Super League Tipp, 24. Spieltag, Saison 2019/2020

Das gab es auch schon lange nicht mehr. Am vergangenen Spieltag der Super League gab es in allen fünf Partien ein Unentschieden. Das bedeutet natürlich auch, dass sich weder im Meisterschafts- noch im Abstiegskampf nicht viel getan hat. St. Gallen führt weiterhin dank des besseren Torverhältnisses vor den punktgleichen YB Bern. Der FC Basel steht mit fünf Punkten Rückstand dahinter auf Rang drei. In Summe hat der vergangenen 24. Spieltag der Tabelle nicht wirklich weitergebracht. Mal schauen, ob sich am nächsten Wochenende umso mehr ändert. Dabei kommt es u.a. zu der Begegnung zwischen den YB Bern und dem FC Zürich. Beide Teams benötigen dringend die Punkte um ihre Ziele weiterhin im Auge zu behalten. Im Tabellenkeller kommt es zum absoluten Abstiegsknaller zwischen dem Tabellenvorletzten Neuchâtel Xamax und dem Tabellenletzten FC Thun. Wer wird die rote Laterne nach dem kommenden Wochenende in der Hand halten? 

Tipp 1: Young Boys Bern – FC Zürich, Samstag, d. 29.02.202 um 19 Uhr im Stade de Suisse

Was YB Bern und St. Gallen am letzten Wochenende im Spitzenspiel der Super League gezeigt haben, war aller Ehren wert. Ein halbes Dutzend Tore, ein Eigentor und ein Elfmeter, der wiederholt werden musste und zwei Tore in der Nachspielzeit. Aber der Reihe nach. St. Gallen erwischte den besseren Start und belohnte sich bereits nach zehn Minuten mit dem 1:0. Bern ließ sich dadurch nicht beeindrucken und konnte binnen drei Minuten kurz vor der Halbzeitpause das Spiel drehen und mit einer 2:1 Führung in die Kabine gehen. St. Gallen hatte deutlich mehr Spielanteile und in Summe auch mehr Chancen. Das hatte zur Folge, dass der Spitzenreiter Mitte der zweiten Halbzeit den 2:2 Ausgleich markieren konnte. Wer nun dachte das Spiel hätte schon alles gezeigt, der wurde in der Nachspielzeit der Partie eines Besseren belehrt. Zunächst ging St. Gallen durch Lukas Görtler (91. Minute) mit 3:2 in Führung. St. Gallen freute sich schon über die drei Punkte, aber der Höhepunkt sollte jedoch erst folgen. In der achten (!) Minute der Nachspielzeit entschied der Schiedsrichter auf einen umstrittenen Handelfmeter für Bern. Berns Sturmstar Guillaume Hoarau scheiterte im ersten Versuch am St. Galler Torhüter. Der Elfmeter musste jedoch wiederholt werden, da sich Ati Zigi zu früh bewegte. Im zweiten Anlauf traf Guillaume Hoarau zum 3:3 Endstand. Für die neutralen Zuschauer war dies ein Fussballfest. Der FC Zürich spielte dagegen am letzten Spieltag zu Hause in einem schwachen Spiel gegen den Tabellenvorletzten Neuchâtel Xamax 1:1 Unentschieden. Die Gäste gingen früh (6. Minute) mit 1:0 in Front. Nach knapp einer halben Stunde glich Zürich in Person von Blaz Kramer zum 1:1 aus. Danach tat sich nicht mehr viel. Die Teams neutralisierten sich zunehmend im Mittelfeld. So blieb es nicht überraschend beim 1:1. Für beide Teams war dies zu wenig. Zürich hat nun acht Punkte Rückstand auf den ersten Europa-League Platz.

Voraussichtliche Aufstellung YB Bern:

von Ballmoos – Janko, Bürgy, Lefort, U. Garcia – Fassnacht, Martins, Lustenberger, Moumi Ngamaleu – Nsame, Mambimbi

Voraussichtliche Aufstellung FC Zürich:

Brecher – Britto, Nathan, Omeragic, Pa Modou – Sohm, Rüegg, Aiyegun, Marchesano – Schönbächler, Kramer

Tipp: Über 3,5 Tore – Die beste Quote 2,00 bei Bahigo

Bern - Zürich

Neuchatal - Thun

Tipp:

Expertentipps im Artikel

2.00

Schweiz Super League

Saturday, 29. February 2020

19:00

Schweiz

Tipp 2: Neuchâtel Xamax – FC Thun, Sonntag, d. 01.03.2020 um 16 Uhr im Stade de la Maladière

Für Neuchâtel Xamax wird die Tabellensituation immer bedrohlicher. Da man am vergangenen Samstag „nur“ zu einem 1:1 Unentschieden in Zürich kam, bleibt man mit 19 Punkten weiterhin auf Platz neun der Tabelle. Auf den ersten direkten Nicht-Abstiegsplatz sind es derzeit vier Punkte Rückstand. Wenn man nun zu Hause gegen den Tabellenletzten spielt, kann nur die Devise lauten „jetzt oder nie“. Mit einem Sieg könnte man auf der einen Seite sich den Tabellenletzten vom Halse halten und auf der anderen Seite Druck auf den vor einem liegenden Mannschaften machen. Dieselben Sorgen hat auch der FC Thun, der kommende Gegner. Thun und Neuchâtel liegen punktgleich am Tabellenende. Was für Xamax gilt, gilt auch für den FC Thun. In diesem direkten Duell könnte man einiges an Boden gut machen. Schaut man sich die einzelnen Fakten genauer an, so erkennt man, dass beide Teams in dieser Saison das Tore schießen nicht erfunden haben. 25 bzw. 23 Tore sind der dritt- bzw. der schlechteste Wert ligaweit. Somit dürfte man kein Torfestival erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Neuchâtel Xamax:

Walthert – Neitzke, Oss, Xhemajli, Gomes – Ramizi, Serey Dié, Haile-Selassie, Abanda – Karlen, Nuzzolo

Voraussichtliche Aufstellung FC Thun:

Faivre – Glarner, Havenaar, Sutter, Kablan – Bertone, Hasler, Stillhart, Castroman – Munsy, Rapp

Tipp: Unter 2,5 Tore. Die beste Quote 2,00 bei Bahigo.

100% bis 200 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 150CHF, eigene Bedingungen

Weitere Spielpaarungen:

FC Sion – FC St. Gallen 29.02.2020 um 19 Uhr

Servette Genf – FC Lugano 01.03.2020 um 16 Uhr

FC Luzern – FC Basel 01.03.2020 um 16 Uhr