicht in die Versuchung gelangen, innerhalb kürzester Zeit viel Geld im Wetten zu riskieren und ggf. zu verlieren. Die Buchmacher haben in der Regel den Betrag eines maximalen Wettgewinns pro Wettschein limitiert.

Somit versuchen sie sich vor möglichen „Riesengewinnen“ zu schützen, die sie dann hätten auszahlen müssen. Die Wettanbieter haben meistens auch den monatlichen Gewinn gedeckelt, d.h. ein User kann beispielsweise nur maximal 400.000 € Euro in einem Monat gewinnen. Einzahlungen und auch Auszahlungen per Banküberweisung sind bei nahezu allen Wettanbietern sowohl nach unten als auch nach oben limitiert. Das gibt beiden Seiten, Wettanbieter und User, eine gewisse Sicherheit, dass hier nicht maßlos Geld in die Hand genommen wird. Der durchschnittliche Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei etwa 10 €. Abschließend ist zu sagen, dass das Zahlungsmittel Banküberweisung nicht nur für Schweiz und Deutschland gilt, sondern über die Ländergrenzen beider Staaten hinweg möglich ist.