Super League Tipps und Wettquoten zum 29. Spieltag. 2019/2020

Der vergangene Spieltag hat in der Tabelle der Super League keine großen Veränderungen mit sich gebracht. Die oberen Klubs haben ihre sogenannten „Pflichtaufgaben“ alle erfolgreich gemeistert. Somit bleibt der FC St. Gallen weiterhin Tabellenführer. St. Gallen gewann zu Hause gegen den Tabellenvorletzten FC Sion mit 2:1. Verfolger YB Bern gewann zu Hause glatt mit 3:0 gegen den FC Lugano. Der dritte Klub im Bunde, der FC Basel, gewann am Samstag ebenfalls zu Hause gegen das Tabellenschlusslicht Neuchâtel Xamax mit 2:0. Der kommende Spieltag unter der Woche wird ebenfalls von Duellen der Spitzenmannschaften mit Teams aus den niedrigeren Tabellenregionen geprägt sein. Nur der YB Bern hat ein Heimspiel (gegen den FC Thun). Für die untenstehenden Klubs gilt, mit Mut nach vorne und möglicherweise für eine Überraschung sorgen.

Super League Tipp 1: YB Bern – FC Thun, Mittwoch, 08.07.2020 um 18.15 Uhr, Stade de Suisse

Der 3:0 Erfolg zu Hause gegen den FC Lugano hört sich vom Ergebnis her besser bzw. klarer an, als er in Wirklichkeit war. Bern tat sich lange schwer. Man hatte zwar mehr Spielanteile, aber das Herausspielen von guten Torchancen gelang dem Team von Trainer Gerardo Seoane nicht gut. Lediglich fünf Torschüsse wurden erspielt. Das Bern überhaupt auf die Siegestrasse gelang, lag vor allem an einem Spieler, der jedoch nicht das Trikot von YB Bern trug. Luganos Abwehrspieler Eloge Yao brachte es fertig zwei Eigentore in einem Spiel zu fabrizieren. Nach gut einer halben Stunde passierte das erste Eigentor. Nach einer Stunde folgte dann das zweite Missgeschick. Innenverteidiger Mohamed Ali Camara erzielte in der Nachspielzeit den 3:0 Endstand.

Der FC Thun dagegen hat es am letzten Spieltag verpasst gehabt im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Punkte gut zu machen. Im Spiel gegen den FC Luzern verlor man das Spiel bereits nach knapp einer Viertelstunde. Durch Tore von Lucas Alves und Francesco Margiotta lag das Team von Trainer Marc Schneider schnell mit 0:2 hinten. Die letzten Wochen bzw. Monate verliefen nicht gerade so, dass Thun vor Selbstvertrauen sprüht. Daher tut so ein früher Rückstand enorm weh. Umso mehr war es erstaunlicher, dass Thun fast doppelt so viel Ballbesitz hatte, als der FC Luzern.

Thun liess den Ball gut laufen, aber nach vorne kam halt zu wenig. Luzern dagegen konzentrierte sich auf seine Defensivaufgaben, um dann mit schnellen Angriffen für Gefahr zu sorgen. Eine der zahlreichen Chancen nutzte Pascal Schürpf nach gut einer Stunde zum entscheidenden 3:0. Thuns Justin Roth sah seine 4. Gelbe Karte und ist somit für das Duell gegen den Tabellenzweiten gelbgesperrt.

Voraussichtliche Aufstellung YB Bern:

von Ballmoos – Janko, Camara, Zesiger, Lotomba – Lustenberger, Martins, Moumi Ngamaleu, Gaudino, Sulejmani – Fassnacht

Voraussichtliche Aufstellung FC Thun:

Faivre – Glarner, Havenaar, Rodrigues, N. Hefti – Tosetti, Bertone, Hasler, Karlen – Rapp, Munsy

Der Sportwetten Schweiz Tipp: Mehr als 3,5 Tore – Beste Wettquote von 2,10 bei Bahigo.

Basel - Sion

Thun - Bern

Tipp:

Super League Tipps zum 29. Spieltag

2.10

Schweiz Super League

Tuesday, 7. July 2020

20:30

Basel - Sion

Thun - Bern

Tipp:

Super League Tipps zum 29. Spieltag

2.10

Schweiz Super League

Tuesday, 7. July 2020

20:30

Super League Tipp 2: FC Sion – FC Basel, Mittwoch, 08.07.2020 um 20.30 Uhr, Stade de Tourbillon

Der FC Sion hat am letzten Spieltag den besten Eindruck aller Mannschaften, die unten im Tabellenkeller stehen, hinterlassen. Im Spiel gegen den FC St. Gallen verlor man mit 1:2. Schaut man sich jedoch mal die Spielstatistik näher an, so erkennt man, dass Sion mehr Ballbesitz hatte. Auch in Sachen Torschüsse war man fast auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter. Und das auswärts. Dabei begann das Spiel aus Sicht von Sion mehr als schlecht. Durch zwei schnelle Tore von Ermedin Demirovic in der 12. und 19. Spielminute führte der Favorit aus St. Gallen. Sion beeindruckte dies aber überhaupt nicht. Nur drei Minuten nach dem 0:2 verkürzte Baltazar auf 1:2. St. Gallen hatte daraufhin gute Chancen auf das 3:1, vergab diese jedoch.

Im zweiten Durchgang passierte nicht mehr viel. Nach knapp sechs Monaten Durststrecke konnte Demirovic somit sein Team zum wichtigen Heimerfolg schießen. Ganz andere Sorgen hat der FC Basel. Durch die Misserfolge in den letzten Wochen hat man den direkten Kontakt nach ganz oben ein wenig aus den Augen verloren. Umso wichtiger wird es sein, seine Hausaufgaben zu machen und abzuwarten, ob eines der beiden führenden Teams schwächelt.

Basel empfing am letzten Samstag den Tabellenletzten Neuchâtel Xamax. Basel begann gut und führte nach 17 Minuten durch ein Tor von Raoul Petretta. Nach der Führung hatte Neuchâtel seine erste Gelegenheit, scheiterte jedoch an Torhüter Omlin. Basel hatte das Spielgeschehen weitestgehend im Griff. Man erspielte sich immer wieder gute Chancen. Im zweiten Durchgang kam Neuchâtel viel besser in das Spiel. Die Folge war ein paar gute Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Am Ende traf dann noch Arthur Cabral zum 2:0 (82. Spielminute). Dies war dann auch der Endstand.

Voraussichtliche Aufstellung FC Sion:

Fickentscher – Maceiras, Bamert, Abdellaoui, Theler – Baltazar, Ndoye, Ruiz, Itaitinga, Kasami – Uldrikis

Voraussichtliche Aufstellung FC Basel:

Omlin – Isufi, Cömert, van der Werff, Petretta – F. Frei, Ramires, Stocker, Campo, Vishi – Arthur Cabral

Tipp: Unter 2,5 Tore – Beste Quote von 2,2 bei Bahigo.

betathomesb

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

888sportsb

100% bis 200€, 6x Bonus mit Mindestquote 1,50

bet365sb

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

10betsb

50% bis 50€, 5x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

Weitere Spielpaarungen am 29. Spieltag der Super League Schweiz

  • Neuchâtel Xamax – FC Zürich – 07.07.2020 um 20.30 Uhr
  • Servette Genf – FC Luzern – 08.07.2020 um 20.30 Uhr
  • FC Lugano – FC St. Gallen – 09.07.2020 um 20.30 Uhr