Super League Schweiz Wett-Tipps, 30. Spieltag. 2019/2020

Das Meisterschaftsrennen zwischen YB Bern und FC St. Gallen geht weiter. Beide Klubs mussten unter der Woche antreten. Während YB Bern mit 4:0 gegen den FC Thun gewann, musste sich St. