Super League Tipps, 20. Spieltag Saison 2019/2020

Aus dem monatelang anhaltenden Zweikampf zwischen YB Bern und dem FC Basel um die schweizerische Meisterschaft ist spätestens seit letzten Wochenende ein Dreikampf geworden. Während Spitzenreiter YB Bern sich im direkten Duell gegen Basel durchsetzen konnte, gewann St. Gallen sein Heimspiel gegen Lugano.

Somit sind die ersten drei Mannschaften nur fünf Punkte auseinander. Im Gegensatz zum Kampf um die Meisterschaft, sind die Fronten um die Europa League Plätze zwischen Servette Genf und FC Zürich einigermaßen klar geklärt. Beide Teams sind auf den Plätzen, die zur Europa League Qualifikationsphase berechtigen. Der Abstand zum Tabellensiebten ist mit neun Punkten schon ein wenig komfortabel. Aber ein Zurücklehnen ist nicht erlaubt!

Tipp 1: FC Basel – St. Gallen, Sonntag, d. 02.02.2020 um 16 Uhr im St. Jakob-Park

Für den FC Basel ist dies das zweite Topspiel innerhalb einer Woche. Nach dem man am vergangen Wochenende beim Spitzenreiter YB mit 0:2 verloren hatte, muss man nun als neuer Tabellendritter gegen den Tabellenzweiten FC St. Gallen ran. Das Spiel gegen die Young Boys verlief für den FCB mehr schlecht als recht. Man kam nicht wirklich in das Spiel rein. YB Bern hatte mit 63% Ballbesitz klar mehr vom Spiel. Auch wenn Bern nicht die Fülle von Chancen hatte, so waren sie in Summer deutlicher gefährlicher als Basel.

Toptorjäger Jean-Pierre Nsame erzielte nach knapp 40 Minuten das wichtige 1:0 für Bern. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild. Bern diktierte das Spiel und Basel brachte nach vorne kaum etwas zu Stande. Man merkte schon das Fehlen von Spielern wie Cömert, Cabral und Xhaka. Gute zehn Minuten vor Schluss erzielte Hoarau per Kopf die Entscheidung mit seinem Tor zum 2:0. Für Basel kommt nun das Spiel gegen St. Gallen zur Unzeit. Die Niederlage gegen Bern war bereits die zweite Pleite in Folge.

Ist das die große Chance von St. Gallen sich mit einem Sieg bei Basel auf fünf Punkten abzusetzen? St. Gallen hat in den letzten fünf Ligaspielen vier gewonnen. Nur das Spiel kurz vor Weihnachten zu Hause gegen den FC Zürich wurde mit 1:3 verloren. Im ersten Spiel des Kalenderjahres 2020 gab es einen 3:1 Heimerfolg über Lugano. Trotz Überlegenheit und zwischenzeitlichen 0:1 Rückstand dauerte es bis zur zweiten Halbzeit ehe St. Gallen in Führung ging. Innerhalb von 120 Sekunden drehten Demirovic und Abril das Spiel in eine 2:1 Führung. Nach gut 75 Minuten markierte Abril mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag das 3:1 und tütete somit den Sieg ein.

Voraussichtliche Aufstellung FC Basel:

Omlin – Widmer, Bergström, Riveros, Petretta – Zuffi, F. Frei, Zhegrova, Pululu – Bua, von Moos

Voraussichtliche Aufstellung FC St. Gallen:

Ati Zigi – S. Hefti, Stergiou, Letard, Muheim – Quintilla, L. Görtler, Ruiz, Guillemenot – Itten, Babic

Tipp: St. Gallen gewinnt – Die beste Quote 3,4 bei Bet365.

Tipp 2: FC Sion – FC Zürich, Sonntag, d. 02.02.2020 um 16 Uhr im Stade de Tourbillon

Der FC Sion steht in der Tabelle derzeit da wo er in der Abschlusstabelle 2018/29 auch stand. Tabellenplatz 8. Mit 21 Punkten hat man genauso viele Punkte wie der Tabellensechste FC Lugano. Nach unten hat man ein Punktepolster von sieben Punkten. Am vergangenen Spieltag bekleckerte man sich wahrlich nicht mit Ruhm. Beim abgeschlagenen Schlusslicht FC Thun setzte es eine 1:2 Auswärtsniederlage.

Es war erst der dritte Sieg überhaupt für Thun. Sion verschlief den Anfang der Partie komplett und lag bereits nach vier (!) Minuten mit 0:2 hinten. Sion benötigte lange um aus der Schockstarre herauszukommen. Mit der Zeit übernahm Sion die Spielkontrolle, aber konnte sich kaum zwingende Torgelegenheiten herausspielen. Erst in der zweiten Halbzeit (70. Minute) belohnte Sich Sion selbst mit dem 1:2 Anschlusstreffer. Zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen. Schaut man sich Anzahl der Gegentore mal an (37) so wird schnell klar, warum Sion im unteren Tabellendrittel steht.

Nach Schlusslicht FC Thun (41) hat Sion damit die zweitschlechteste Abwehr der gesamten Liga. Mit dem FC Zürich kommt ein Gegner, der mit 35 Gegentoren die drittschlechteste Abwehr hat. Somit sollten Tore in dieser Spielpaarung garantiert sein. Im Gegensatz zum FC Sion hat Zürich aber neun Punkte mehr auf dem Konto.

Vor einer Woche verlor man zu Hause gegen den FC Luzern mit 2:3. Zürich begann gut und ging früh (5. Minute) in Führung. Luzern liess sich nicht beirren und schlug kurz Zeit später zurück. Nach gut einer halben Stunde führte der Gast mit 3:1. Danach beruhigte sich das Spiel ein wenig. Im zweiten Durchgang versuchte Zürich alles, aber außer den 2:3 Anschlußtreffer sollte der Elf von Trainer Ludovic Magnin nicht mehr gelingen.

Voraussichtliche Aufstellung FC Sion:

Fickentscher – Maceiras, Ruiz, Bamert, Facchinetti – Kasami, Grgic, Kouassi, Lenjani – Toma, Patrick Luan

Voraussichtliche Aufstellung FC Zürich:

Brecher – Rüegg, Nathan, M. Kryeziu, Kempter – Janjicic, Domgjoni, Aiyegun, Marchesano – Schönbächler, Kramer

Tipp: Über 2,5 Tore – Beste Quote 1,55 bei Bahigo.

Weitere Spielpaarungen in der Super League:

FC Luzern – YB Bern01.02.2020 um 19 Uhr

FC Lugano – Xamax Neuchâtel01.02.2020 um 19 Uhr

Servette Genf – FC Thun02.02.2020 um 16 Uhr