Super League Tipps, 13. Spieltag, 2020/21

In der Schweiz hat sich kurz vor Weihnachten ein wenig die Spreu vom Weizen getrennt. Die Spreu ist in diesem Fall YB Bern. Die Young Boys gewannen unter der Woche das Topspiel beim FC Basel mit 2:0. Da die dahinterliegenden Mannschaften wie St. Gallen oder auch der FC Zürich nicht gewinnen konnten, ist Bern der große Gewinner des 12. Spieltags. St. Gallen musste sich im Verfolgerduell zu Hause gegen den FC Lugano mit einem torlosen Remis zufriedengeben. Im Aufsteigerduell hat sich am vergangenen Spieltag der FC Lausanne-Sport mit 2:0 beim FC Vaduz durchgesetzt.

Dadurch wird die Lage des Tabellenletzten Vaduz immer prekärer. Auf das rettende Ufer sind es jetzt schon sieben Punkte Rückstand. Der vorletzte Spieltag im Jahr 2020 hat einige besondere Duelle aufzubieten. Zum einen spielt der FC Basel gegen den FC St. Gallen. Wie haben die Baseler die Niederlage gegen Bern verkraftet? Wer bleibt hier der erste Verfolger? Das Schlusslicht bekommt die nächste Chance sich punktemäßig zu verbessern. Der FC Vaduz reist zum Abstiegsduell zum FC Sion an. Sion steht nur mit zwei Punkten mehr auf dem Konto auf dem vorletzten Platz. Sollte Vaduz auch hier das Spiel verlieren, dann gehen trotz der noch recht jungen Saison, allmählich die Lichter aus.

Super League Tipp 1: FC Zürich – Servette Genf (So, 20.30 Uhr)

Vor ein paar Wochen stand der FC Zürich noch weit unten in der Tabelle. Besser gesagt am 4. Spieltag stand der Traditionsklub FC Zürich mit nur einem Punkt am Tabellenende. Die Folge war die Trennung vom damaligen Coach Ludovic Magnin nach dem 3. Spieltag. Seitdem ist Massimo Rizzo neuer Trainer. Mit viel Ruhe und Arbeit kletterte Zürich nun Stück für Stück aus der Krise. Mittlerweile befindet man sich in ruhigerem Fahrwasser. Nach zwölf Spielen hat man derzeit 18 Punkte, nur ein Punkt hinter den aktuellen Tabellenzweiten FC Basel. Die englische Woche verlief bislang recht positiv.

Super League Tipps FC Zürich Schweiz

Am vergangenen Sonntag gab es einen 1:0 Sieg beim FC Lugano. Nur drei Tage später spielte man in Luzern 0:0 Unentschieden. Mit 19 geschossenen Toren hat man die beste Offensive der Super League. Jedoch sind 15 Gegentore ein zu hoher Wert, um weiter nach oben zu kommen. Genau hier muss Neu-Trainer Rizzo ansetzen. Wenn man die Abwehrschwäche besser hinbekommt, dann ist der Weg nach oben noch lange nicht vorbei. Dass er daran arbeitet sieht man an den beiden letzten Ligaspielen. Dort gab es jeweils kein Gegentor. Vielleicht ein Anfang einer Serie?

Trainer Rizzo muss aufgrund einer Gelbsperre auf Nathan (4. gelbe Karte) verzichten. Servette Genf ist derzeit gut drauf. In den letzten drei Ligaspielen gab es zwei Siege und ein Remis. Unter der Woche spielte man zu Hause gegen den FC Sion (9. Platz) lediglich 1:1 Unentschieden. In einer kampfbetonten Partie (7x gelb und eine rote Karte) ging der Gast aus Sion nach gut einer Viertelstunde in Führung. Beide Teams schenkten sich nichts. Nach gut einer Stunde schwächte sich Sion selber durch eine rote Karte. Keine zehn Minuten später glich Genf durch Fofana zum 1:1 aus. Dabei blieb es.

