YB Bern – St. Gallen, Super League 14. Spieltag

Es ist vollbracht. Der Spitzenreiter YB Bern hat in der Super League seine erste Niederlage hinnehmen müssen. Am vergangenen Wochenende gab es eine 0:3 Niederlage bei Servette Genf. Folgt nun die nächste Pleite?

Die Liga wird gespannt nach Bern schauen, wenn die YB Bern gegen St. Gallen spielen. Das Spiel findet am kommenden Sonntag, d. 10. November um 16 Uhr statt. St. Gallen hat die große Chance mit einem Sieg an YB Bern vorbeizuziehen und bei einer parallelen Pleite von Basel in Lugano neuer Tabellenführer zu werden.

Tipp/ Quote

Obwohl hier der Tabellenerste gegen den Tabellendritten spielt, sind die Wettquoten bei den meisten Wettanbietern klar zugunsten von YB Bern.

Beide Mannschaften stehen für offensiven, schnellen Fußball. Bereits das erste Spiel zwischen den beiden Teams hat gezeigt, wofür sie stehen.

YB Bern ist amtierender Meister und spielt wieder eine sehr gute Saison. St. Gallen hat einen Lauf und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein.

St. Gallen wird frech aufspielen und versuchen mitzuspielen, was YB Bern wiederum zu Gute kommen wird, da sich dann Räume anbieten, die sie geschickt nutzen werden.

Tipp: Über 3,5 Tore – Quote 2,15 bei Bahigo

YB Bern

St. Gallen

Tipp:

Über 3.5 Tore

2.15

Schweiz Super League

Sunday, 10. November 2019

16:00

Stade de Suisse Wankdorf Bern

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

YB Bern

Es hat bis zum 13. Spieltag der laufenden Saison gedauert bis das Team von Trainer Gerardo Seoane die erste Saisonniederlage in der Super League hinnehmen musste.

Am vergangenen Sonntag musste der Spitzenreiter gegen Servette Genf eine nicht unverdiente, jedoch ein wenig zu hoch ausgefallene 0:3 Niederlage einstecken.

Betrachtet man den Ballbesitz so war das Spiel relativ ausgeglichen, Genf hatte an diesem Tag jedoch mehr Zug zum Tor und den einen Tick mehr Entschlossenheit.

Binnen zwei Minuten (61. und 63. Minute) legte Genf in der zweiten Halbzeit den Grundstein zum Heimerfolg. Zehn Minuten später machte Genf in Person von Sebastian Wüthrich mit dem dritten Treffer den Sack zu.

Da zeitgleich der Tabellenzweite FC Basel zu Hause gegen Neuchâtel nicht über ein 1:1 hinaus kam, bleibt YB Bern weiterhin Tabellenführer, jedoch nur noch mit einem Punkt Vorsprung.

Mit dem FC Basel zusammen stellt Bern die beste Offensive (30 Treffer) der Liga. Nicht nur in der Liga ist man Spitzenreiter.

Auch in der Europa League steht man in der Gruppe G auf den ersten Platz. Nach drei Spieltagen hat man sechs Punkte und ist somit zwei Punkte vor den namhaften Konkurrenten Glasgow Rangers und FC Porto.

Mit einem weiteren Sieg unter der Woche gegen Schlusslicht Feyenoord Rotterdam könnte Bern einen riesigen Schritt in Richtung Achtelfinale machen.


Voraussichtliche Aufstellung YB Bern

von Ballmoos – Janko, Sörensen, Zesiger, Lotomba – Moumi Ngamaleu, Gaudino, Aebischer, Fassnacht – Assalé, Nsame

St. Gallen

St. Gallen ist derzeit die Mannschaft in der Schweiz. In den letzten fünf Spielen gab es keine Niederlage, die letzten drei Spiele wurden allesamt gewonnen.

Das kann keine andere Mannschaft derzeit vorweisen. Am vergangenen Samstag kam es in St. Gallen zum direkten Verfolgerduell zwischen St. Gallen und dem FC Sion.

St. Gallen erspielte sich viele Chancen, aber Sion stand hinten gut und konnte das Spielgeschehen ausgeglichen gestalten.

Nach den ersten 45 Minuten stand es 0:0. Im zweiten Durchgang sollte es dann aber vorbei sein mit dem torlosen Spiel. St. Gallen nutzte nach etwa 56. Minuten eine der zahlreichen Chancen zum 1:0. Keine fünf Minuten später erhöhte Demirovic auf 2:0.

Hefti machte dann schließlich gut zehn Minuten später mit dem 3:0 den Deckel drauf. Ein völlig – auch in dieser Höhe – verdienter Heimerfolg.

Somit scheint St. Gallen für das Spitzenspiel gut gerüstet zu sein. Beide Mannschaften trafen bereits einmal in der laufenden Saison aufeinander. Anfang August empfing St. Gallen die Young Boys im Rahmen des 4. Spieltages.

Es entwickelte sich eine muntere Partie, die recht ausgeglichen verlief. Beide Teams erspielten sich Torgelegenheiten. YB Bern lag nach etwa 30 Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Pause verkürzte St. Gallen noch auf 1:2.

Nach dem Seitenwechsel konnte St. Gallen zunächst zum 2:2 ausgleichen, aber YB Bern schlug im Stile einer Spitzenmannschaft zurück und konnte in der 81. Minute den 3:2 Siegtreffer bejubeln.

Voraussichtliche Aufstellung St. Gallen

Stojanovic – S. Hefti, Stergiou, Letard, Muheim – Quintilla, L. Görtler, Ruiz, Itten – Babic, Demirovic