Super League Tipps, 16. Spieltag, 2020/21

Die Corona-Pandemie hat die Super League in der Schweiz weiterhin fest im Griff. Von fünf Ligaspielen wurden am letzten Spieltag zwei kurzfristig aufgrund von Coronafällen abgesagt. Das betraf die Partie FC Luzern gegen FC Lugano und das Spiel Servette Genf gegen FC St. Gallen. Unterdessen fand die Partie zwischen dem Tabellenletzten FC Vaduz und dem Spitzenreiter YB Bern statt. Am Ende konnte sich das Schlusslicht über einen Punkt freuen, da das Spiel torlos endete. Bern kann die Punkteteilung sicherlich verschmerzen, da man immer noch genug Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Lugano hat. Wir schauen jetzt auf die Super LEague Tipps für den 16. Spieltag (27.01.-28.01.2021)

Mit Sicherheit hat das Ergebnis von der Partie zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich für Gesprächsbedarf gesorgt. Zürich gewann nämlich glatt mit 4:1 beim FCB. Durch diesen Erfolg konnte man bis auf einen Punkt an Basel in der Tabelle herankommen. In dem Tabellenkeller konnte neben dem FC Vaduz vor allem der FC Sion mächtig Punkte gut machen. Im Spiel gegen den Aufsteiger FC Lausanne-Sport gewann man knapp mit 1:0.

Der nun anstehende 16. Spieltag der Super League findet unter der Woche statt. Im Vorfeld sind schon die beiden Begegnungen FC Lugano gegen Servette Genf und FC St. Gallen gegen FC Luzern abgesagt worden. Somit finden nur drei statt fünf Ligaspiele statt. Dabei empfängt YB Bern den FC Lausanne-Sport. Hier kann der Meister gleich Wiedergutmachung betreiben. In Zürich kommt es zum Duell zwischen dem FC Zürich und FC Vaduz. Abschließend findet am Donnerstag die Partie FC Sion gegen den FC Basel statt. Wie hat sich Basel von dem 1:4 Debakel erholt? Kann Sion sich weiter von den Abstiegsplätzen befreien?

Super League Tipps 1: FC Zürich – FC Vaduz (Mi, 18:15 Uhr)

Für Zürich hätte der Auftakt nach der weihnachtlichen Pause nicht besser klappen können. Im ersten Durchgang hatte man von Beginn an den Ton angegeben, ohne jedoch richtig wirklich gefährlich zu werden. Erst gegen Ende der ersten 45 Minuten wurde Basel stärker und hatte durchaus Möglichkeiten in Führung zu gehen. Es blieb jedoch beim 0:0. Im zweiten Durchgang sollte dann etwas Historisches passieren. Seit 2013 hatte Zürich nämlich beim FC Basel nicht mehr gewinnen können.

Super League Wetten Lausanne

An diesem Tag durfte es aber keinen anderen Sieger als Zürich geben. Zürich dominierte und belohnte sich nach gut einer Stunde endlich selber für sein couragiertes Auftreten. Zwar wurden zwei der vier Tore offiziell als Eigentore notiert, aber die wurden so erzwungen, so dass dem Abwehrspieler keine andere Wahl blieb, als in das eigene Tor zu schießen. Innerhalb von sechs Minuten führte Zürich mit 2:0. In der 80. Minute erhöhte Fabian Frei per Eigentor unfreiwillig auf 1:3 für die Gäste. In der Nachspielzeit markierte Marchesano per Elfmeter den 4:1 Endstand. Durch den Sieg hat man nach oben (ausgenommen Platz eins) wieder Kontakt. Auf den Zweitplatzierten FC St. Gallen sind es nur ein Punkt Rückstand.

Und nun kommt der Aufsteiger FC Vaduz, der abgeschlagen auf dem letzten Platz steht. Da ist ein Sieg doch Pflicht oder? Nun, das hatte der letzte Spieltag gezeigt, dass Siege nicht einfach planbar sind. Vaduz spielte am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den souveränen Tabellenführer YB Bern 0:0. Vaduz war in Sachen Kampf, Leidenschaft und Härte dem Kontrahenten weitestgehend überlegen. Man muss aber auch fairerweise sagen, dass die rote Karte (39.) gegen Berns Toptorjäger Jean-Pierre Nsame dem Aufsteiger in die Karten gespielt hatte. Dennoch war die gezeigte Leistung ein Fingerzeig. Vielleicht geht ja auch was in Zürich?

Unser Super League Tipp: Weniger als 2,5 Tore – Quote 2,30 mit Bahigo Schweiz.

FC Zürich – FC Vaduz

YB Bern – FC Lausanne-Sport

Tipp:

Super League Schweiz

2.28

Schweiz Super League

Wednesday, 27. January 2021

16:00

Super League Tipps 2:YB Bern – FC Lausanne-Sport (Mi, 16 Uhr)

Für den amtierenden Meister und Spitzenreiter war der Ligaauftakt nach der Winterpause mehr schlecht als recht verlaufen. Gegen ein tief stehendes Vaduz tat sich Bern ungemein schwer. Hinzu kam dann noch eine rote Karte gegen Jean-Pierre Nsame in der 39. Minute. Knapp eine Stunde in Unterzahl ein Abwehrbollwerk zu knacken ist nicht gerade die leichteste Aufgabe. Vaduz verteidigte geschickt, Bern hatte keine Ideen die Abwehrreihen zu knacken. Am Ende waren es 3:3 Torschüsse. Sehr wenig für das Team von Trainer Gerardo Seoane. Letztlich kann aber Bern mit dem Punkt leben. Dank der Patzer der Konkurrenten kurz vor Weihnachten, haben die Young Boys noch einen komfortablen Punktevorsprung. Die Frage wird sein wie das Team auf den Ausfall bzw. Sperre von Nsame reagieren wird.

Super League Tipps

Der Aufsteiger aus Lausanne hat seinen Auftakt im neuen Jahr in den Sand gesetzt. Im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten FC Sion, musste man eine 0:1 Niederlage einstecken. Es ist nun das zweite Spiel in Folge ohne Sieg. Im Spiel gegen Sion sah man zwei Teams auf Augenhöhe. Lausanne hatte zwar ein wenig mehr Spielanteile, konnte sich aber nicht viel mehr Torchancen herausspielen als der Gegner. Sion konnte im Gegensatz eine der wenigen Chancen nutzen. Gaetan Karlen traf in der Mitte der ersten Halbzeit (26.). Viel mehr kam aber auch nicht. Das Spiel wäre ohne diesen Treffer sicherlich torlos über die Bühne gegangen. Sicher ist, dass im Spiel gegen Bern mehr kommen muss.

Kann Lausanne von der Sperre von Nsame profitieren? Je länger Lausanne da 0:0 halten kann, desto größer wird die Chance etwas Zählbares mitzunehmen.

Tipp: YB Bern gewinnt (Handicap 0:1) – Quote 1,85!

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

Weitere Begegnungen vom 16. Spieltag der Super League Schweiz:

  • FC Lugano – Servette Genf – 28.01.2021 (abgesagt)
  • FC St. Gallen – FC Luzern – 28.01.2021 (abgesagt)
  • FC Sion – FC Basel – 28.01.2021 um 20:30 Uhr