Wett-Tipps LaLiga 4. Spieltag 2020/21 für die Schweiz

Mit Vollgas starteten die drei Liga-Rückkehrer FC Barcelona, Atletico Madrid und FC Sevilla in die neue La-Liga-Saison. Aufgrund der längeren Europapokal-Belastung durften die drei spanischen Top-Klubs an den ersten zwei Spieltagen noch aussetzten, um sich zumindest etwas Vorbereitungszeit für die neue Spielzeit zu gönnen. Die Extra-Pause scheint sich gelohnt zu haben, denn alle drei Mannschaften legten einen furiosen Start hin.

Vize-Meister Barcelona feierte trotz des internen Erdbebens einen überlegenen 4:0-Erfolg über FC Villarreal. Atletico jubelte sogar sechsmal beim 6:1-Heimsieg gegen FC Granada, und auch der FC Sevilla setzte sich mit 3:1 im andalusischen Derby gegen Aufsteiger FC Cadiz durch. Deutlich mehr Aufwand musste Titelverteidiger Real Madrid für seinen ersten Saisonsieg im Auswärtsspiel gegen Real Betis aufbringen. Am Ende sprang dank eines Schiedsrichtergeschenks ein 3:2-Sieg für die Blancos heraus, die zuvor große Mühe mit den Andalusiern hatten. Zeit zum Regenerieren bleibt nach dem anspruchsvollen Spieltag aber nur wenig, denn unter der Woche findet in Spaniens Elite-Liga schon der nächste Spieltag statt.

Englische Woche in La Liga: Atletico bei Aufsteiger Huesca, Real empfängt Valladolid & Celta Vigo fordert Barcelona

Die spanische Meisterschaft ist kaum gestartet und schon reiht sich ein Spieltag an den anderen. Am Dienstagabend wird der 4. Spieltag im Baskenland eröffnet, wenn der Liga-Dritte Real Sociedad  ab 19 Uhr auf den FC Valencia trifft. Zu späterer Stunde fordert ab 21:30 Uhr der FC Getafe den aktuellen Spitzenreiter Real Betis heraus. Am frühen Mittwochabend um 19 Uhr bekommt zunächst Atletico Madrid bei Liga-Neuling SD Huesca die Möglichkeit, um die gute Form vom Wochenende zu bestätigen, ehe Stadtrivale Real ab 21:30 Uhr Real Valladolid zum Tanz bittet. Am Donnerstag um 19 Uhr debütiert Europa-League-Sieger FC Sevilla im ersten Heimspiel der Saison gegen UD Levante, bevor es an der Westküste Spaniens zum Spieltag-abschließenden Duell zwischen RC Celta de Vigo und Vize-Meister FC Barcelona kommt.

Spiel 1: Wett-Tipp – Real Madrid gegen Real Valladolid, Mittwoch 21:30 Uhr, Estadio Santiago Bernabéu

Der Titelverteidiger hat sich am vergangenen Wochenende in Sevilla mit Ach und Krach den ersten Saisonsieg gesichert. Betis-Coach Manuel Pellegrini hatte die Andalusier gut auf das Match gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber eingestellt und durfte vor dem Seitenwechsel sogar über eine 2:1-Führung seiner Schützlinge jubeln. Nach der Pause brachte sich Real Betis jedoch selbst um die verdienten Lorbeeren. Der brasilianische Verteidiger Emerson versenkte erst die Kugel im eigenen Gehäuse, bevor er 20 Minuten später wegen einer Notbremse den Platz verlassen musste. Als seien die zwei Aktionen nicht schon Strafe genug für die Heimmannschaft, mischte sich kurz vor Spielende auch noch der VAR in das Geschehen ein und schenkte den Königlichen einen Handelfmeter, den Sergio Ramos in gewohnt sicherer Manier zum glücklichen 3:2-Endstand verwandelte. Auf die Hilfe des Schiedsrichters war am 3. Spieltag auch Real Valladolid angewiesen, die im Heimspiel gegen Celta Vigo viel zu harmlos agierten und wahrscheinlich ohne fremde Unterstützung torlos geblieben wären. Das Elfmeter-Geschenk des Unparteiischen nahm Valladolid-Angreifer Sergi Guardiola dankend an, was seinem Verein beim 1:1 gegen Celta Vigo letztlich einen Punkt rettete. Nach drei Auftritten in La Liga wartet Trainer Sergio noch immer auf den ersten Erfolg seiner Mannschaft. Die ersten drei Punkte sind allerdings auch im nächsten Spiel nicht zu erwarten, denn der letzte Liga-Sieg gegen die Blancos liegt schon mehr als 18 Jahre zurück.

