Union Berlin - 1. FC Köln (08.12.2019), 1. Bundesliga, Saison 2019/20, 142. Spieltag, Tipp

Im ersten Sonntagsmatch zum Abschluss des 14. Bundesliga-Spieltags kommt es An der Alten Försterei zum Treffen der beiden Aufsteiger Union Berlin und 1. FC Köln. Der vier Pflichtspiele anhaltende Höhenflug der Eisernen wurde am vergangenen Freitag in der Veltins Arena unterbrochen, als das Team von Trainer Urs Fischer dem FC Schalke 04 spät mit 2:1 unterlag. Um 15:30 Uhr empfangen die heimstarken Berliner den vom Abstieg bedrohten Mitaufsteiger 1. FC Köln. Unter dem frisch eingestellten Trainer Markus Gisdol wartet der Effzeh weiter auf den ersten Sieg, denn beim letzten Heimspiel gegen Augsburg reichte es für die Domstädter lediglich zu einem 1:1-Unentschieden.

 

Tipp & Wettquote

Union Berlin ist in der Bundesliga nach dreizehn Spieltagen der beste Aufsteiger, was allerdings keine große Kunst ist, denn sowohl SC Paderborn als auch der 1. FC Köln dümpeln beide am Ligaende herum. In den letzten Wochen bewiesen die Berliner jedoch auf bemerkenswerte Art und Weise, warum ihnen der historische Aufstieg geglückt ist, und dass sie zu Recht im Fußball-Oberhaus kicken. Mit viel Kampf aber auch Mut gelang es den Eisernen schon fünf Siege einzufahren, was ausreichend ist, um in der Tabelle eine gesicherten Mittelfeldplatz einzunehmen. Wie schon in Liga zwei können sich die Hauptstädter auf ihre Heimstärke verlassen, wo sie zuletzt drei Siege in Folge erringen konnten. Mit der Unterstützung ihrer frenetischen Fans bezwangen sie vor heimischer Kulisse bereits Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, SC Freiburg und Hertha BSC. Für das Aufsteiger-Duell am Sonntagnachmittag favorisieren wir deshalb ganz klar Union Berlin, da sie zum einen An der Alten Försterei eine Macht sind, und zum anderen Köln trotz Trainerwechsel weiterhin desolat auftrat. Seit sechs Pflichtspielen warten die Kölner nun schon auf einen Erfolg, beim letzten Auftritt gegen Augsburg konnte der Effzeh froh sein, überhaupt etwas mitzunehmen. Unser Tipp tendiert daher ganz klar in Richtung Hauptstadt.

Tipp: Union Berlin gewinnt – Quote 2,3 bei bet365.

Union Berlin

1. FC Köln

Tipp:

Heimsieg Berlin

2.30

Bundesliga

Sunday, 8. December 2019

15:30

Alte Försterei, Köpenick.

bet365sb

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

betathomesb

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

888sportsb

100% bis 200€, 6x Bonus mit Mindestquote 1,50

22betsb

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

Union Berlin

Die siegreiche Serie von vier Pflichtspielen in Folge ist zwar gerissen, dennoch braucht sich die Mannschaft von Urs Fischer nichts vorwerfen zu lassen, denn auf Schalke lieferte Union für einen Aufsteiger gut ab. Bis zum Ende war die Partie umkämpft und fast wäre es dem Liga-Neuling sogar gelungen, einen Punkt aus der Veltins Arena zu entführen, der aufgrund des mutigen Auftritts nicht einmal unverdient gewesenen wäre. Die Tabellensituation liest sich trotz Niederlage dennoch komfortabel für den Aufsteiger. Auf einen direkten Abstiegsplatz beträgt der Vorsprung acht Punkte. Am Sonntag im Duell mit Köln hat es die gut funktionierende Fischer-Elf zudem selbst in der Hand, den Vorsprung bis auf elf Zähler anwachsen zu lassen. Fast schon wie im letzten Jahr, leben die Eisernen von ihren guten Ergebnissen aus der eigenen Arena. Während am 3. Spieltag schon Borussia Dortmund die ungeheuerliche Heimstärke zu spüren bekam, traten auch die drei letzten Gastmannschaften An der Alten Försterei die Heimreise mit einer Niederlage im Gepäck an, wobei es unter anderem auch Tabellenführer Borussia Mönchengladbach erwischte. Gegen angezählte Kölner könnte nun der vierte Heimsieg in Serie folgen.

Aufstellung Union Berlin

Gikiewicz – Schlotterbeck, Friedrich, Subotic – Gentner, Andrich, Lenz, Trimmel – Ingvartsen, Polter, Ujah

1. FC Köln

In der Domstadt brennt es weiterhin lichterloh. Der Trainerwechsel von Achim Beierlorzer, mittlerweile Trainer des FSV Mainz 05, zu Markus Gisdol hat seine Wirkung bisher verfehlt. Schon bei seinem Premiere-Spiel als neuer Effzeh-Coach in Leipzig musste Gisdol eine 1:4-Pleite hinnehmen, was okay ist, da die Sachsen derzeit nicht nur einen Lauf haben, sondern auch zu den Top-Favoriten auf die Meisterschaft gezählt werden können. Jedoch war die Partie schon nach 37 Minuten gelaufen, weil RB Köln bis zu diesem Zeitpunkt schon drei Tore eingeschenkt hatte. Die Kehrtwende sollte nach der nicht zu verhindernden Niederlage um einen Woche verschoben werden, auf das Heimspiel gegen FC Augsburg, jedoch blieben die FCK-Profis eine Reaktion schuldig. Der Gast aus Bayern übernahm von Beginn an die Initiative und kam in der Folge zu den deutlich besseren Chancen. Nachdem dann auch noch Rafael Czichos in Hälfte eins die Gelb-Rote-Karte sah und kurz darauf Niederlechner zum 1:0 für Augsburg einnetzte, hätte es deutlich schlimmer kommen können für den Tabellenvorletzten. Da aber auch Andre Hahn vom Platz flog und Köln sich zum Ende der Partie noch einmal aufraffte, reichte es kurz vor Schluss sogar zu einer glücklichen Punkteteilung. Sollen es in Köln allerdings noch besinnliche Weihnachten werden, muss sich die Einstellung der Profis dringend ändern, damit der ersehnte Befreiungsschlag möglichst bald eintrifft.

Aufstellung 1. FC Köln

Horn – Jakobs, Sobiech, Bornauw, Schmitz – Verstraete, Skhiri, Hector, Risse – Terodde, Cordoba