Super League Wetten - 6. Spieltag, 2020/21

Nun sieht die Tabelle in der Schweiz so aus, wie man sie aus der vorherigen Saison her kennt. Der amtierende Meister aus Bern ist nun wieder Spitzenreiter. Bern gewann zu Hause gegen Luzern und St. Gallen verlor sein Spiel beim FC Lugano mit 0:1. Des Weiteren hat die Covid-19 Pandemie die Super League weiterhin gut im Griff. Die Partie zwischen dem FC Sion und Servette Genf musste recht kurzfristig abgesagt werden, da sich insgesamt 45 Personen beim FC Sion in Quarantäne befinden. Unter diesen Personen befinden sich auch Spieler und Trainer der Profimannschaft als auch der medizinischen Abteilung.

Auch die für den 6. Spieltag angesetzte Partie der Walliser beim FC Luzern wird auf einen noch unbekannten Termin verschoben. Ebenfalls wird das Aufsteigerduell FC Lausanne-Sport gegen den FC Vaduz nicht regulär am 31. Oktober stattfinden. Nach insgesamt drei positiven Corona-Fällen befindet sich der FC Vaduz bis Anfang November in Quarantäne. Die anderen drei Partien des 6. Spieltag finden Stand jetzt statt. Dabei kommt es zum Klassiker FC St. Gallen gegen den FC Basel. Der Tabellenführer gibt seine Visitenkarte beim FC Lugano ab. Kann Lugano den Spitzenreiter besiegen und selbst nach ganz oben klettern?

 

Super League Wetten – Tipp 1: FC St. Gallen – FC Basel 

 

Die Niederlage von St. Gallen am letzten Wochenende gegen den FC Lugano war überflüssig wie ein Kropf. St. Gallen war dem Gegner in allen Belangen überlegen. 65% Ballbesitz, 15:3 Torschüsse. Die Ostschweizer hatten mehrere gute Chancen Tore zu erzielen, aber, wenn man im Fußball das Tor nicht macht, darf man sich nicht wundern, wenn er am Ende mit leeren Händen dasteht. Den Siegtreffer der Heimelf besorgte Numa Lavanchy in der 16. Spielminute. Letzte Saison hätte St. Gallen drei, vier oder fünf Tore erzielt. Dies ist in dieser Saison eben anders. Nach schmerzhaften Abgängen vor allem in der Offensive, fällt St. Gallen das Tore schießen nicht mehr so einfach.

 

Zurich Basel Super League

 

Mit nun zehn Punkten steht man mit einem Punkt Rückstand hinter YB Bern auf Platz zwei. St. Gallen ist mehr zum Minimalisten geworden. Die drei Saisonsiege sind durch drei 1:0-Siege entstanden. Das sagt eigentlich schon alles. Beim FC Basel können derartige Rückschlüsse eigentlich noch gar nicht vorgenommen werden, da das Team von Trainer Ciriaco Sforza bislang erst drei Spiele absolviert hat. Aufgrund der Pandemie wurden bereits zwei Spiele verschoben. Dadurch wird natürlich die Tabelle ein wenig verzerrt. Das letzte Ligaspiel der Baseler fand am 4. Oktober statt. Damals gewann der FCB zu Hause gegen den FC Luzern mit 3:2. Arthur Cabral, Edon Zhegrova und Valentin Stocker trafen für Basel.

 

Man darf gespannt sein wie das Team die lange Zwangspause genutzt hat. Fehlt ihnen die Spielpraxis oder kommen sie ausgeruht und mit vollem Elan sofort in das Spiel? Auch für St. Gallen ist dies nicht gerade förderlich. Eine vernünftige Gegneranalyse ist nicht möglich. St. Gallen und Basel werden abwartend beginnen und auf einen Fehler des Gegners warten. Am Ende werden nicht viele Tore fallen.

