Super League Tipp - 20. Spieltag 2021

Der 20. Spieltag in der Schweizer Super League wirft seine Schatten voraus und wieder kann man von einigen Überraschungen ausgehen. Auch deshalb, weil die Vorbereitung für 6 der 10 Teams wieder nicht „normal“ ablaufen wird: Unter der Woche gab es noch 3 Nachholspiele aus den Spieltagen 15 und 16. Die englischen Wochen gehen also, zumindest für ein Teil der Liga, weiter und macht es den Teams nicht einfach mit der Belastung umzugehen.

Unser Super League Tipp zum 20. Spieltag (13.02. – 14.02.2021).

Die komplette Liga wird am Wochenende im Einsatz sein: die volle Packung Liebe für alle Fans der Schweizer Liga am Wochenende des Valentinstags! 5 Partien verteilt auf 2 Tage und die Aussicht auf weitere spannende Spiele mit vielen Überraschungen lassen den Puls in die Höhe schnellen und ein Gefühl von Schmetterlingen im Bauch aufkommen.

Und Überraschungen sind derzeit eher die Regel, denn die Ausnahme im Schweizer Fußball: Am 19. Spieltag schlug Vaduz erneut den FC Zürich in einer spannenden Partie mit 3:2 – die Mannen von Massimo Rizzo konnten die Halbzeitführung nicht in 3 Punkte ummünzen und Vaduz wittert so langsam wieder Morgenluft im Kampf um den Klassenerhalt.

Super League Tipps

Nur die Young Boys aus Bern scheinen vor Überraschungen gefeit zu sein: Sie gewannen ihr Spiel gegen Lausanne mit 4:2 und konnten ihren Vorsprung weiter ausbauen, da Basel nicht über ein 2:2 gegen Sion hinauskam. 10 Punkte Vorsprung, ein Spiel weniger – alles andere als eine Titelverteidigung wäre schon eine Sensation. Für Spannung sorgt derzeit nur die Frage danach, wer „Best of the Rest“ wird und welche Teams den Weg in die zweite Liga antreten.

Und auch die Spiele unter der Woche tragen zu dem Gefühl bei: Wieder gab es in 3 Spielen nur einen Sieger, wieder waren es die Berner, die sich 1:0 gegen Lausanne durchsetzen konnten, während die Partien zwischen Genf und St. Gallen, sowie Luzern und Lugano jeweils mit einer Punkteteilung endeten.

Das hat zur Folge, dass zwischen Platz 1 und Platz 2 nun schon mächtige 13 Punkte klaffen. Zu Platz 3 sind es nochmals 5 Punkte mehr: Bern ist stabil, in guter Form und läuft der Liga davon. Die Titelverteidigung scheint Formsache.

Mit der Ausgangslage geht es nun in die 20. Spielrunde der Schweizer Meisterschaft. Eröffnen werden den Spieltag die Teams aus Lausanne und Genf. Sie treffen am Samstag, 18.15 Uhr in Lausanne aufeinander. Ebenfalls Samstag spielen St. Gallen in Sion. Anstoß dieser Partie ist 20:30 Uhr. Die restlichen Spiele finden am Sonntag statt. Jeweils 16 Uhr beginnen die Matches zwischen Luzern und Vaduz, Lugano und Bern, sowie Zürich und Basel.

Die 4 ersten Mannschaft im Tableau bleiben diesmal also unter sich und natürlich sind das auch unsere Topspiele in dieser Woche!

Super League Tipp 1: FC Lugano – Young Boys Bern (So, 16:00 Uhr)

Wie eingangs schon beschrieben, sind die amtierenden Champions auch in dieser Spielzeit das „Team to beat“: Bern spielt derzeit unheimlich stabil und souverän. Aus den letzten 5 Spielen holte man unglaublich 13 Punkte und setzte sich dabei zweimal gegen das Team aus Lausanne durch, dass bis dahin eine durchaus beachtliche Runde spielte. Vor allem schlug man aber auswärts die Züricher mit 4:1!

Kann man die Spannung halten?

Die eigentliche Frage, die man sich im Zusammenhang mit Bern derzeit stellt, ist, ob die Mannen von Trainer Seoane weiterhin die Spannung halten oder nicht. Immerhin hat man in der kommenden Woche ein wichtiges Heimspiel in der Europa League vor der Brust: Zu Gast ist die Werkself aus Leverkusen.

Und das Spiel dürfte ein durchaus größerer Gradmesser sein, als die Spiele in der heimischen Liga. Bleibt die Konzentration auf dem Spiel in Lugano oder ist man im Kopf doch schon bei der Partie in Leverkusen? Werden vielleicht sogar wichtige Spieler geschont? Immerhin war die Belastung mit der englischen Woche hoch. Ein Ausrutscher scheint zumindest möglich.

Lugano will endlich mal wieder einen Dreier

Dafür muss die Heimmannschaft aber den Trend der letzten Wochen brechen: Man verlor zwar auch nur eines der letzten fünf Spiele, allerdings konnte man auch nur einmal dreifach punkten. Warum nicht mal wieder ein Sieg im Heimspiel gegen den Tabellenführer? Die Möglichkeit ist gegeben und sicherlich, wird man alles daransetzen, die Überraschung zu schaffen.

Kampf um Platz 2 – Sprint oder Schneckenrennen?