Ein gerechtes Remis, da beide Teams um diesen Punkt hart gekämpft hatten. Trainer Alain Geiger muss auf Mittelfeldspieler Boris Cespedes aufgrund seiner 4. gelben Karte verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung FC Zürich:

Brecher – Wallner, Sobiech, Rohner, Aliti – Doumbia, Domgjoni, Tosin, Marchesano, Gnonto – Kramer

Voraussichtliche Aufstellung Servette Genf:

Frick – Sauthier, Rouiller, Severin, Clichy – Cognat, Mendy, Valls – Schalk, Kyei, Fofana

Tipp: FC Zürich gewinnt – Beste Wettquote von 2,10 bei Bahigo Schweiz.

FC Zürich – Servette Genf

FC Basel – FC St. Gallen

Tipp:

Super League Schweiz

2.10

Schweiz Super League

Saturday, 19. December 2020

18:15

Super League Tipp 2: FC Basel – FC St. Gallen (Sa, 20.30 Uhr)

Basel war in den letzten Wochen so richtig gut drauf, es gab u.a. drei Sieg in Serie. Dann kam das Spiel gegen YB Bern. Das Team von Trainer Ciriaco Sforza hatte die Gelegenheit ganz nah an den Tabellenführer zu kommen, aber die Young Boys machten einen Strich durch die Rechnung. Bereits nach 45 Minuten lag Basel mit 0:2 hinten. Beide Bern-Stürmer (Elia und Nsame) trafen. Beide Teams hatten gleich viel vom Spiel, aber Bern war zielführender und suchte mehr den Abschluss. Das blieb auch nach dem Seitenwechsel so. Am Ende hatte Bern 9:3 Torschüsse.

Zurich Basel Super League

Der Sieg des Spitzenreiters war somit nicht unverdient. Für den FCB bedeutet die Niederlage kein Beinbruch, hat man ja jetzt gleich die Chance im Spiel gegen den Tabellendritten aus St. Gallen Wiedergutmachung zu betreiben. Dabei sollte Basel zunächst einmal darauf achten, hinten die Abwehr dicht zu halten. 15 Gegentore sind einfach zu viel. Im Vergleich zu YB Bern, die lediglich sieben Gegentore haben, ist das ein miserabler Wert. Der FC St. Gallen hat in den letzten fünf Ligaspielen nicht verloren. Drei Unentschieden und zwei Siege wurden erzielt.

Am vergangenen Mittwoch gab es im Verfolgerduell gegen Lugano ein torloses Remis. St. Gallen hatte ein wenig mehr vom Spiel, aber die Chancen konnten nicht genutzt werden. Lugano griff auch immer wieder gefährlich an, aber beide Teams hatten das Toreschießen an diesem Tag nicht erfunden. Bei St. Gallen ist das Toreschießen schon die ganze Saison lang das Hauptproblem, warum es in dieser Spielzeit nicht so gut läuft wie im Vorjahr. Nach den Abgängen im Sommer war jedoch vielen klar, dass St. Gallen ein paar Schwierigkeiten bekommt.

Nur 11 Tore wurden erzielt bei 11 Ligaspielen. Das bedeutet ein Tor pro Spiel. Ein sehr schlechter Wert. Das erste Spiel zwischen beiden Teams gewann der FC Basel mit 3:1. Ein gutes Omen?

Voraussichtliche Aufstellung FC Basel:

Lindner – Widmer, Cömert, Klose, Jorge – Zuffi, F. Frei, Zhegrova, Kasami, Pululu – Arthur Cabral

Voraussichtliche Aufstellung FC St. Gallen:

Ati Zigi – Rüfli, Stergiou, Fazliji, Muheim – Quintilla, Bouba, Ruiz, André Ribeiro – Duah, Youan

Unser Wett-Tipp: FC Basel gewinnt – Beste Wettquote von 1,90 bei Bahigo Schweiz.

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

100% bis 100€, 5x EZ bei Mindestquote 1,70

100% bis 50€, 8x EZ + 8x Bonus, min. Quote 1,60

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

Weitere Begegnungen zum 13. Spieltag der Super League Schweiz

  • YB Bern – FC Lugano – 19.12.2020 um 18.15 Uhr
  • FC Sion – FC Vaduz – 20.12.2020 um 16 Uhr
  • FC Lausanne-Sport – FC Luzern – 20.12.2020 um 16 Uhr