 

Voraussichtliche Aufstellung FC St. Gallen:

Ati Zigi – Kräuchi, Stergiou, Fazliji, Muheim – Quintilla, L. Görtler, Ruiz, Stillhart – Guillemenot, Duah

 

Voraussichtliche Aufstellung FC Basel:

Nikolic – Widmer, Cömert, Alderete, Padula – F. Frei, Zhegrova, Bunjaku, Stocker, Pululu – Arthur Cabral

 

Tipp: FC Basel gewinnt – Beste Wettquote von 2,50 bei Bahigo Schweiz.

FC St. Gallen – FC Basel

FC Lugano – YB Bern

Tipp:

Young Boys Bern auf Siegeskurs

2.50

Schweiz Super League

Sunday, 1. November 2020

16:00

Super League Wetten – Tipp 2: FC Lugano – YB Bern

 

Mit dem FC Lugano gibt es derzeit die Überraschungsmannschaft in der Super League. Der Tabellendritte hat nun schon neun Punkte auf der Haben-Seite. Nicht zuletzt der 1:0 Erfolg am letzten Spieltag gegen den amtierenden Vizemeister FC St. Gallen hat die Konkurrenz aufhorchen lassen. Die Art und Weise des Heimsiegs war im Nachhinein ein wenig glücklich, aber mit viel Kampf und Leidenschaft wurde St. Gallen in die Knie gezwungen. Lugano ist derzeit eines von drei Teams, die in der Super League noch ungeschlagen sind. Das möchten die Spieler von Trainer Maurizio Jacobacci sicherlich auch noch nach dem Duell mit dem Meister sein. Sicherlich wird dies schwer, aber wer St. Gallen besiegen kann, der kann auch YB Bern schlagen.

 

Young Boys Bern Meister Pokalsieger 2020

 

Mit acht geschossenen Toren hat Lugano die beste Offensive der Liga. Mit Alexander Gerndt und Stefano Guidotti hat Lugano gleich zwei Spieler auf den vorderen Plätzen der Torjägerliste. Bern ist am 5. Spieltag wieder da zurückgekehrt, wo sie sich am liebsten sehen. Der Weg dorthin war aber schwerer als gedacht. Am vergangenen Samstag musste man im Heimspiel gegen den FC Luzern länger um den Sieg kämpfen als gedacht. Nachdem man früh mit 0:1 in Rückstand geriet (Elfmeter durch Marvin Schulz), konnte erst im zweiten Durchgang das Spiel zugunsten der Berner gedreht werden.

Elia und Toptorjäger Jean-Pierre Nsame trafen für ihre Farben. Das Prunkstück in der bisherigen Saison ist beim Meister die Abwehr. Lediglich zwei Gegentore musste Bern bislang hinnehmen. Das ist Liga-Bestwert. YB Bern wird versuchen ihre beiden Spitzen Elia und Nsame gut in Szene zu setzen, ohne jedoch ihre Abwehr zu weit aufzurücken. Von daher könnte man von einem Spiel, welches von der Taktik geprägt sein wird, rechnen.

 

Voraussichtliche Aufstellung FC Lugano:

Baumann – Kecskes, Maric, Daprela – Custodio, Lavanchy, Lovric, Sabbatini, Adria Guerrero – Odgaard, Gerndt

 

Voraussichtliche Aufstellung YB Bern:

von Ballmoos – S. Hefti, Camara, Zesiger, Lefort – Moumi Ngamaleu, Lustenberger, Aebischer, Fassnacht – Nsame, Elia

 

Tipp: Weniger als 2,5 Tore – Beste Wettquote von 2,10 bei Bahigo Schweiz.

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 150CHF, eigene Bedingungen

200% bis 50€, 6x Bonus mit Mindestquote 2,00

Weitere Spielpaarungen am 6. Spieltag der Super League Schweiz

 

  • FC Lausanne-Sport – FC Vaduz  – 31.10.2020 um 19 Uhr   wird verschoben
  • FC Luzern – FC Sion – 31.10.2020 um 19 Uhr   wird verschoben
  • Servette Genf – FC Zürich – 01.11.2020 um 16 Uhr