Und der Sieg käme zum richtigen Zeitpunkt: Die Konkurrenz in der Tabelle tritt im zweiten Spitzenspiel gegeneinander ran. Heißt, man kann, bei jeweils noch einem Spiel weniger, an Platz 2 heranrutschen und Platz 4 distanzieren. Allerdings ließen alle Mannschaften in der Verfolgergruppe in den letzten Wochen überall Punkte liegen – ein echtes Schneckenrennen.

Auch wenn Bern das Spiel gegen Leverkusen schon im Kopf haben sollte, werden sie sich am Ende in einem engen Spiel durchsetzen. Zu wechselhaft waren die Leistungen der letzten Wochen auf Seiten der Gastgeber und zu konstant tritt der Meister derzeit auf!

Unser Super League Schweiz – Tipp: Bern gewinnt und beide Teams treffen

Super League Tipp 2: FC Zürich – FC Basel (So, 16:00 Uhr)

Auch im zweiten Tipp treffen zwei Mannschaften aus der derzeitigen Top 4 aufeinander: Die Mannen von Trainer Rizzo empfangen den Tabellenzweiten aus Basel. Ein richtungsweisendes Duell, welches wohl darüber entscheidet, ob man die restliche Saison im Niemandsland der Tabelle verbringt oder doch noch am Kampf um Platz 2 teilnimmt.

(Wieder) verlieren verboten!

Die letzten beiden Spiele geben aber derzeit nicht viel Raum für Hoffnung. Am letzten Spieltag verlor man beim Tabellenletzten in Vaduz – auch eine Halbzeitführung reichte letztlich nicht und der Anschlusstreffer zum 2:3 gegen Ende der Partie war nicht mehr als Ergebniskosmetik. Eine Niederlage die man sich in der Phase der Saison nicht erlauben darf.

Und man wird gewillt sein, dieses Spiel vergessen zu machen. Dabei kann man durchaus optimistisch auf die Statistik blicken: die beiden bisherigen Spiele in dieser Saison gegen Basel konnte man gewinnen! Im Heimspiel konnte man sich knapp mit 1:0 durchsetzen, während man auswärts ein 4:1 erzielen konnte und so Ende Januar ein deutliches Ausrufezeichen setzen konnte! Daran wird man anknüpfen wollen!

Basel – in welche Richtung geht der Trend?

Seit der eben angemerkten Niederlage verloren die Spieler von Coach Sforza kein Spiel mehr – 2 Siege, 2 Unentschieden, so die Bilanz seither. Und so fragt man sich vor der Partie: In welche Richtung geht die Saison? Kann man sich stabilisieren und konstant erfolgreich sein oder gerät man nochmals in einen Kampf mehrerer Teams um die internationalen Plätze?

Dafür wird dieses Auswärtsspiel in Zürich ein echter Gradmesser. Setzt man sich weiter ab, ein Sieg von Bern vorausgesetzt, und sichert Platz 2? Ein Sieg wäre jedenfalls von immenser Bedeutung und würde die Weichen in Richtung ruhigeres Fahrwasser stellen. Und man würde das Minimalziel von Platz 2 deutlich absichern, jetzt wo die Meisterschaft entschieden scheint!

Ein Unentschieden nützt niemanden und da es für beide Teams um einiges geht, darf man sich auf ein intensives Spiel freuen. Am Ende wird die Tagesform entscheiden und die Tatsache, wer seine Nerven besser in den Griff bekommt. Motto: Verlieren verboten!

Unser Super League Schweiz – Tipp: Zürich gewinnt sein Heimspiel und macht den Kampf um die internationalen Plätze wieder eng! Schau Dir einmal unsere Bahigo Review an.

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

Weitere Begegnungen am 20. Spieltag der Schweizer Super League

Lausanne Sport – Servette Genf (Sa, 18:15 Uhr)

Lausanne befindet sich in der schlechtesten Phase der Saison, während Genf sich nach und nach stabilisiert. Auch wenn es noch nicht immer für einen Sieg gereicht hat. Das wird sich in diesem Spiel ändern: Genf wird das Spiel in Lausanne gewinnen und die Hausherren weiter in die Krise stürzen!

Unser Super League Schweiz – Tipp: Servette Genf gewinnt auswärts!

FC Sion – St. Gallen (Sa, 20:30 Uhr)

Sion konnte am letzten Spieltag in Basel einen Punkt holen, während St. Gallen unter der Woche ebenfalls in Genf punkten konnte. Die kurze Pause wird hier aber den Unterschied machen und Sion bleibt zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und wiederholt seinen Heimsieg gegen St. Gallen vom 18.Spieltag!

Unser Super League Schweiz – Tipp: Sion gewinnt sein Heimspiel

FC Luzern – FC Vaduz (So, 16:00 Uhr)

Vaduz befindet sich im Aufwind: 4 Spiele, keine Niederlage, 8 Punkte! Was vor ein paar Wochen noch undenkbar schien, wird am Wochenende Realität: Vaduz gibt die „Rote Laterne“ an Luzern ab und meldet sich zurück in der Liga! Am unteren Ende der Tabelle erwarten uns spannende Wochen im Kampf gegen den Abstieg!

Unser Super League Schweiz – Tipp: Vaduz bleibt ungeschlagen und siegt in Luzern