Super League Tipps zum 15. Spieltag der Saison 2020/21

Nach einer im verhältnismäßig langen Winterpause (im Vergleich zu den meisten anderen Fußballligen in Europa) rollt der Ball am kommenden Wochenende (23.-24.01.2021) auch wieder in der Schweiz. Vor der Winterpause gab es das Spitzenspiel zwischen dem FC St. Gallen und Spitzenreiter YB Bern. Das Team aus Bern gewann mit 2:1 und konnte somit seinen Vorsprung in der Super League auf fünf Punkte ausbauen. Für den Verlierer aus St. Gallen geht es am kommenden Sonntag nach Genf. Dort wartet mit Servette ein Verein, der gut begonnen hatte, jetzt jedoch sich im Mittelfeld wiederfindet.

 

Im Endeffekt hat das Team aus Vaduz nichts zu verlieren. Dementsprechend locker können sie in diese Partie gehen. Vielleicht gelingt ja doch eine große Überraschung. Der Liga täte dies sicherlich gut. Der Tabellenzweite FC Basel empfängt den FC Zürich. Es ist das Topspiel an diesem 15. Spieltag. Tabellenzweiter gegen Tabellenvierter. Wer wird sich durchsetzen? Des Weiteren trifft der FC Luzern auf den FC Lugano. Luzern benötigt jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Ein Sieg gegen Lugano würde sicherlich weiterhelfen.

Ebenfalls im Kampf um den Nicht-Abstieg geht es beim FC Sion. Der Tabellenvorletzte muss zum Aufsteiger FC Lausanne-Sport. Lausanne hatte einen starken Saisonstart hingelegt gehabt, in den letzten Wochen vor Weihnachten jedoch deutlich nachgelassen. Für einen Aufsteiger steht man mit 19 Punkten nach 14 Spielen aber immer noch auf einen respektablen 6. Tabellenplatz.

Super League Tipps 1:FC Basel – FC Zürich (Sa, 20:30 Uhr)

Für den FC Basel verlief die Serie vor Weihnachten durchwachsen. Immer dann, wenn man dachte das Team hat sich gefunden, da kam der nächste Rückschlag. Die Folge daraus war, dass man nach 14 Ligaspielen sieben Siege einfahren konnte, jedoch auch fünf Niederlagen einstecken musste. Für ein Topteam ein recht hohe Anzahl. Dennoch reicht es aktuell für den 2. Tabellenplatz aus. Mit fünf Punkten liegt man hinter Spitzenreiter YB Bern. Wenn man oben noch etwas ausrichten möchte, dann ist ein Sieg Pflicht gegen den FC Zürich. Das letzte Spiel vor Weihnachten konnte das Team von Trainer Ciriaco Sforza mit 2:1 in Luzern gewinnen.

Zurich Basel Super League

Basel startete gut und konnte nach etwa 35 Minuten bereits einen 2:0 Vorsprung feiern. Im zweiten Durchgang liess der FCB nach und kassierte prompt den 2:1 Anschlusstreffer. Dabei blieb es glücklicherweise aus Sicht der Baseler. Mit 20 geschossenen Toren stellt Basel mit den Young Boys zusammen die beste Offensive. Mit dem Offensivduo Arthur Cabral und Pajtim Kasami (beide sechs Tore) stellt Basel die besten Offensivakteure der Liga. Davon ist der FC Zürich weit entfernt. Mit 19 Punkten steht man auf einen 5. Platz der Super League. Nach schlechtem Saisonstart hat sich Team aus Zürich gefunden.

Kurz vor Weihnachten erlebte der FC Zürich dann erneut eine Schwächephase. Die letzten drei Ligaspiele konnten nicht gewonnen werden. Zuletzt gab es ein schwaches 0:0 Unentschieden zu Hause gegen den Abstiegskandidaten FC Sion. Zwar dominierte Zürich den Gegner und hatte mehr als zehn Schüsse auf das Tor, aber ein Treffer sollte nicht gelingen. Nichtsdestotrotz sollte Zürich nicht unterschätzt werden. Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit, es war der 4. Spieltag, konnte sich Zürich mit 1:0 durchsetzen. Von daher hat der FC Basel noch eine offene Rechnung zu begleichen.

Unser Super League Tipp: FC Basel gewinnt – Beste Quote von 1,80 mit Bahigo Schweiz!

FC Basel – FC Zürich

Servette Genf – FC St. Gallen

Tipp:

Super League Schweiz

1.80

Schweiz Super League

Saturday, 23. January 2021

18:15

Super League Tipps 2: Servette Genf – FC St. Gallen (So, 16 Uhr)

Servette Genf ist eine von drei Mannschaften, die mit 19 Punkten im Mittelfeld steht. Das ist nur ein Punkt hinter dem aktuellen Tabellendritten FC Lugano. Von daher ist für Genf noch einiges drin. Aus diesem Grund wäre ein Sieg gegen den FC St. Gallen, der ebenfalls nur einen Punkt vor Genf steht, enorm wichtig. Kurz vor den Weihnachtsferien hatte sich Servette jedoch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, als sie im Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Vaduz nur zu einem 1:1 Unentschieden kam. In einem recht ausgeglichenen Spiel musste man kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen.

Super League Tipps - St. Gallen - Vaduz

Servette tat sich schwer gegen die massive Deckung des Schlusslichts. Das wird gegen St. Gallen ganz anders werden. Die Ostschweizer werden selber versuchen nach vorne zu kommen, um Tore zu erzielen. Dadurch werden sich Lücken auftun, die Genf versuchen wird zu nutzen. Trainer Geiger muss auf Stürmer Grejohn Kyei verzichten, da dieser aufgrund seiner 4. gelben Karte gesperrt ist. St. Gallen hatte vor Weihnachten keinen guten Lauf und wartet nun seit drei Ligaspielen auf einen Sieg. Im Spitzenspiel am letzten Spieltag musste man sich knapp mit 1:2 gegen Bern geschlagen geben.

Bern schlug im zweiten Durchgang in Person von Siebatcheu zweimal zu, ehe Staubli noch den Anschlusstreffer gelang (83.). Der kam jedoch zu spät. Dadurch hatte es St. Gallen verpasst gehabt Big-Points zu machen. Mit dem Spiel gegen Genf hat nun St. Gallen erneut die Chance Punkte zu sammeln und in der Tabelle weiter nach oben zu rutschen.

Tipp: Weniger als 2,5 Tore – Quote 1,80!

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

Weitere Begegnungen am 15. Spieltag der Super League Schweiz:

  • FC Lausanne-Sport – FC Sion – 23.01.2021 um 18:15 Uhr
  • FC Luzern – FC Lugano – 24.01.2021 um 16 Uhr
  • FC Vaduz – Young Boys Bern – 24.01.2021 um 16 Uhr