Den Einstieg in die neue Spielzeit hatte sich Meistermacher Zinedine Zidane sicherlich einfacher vorgestellt. Nach dem 0:0 gegen Real Sociedad und dem schmeichelhaften 3:2 bei Real Betis haben die Königlichen diesmal aber einen eher leichten Gegner vor der Brust. Valladolid lieferte in den ersten drei Liga-Spielen nur wenig Überzeugendes ab. Aus zwei Heimspielen holte die komplett überarbeitete Elf von Trainer Sergio zweimal ein 1:1, auswärts bei Real Betis setzte es eine 2:0-Niederlage. Für die Blancos kommt der schwächere Liga-Konkurrent geradezu perfekt, um in der neuen Saison endlich einmal einen souveränen Sieg zu landen. Eine -1 Handicap-Wette sollte entsprechend locker aufgehen.

Unser Wett-Tipp: Sieg Real Madrid -1 HCP, Quote 1,83 bei interwetten Schweiz.

Spiel 2: Wett-Tipp – Celta de Vigo gegen FC Barcelona, Donnerstag 21:30 Uhr, Estadio Balaidos

Celta Vigo hat einen guten Start in die neue Saison erwischt und bisher noch kein Spiel verloren. Nachdem die Mannschaft aus dem Westen Spaniens in der vergangenen Spielzeit bis zum 38. Spieltag mit um den Abstieg kämpfte, scheint der Verein nun besseren Zeiten entgegenzusteuern. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden liest sich die Bilanz des Neustarts positiv. Beim letzten Liga-Spiel in Valladolid wäre der zweite Saisonsieg für Celta Vigo durchaus verdient gewesen, am Ende jedoch musste sich Trainer Oscar Garcia mit einem 1:1 begnügen. Auffälligster Spieler der Celtistas war seit Saisonbeginn Mittelstürmer Iago Aspers, der für seinen Klub schon dreimal ins Schwarze traf. Die Aufbruchsstimmung im Verein scheint allerdings auf alle Mannschaftsteile übergesprungen zu sein, die im Kollektiv in allen drei Partien einen deutlich verbesserten Eindruck hinterließ.

Unbeeindruckt der vielen Querelen und schlechten Nachrichten, die in den letzten Wochen für viel Unruhe im Verein gesorgt hatten, bestrafte der FC Barcelona am Wochenende seine Kritiker. Allen voran Youngster Ansu Fati sorgte mit seinen zwei frühen Treffern schnell für gute Laune. Noch vor dem Seitenwechsel legte auch Super-Star Lionel Messi mit seinem ersten Saisontor einen Arbeitsnachweis ab, ehe Villarreals Pau mit einem Eigentor auf 4:0 stellte. Neu-Trainer Ronald Koeman hatte bei seinem Barca-Debüt sicherlich mehr Gegenwehr vom Liga-Fünften des Vorjahres erwartet. Schwieriger dürfte für den ehemaligen Barca-Profi nun die erste  Auswärtsfahrt an die spanische Westküste werden, denn während der letzten vier Jahre konnte die Blaugrana in Vigo nicht gewinnen.

Trotz einer überzeugenden Saisonpremiere gegen Villarreal steht der FC Barcelona weiter unter scharfer Beobachtung. Mit Celta Vigo steht den Katalanen am Donnerstagabend ein ernstzunehmender Gegner gegenüber, der bislang in der Meisterschaft noch ungeschlagen ist. Qualitativ ist Barcelona den Celtistas natürlich hochgradig überlegen, jedoch gab es seit dessen Wiederaufstieg in der Saison 2015/16 noch keine Heimniederlage gegen Barca. Beide Klubs müssen bei dem Treffen auf ihre Stammtorhüter verzichten, was unserer Einschätzungen auf viele Tore entgegenkommt. Die Buchmacher belohnen eine mehr als 2,5-Tore-Wette aktuell mit einer Quote von 1,65, was für ein Spiel mit Barca-Beteiligung fast schon eine sichere Bank ist.

Unser Wett-Tipp: Mehr als 2,5 Tore. Quote 1,65 bei interwetten Schweiz.

La Liga 4. Spieltag im Überblick:

  • Real Sociedad – CF Valencia (Di. 19:00 Uhr)
  • FC Getafe – Real Betis Sevilla (Di. 21:30 Uhr)
  • CF Villarreal – Deportivo Alaves (Mi. 19:00 Uhr)
  • SD Huesca – Atletico Madrid (Mi. 19:00 Uhr)
  • Real Madrid – Real Valladolid (Mi. 21:30 Uhr)
  • SD Eibar – CF Elche (Mi. 21:30 Uhr)
  • Athletic Bilbao – FC Cadiz (Do. 19:00 Uhr)
  • FC Sevilla – UD Levante (Do. 19:00 Uhr)
  • RC Celta de Vigo – FC Barcelona (Do. 21:30 Uhr)

50% bis 100€, 6x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,60 (1,40)

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

100% bis 200€, 6x Bonus mit Mindestquote 1,50

100% bis 200 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80