Super League Tipps, 22. Spieltag 2019/2020

Die Mannschaft der Stunde in der Schweiz ist eindeutig St. Gallen. Am letzten Wochenende konnte mit dem 1:0 Erfolg zu Hause gegen Servette Genf die Tabellenführung behauptet werden. Ärgster Verfolger ist der amtierende Meister YB Bern. Bern ist punktgleich hat jedoch das um fünf Tore schlechtere Torverhältnis. Auf Rang drei folgt der FC Basel.

Der FCB konnte seinen Negativlauf mit einem deutlichen 4:0 beim FC Zürich stoppen. Wie lange kann St. Gallen die beiden großen Clubs aus Bern und Basel ärgern? Im Tabellenkeller scheint sich so langsam die Spreu vom Weizen zu trennen. FC Thun und Xamax Neuchâtel haben bereits sieben Punkte Rückstand auf den ersten direkten Nicht-Abstiegsplatz. Wenn noch Hoffnung aufkeimen sollte, dann muss so schnell wie möglich eine (kleine) Siegesserie her.

Tipp 1: FC Lugano – YB Bern, Sonntag, d. 16.02.2020 um 16 Uhr im Stadio comunale di Cornaredo

Beim FC Lugano läuft es seit Wochen nicht so wie erhofft. In den letzten fünf Ligaspielen setzte es zwei Niederlagen und drei Unentschieden. Lugano kann von Glück sprechen, dass es Vereine gibt die ähnlich oder noch schlechter sind, sodass sie sich derzeit nicht akuter Abstiegsgefahr befinden. Mit lediglich 22 geschossenen Toren hat Lugano die zweitschlechteste Offensive der Super League. Nur Tabellenschlusslicht FC Thun hat mit 21 Treffern einen schlechteren Wert. Genau gegen den FC Thun musste das Team von Trainer Maurizio Jacobacci am vergangenen Spieltag auswärts antreten.

Lugano tat sich schwer gegen den Tabellenletzten. Man hatte zwar leicht mehr Ballbesitz, nach vorne ging jedoch nicht viel. Thun dagegen lief viel und hatte einen guten Zug zum Tor. Die Folge war eine 2:0 Führung nach etwa 20 Minuten. Lugano konnte kurz vor der Pause per Elfmeter verkürzen. Wer jetzt jedoch gedacht hatte, die Gäste kommen nach dem Seitenwechsel wie verwandelt aus den Kabinen, der irrte sich. Das Spiel verlief so weiter wie in der ersten Halbzeit. Nach gut einer Stunde erhöhte Thun auf 3:1. Es dauerte jedoch nur vier Minuten ehe Thun durch ein Eigentor auf 3:2 verkürzte. Man merkte Lugano wollte mehr, aber an diesem Tag ging in der Offensive nicht viel.

Damit blieb es beim verdienten 3:2 Erfolg des Tabellenletzten. Der Tabellenzweite YB Bern konnte sich eine Woche nach der durchaus überraschenden Niederlage beim FC Luzern ein wenig rehabilitieren. Im Heimspiel gegen den FC Sion gab es einen 1:0 Sieg. Bern war in allen Belangen überlegen, jedoch fehlte die Leichtigkeit und das notwendige Quäntchen Glück, um frühzeitig den Sieg einzutüten. Wieder einmal traf Jean-Pierre Nsame zum 1:0 (sein 17. Saisontreffer). Verzichten muss Trainer Gerardo Seoane auf eben Jean-Pierre Nsame und Moumi Ngamaleu. Beide erhielten im Spiel gegen FC Sion ihre 4. gelbe Karte und sind somit für ein Spiel gesperrt.

Voraussichtliche Aufstellung FC Lugano:

Baumann – Eloge Yao, Sulmoni, Maric, Daprela – Lovric, Covilo, Custodio – Bottani, Gerndt, Aratore

Voraussichtliche Aufstellung YB Bern:

von Ballmoos – Janko, Lustenberger, Lefort, U. Garcia – Spielmann, Martins, Aebischer, Fassnacht –Hoarau, Mambimbi

Tipp: YB Bern gewinnt – die beste Quote 1,95 bei Bet365

FC Lugano – YB Bern

FC Basel - FC Thun

Tipp:

Proftiable Expertentipps im Artikel.

1.95

Schweiz Super League

Saturday, 15. February 2020

19:00

Schweiz

Tipp 2: FC Basel – FC Thun, Samstag, d. 15.02.202 um 19 Uhr im St. Jakob Park

Die Fans vom Vizemeister FC Basel mussten in den letzten drei Ligaspielen ungewohnt viele Niederlagen verkraften. Den Anfang dieser Negativserie machte kurz vor Weihnachten das Spiel in Luzern (1:2). Daraufhin folgten in den beiden Topspielen gegen YB Bern und St. Gallen weitere Niederlagen. Erst am vergangenen Wochenende konnte das Team von Trainer Marcel Koller den Abwärtstrend mit einem überzeugenden 4:0 Auswärtssieg beim FC Zürich stoppen. Gefeierter Held dieses Spiels war Basels Fabian Frei mit drei Toren.

Basel lag zur Halbzeit mit 2:0 in Front. Die Höhe und die Entscheidung über den Sieger dieser Partie erfolgte erst kurz vor Schluss. Zürich hatte lediglich eine einzige Chance im Spiel, viel zu wenig, um wirklich gefährlich zu werden. Von den Problemen des FC Basel kann der FC Thun nur träumen. Mit nur 15 Punkten in 21 Spielen liegt man auf Platz 10. Die letzten Spiele geben jedoch Anlass zur Hoffnung.

Vor drei Wochen konnte man zu Hause den FC Sion mit 2:1 schlagen. Dann gab es einen Dämpfer in Form einer 0:2 Auswärtsniederlage bei Servette Genf. Am vergangenen Spieltag wurde der FC Lugano mit 3:2 verdient besiegt. Schaut man sich die Tabelle an, so muss der FC Thun weiter punkten, ansonsten ist der Klassenerhalt utopisch. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive hat Thun die schlechtesten Werte. Es gilt hier sich deutlich zu verbessern.

Voraussichtliche Aufstellung FC Basel:

Omlin – Widmer, Cömert, Alderete, Riveros – T. Xhaka, Stocker, F. Frei – Bunjaku, Bua, Arthur Cabral

Voraussichtliche Aufstellung FC Thun:

Faivre – Glarner, Havenaar, Sutter, Kablan – Bertone, Hasler, Stillhart, Castroman – Munsy, Rapp

Tipp: FC Basel gewinnt (Handicap 0:1) – Die beste Quote 1,80 bei Bahigo

Weitere Spielpaarungen:

FC Sion – Xamax Neuchâtel15.02.2020 um 19 Uhr

Servette Genf – FC Zürich16.02.2020 um 16 Uhr

FC Luzern – St. Gallen16.02.2020 um 16 Uhr