Wett-Tipps Super League 27. Spieltag, 2019/20 mit Wettquoten

Willkommen zu den Wett-Tipps Super League 27. Spieltag. Der 26. Spieltag ist Geschichte. In den fünf Ligaspielen gab es vier Heimsiege, lediglich der FC Luzern kam zu Hause gegen Servette Genf nicht über 2:2 Unentschieden hinaus. Die ersten drei Teams gaben sich keine Blöße. Sowohl der Spitzenreiter FC St. Gallen als auch die Verfolger YB Bern und FC Basel erledigten ihre Pflichtaufgaben mehr oder weniger souverän, wobei YB Bern mit dem 6:0 Heimsieg gegen Neuchâtel Xamax den besten Eindruck hinterließ.

Durch den hohen Erfolg setzte sich das Team aus Bern an die Tabellenspitze, dank des nun besseren Torverhältnisses. Im Tabellenkeller hat sich nach diesem Spieltag nicht viel getan. Da alle drei Mannschaften verloren haben, hat sich an der Tabellenkonstellation nichts geändert. Am kommenden Spieltag muss nun der neue Tabellenführer YB Bern nach Genf reisen. Als Aufsteiger auf Platz vier, damit sind die Verantwortlichen und Fans des Klubs mehr als zufrieden. Der FC Sion dagegen muss zu Hause gegen den FC Luzern dringend punkten, um den Abstand auf den ersten direkten Abstiegsplatz weiter auszubauen.

Super League Tipp 1: Servette Genf – YB Bern, 30.06.2020, 20.30 Uhr, Stade de Geneve

Da war auf jeden Fall mehr drin als „nur“ ein 2:2 Unentschieden. Da waren sich wohl alle Verantwortlichen von Servette Genf einig. Im Auswärtsspiel beim FC Luzern erwischte Genf eine sehr gute erste Halbzeit. Der Ball lief und man konnte sich ein paar Chancen herausspielen. Bereits nach fünf Minuten erzielte Boris Cespedes die frühe 1:0 Führung. Kurz vor der Halbzeitpause traf dann noch Timothe Cognat zum 2:0. Nach dem Seitenwechsel kam Luzern besser in das Spiel, ohne jedoch wirklich gefährlich zu sein. Das änderte sich dann jedoch nach gut einer Stunde.

Innerhalb von fünf Minuten egalisierte Luzern den Rückstand. Gefeierte Doppeltorschütze war Francesco Margiotta. Danach passierte nicht mehr viel. Durch das Remis bleibt der Aufsteiger weiterhin auf den vierten Tabellenplatz, jedoch mit nur noch zwei Punkten Vorsprung auf Verfolger FC Zürich. Trainer Alain Geiger muss im Spiel gegen YB Bern auf Verteidiger Steve Rouiller verzichten, da er gegen Luzern seine 4. Gelbe Karte sah.

Das war mal ein Heimsieg wie man es sich wünscht. 68% Ballbesitz, 15:3 Torschüsse. Das sind Zahlen, die belegen wie stark Bern an diesem Tag war. Trotz drückender Überlegenheit dauerte es eine Weile bis Bern sich das erste Mal über ein Tor freuen konnte. Michel Aebischer traf in der 37. Spielminute. Dann jedoch brachen bei Neuchâtel die Dämme. Fast im Minutentakt erzielte Bern bis zur Pause noch drei weitere Treffer. Somit stand es 4:0 zur Pause. Damit war die Partie entschieden. Bern konnte im zweiten Durchgang auf Notbetrieb umschalten, dennoch gelang der Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane noch zwei weitere Treffer. Top-Torjäger Jean-Pierre Nsame traf erneut doppelt und konnte somit seine Führung in der Torjägerliste ausbauen. Auf seinem Konto stehen nur 23 Tore in 24 Spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Servette Genf:

Frick – Routis, Vouilloz, Sasso, Iapichino – Stevanovic, Cespedes, Ondoua, Cognat – Kyei, Koné

Voraussichtliche Aufstellung YB Bern:

von Ballmoos – Janko, Camara, Lefort, Lotomba – Aebischer, Lustenberger, Fassnacht, Gaudino, Sulejmani – Nsame

Tipp: YB Bern gewinnt – Quote 1,85 bei Betway.

Super League Tipp 2: FC Sion – FC Luzern, 2. 7. 2020, 20.30 Uhr, Stade de Tourbillon, Sion

Der FC Sion steht derzeit da, wo Neuchâtel und Thun gerne stehen würden. Auf Tabellenplatz acht, der gleichzeitig der erste Nicht-Abstiegsplatz bedeutet. Wenn man sich jedoch die letzten Spiele mal genauer betrachtet, dann bemerkt man eine schwarze Serie von nunmehr zehn nicht gewonnenen Ligaspielen. Der letzte Sieg datiert vom 30.11.2019! Es wird daher mal höchste Zeit wieder drei Punkte nach Sion zu holen. Im letzten Spiel gegen den FC Basel verlor man nach großem Kampf ein wenig unglücklich mit 0:2. Beide Treffer von Basel wurden kurz vor dem Ende (86. und 89. Spielminute) erzielt. Schaut man sich die Daten des Spiels an, so ist der Sieg keineswegs ungerecht, jedoch aus Sicht von Sion unglücklich, da die Treffer erst so spät fielen. Für Sion geht es in dieser Saison nur noch darum nicht abzusteigen.

Nach oben (Platz Sieben, sechs Punkte Rückstand) ist nicht mehr viel möglich. Der kommende Gegner aus Luzern steht derzeit im gesicherten Mittelfeld. Weder nach oben in Richtung Europa-League Plätzen, noch nach unten in Richtung Abstieg kann dem Team von Trainer Fabio Celestini etwas passieren. So ein Platz kann den Spielern auch eine Art Sicherheit geben, um befreit aufspielen zu können. Am vergangenen Spieltag holte Luzern zu Hause gegen Servette Genf einen 0:2 Rückstand auf. Hätte Luzern eine Offensive, die ähnlich stark wäre wie die Defensive, dann wäre für den Klub mehr drin gewesen in dieser Saison. 35 Gegentore bedeutet der viertbeste Wert in der Liga, jedoch hat man mit nur 29 geschossenen Toren nur zwei Tore mehr geschossenen als der Tabellenletzte aus Thun.

Voraussichtliche Aufstellung FC Sion:

Fickentscher – Cavaré, Bamert, Abdellaoui, Facchinetti – Ndoye, Grgic, Baltazar – Kasami, Patrick Luan, Lenjani

Voraussichtliche Aufstellung FC Luzern:

Müller – Grether, Lucas Alves, Burch, Mistrafovic – M. Schulz, Emini, Males – Ryder Matos, Margiotta, Ndiaye

Tipp: Unter 2,5 Tore- Quote 2,05 bei bet365.

Servette Genf - Young Boys Bern

FC Sion - FC Luzern

Tipp:

Wett-Tipps Super League

1.85

Schweiz Super League

Tuesday, 30. June 2020

20:30

Beste Wettanbieter für die Super League

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

50% bis 100€, 6x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,60 (1,40)

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

Weitere Spielpaarungen

  • FC Lugano – FC Basel, 01.07.2020 um 18.15 Uhr
  • Neuchâtel Xamax – FC St. Gallen, 01.07.2020 um 20.30 Uhr
  • FC Thun – FC Zürich, 01.07.2020 um 20.30 Uhr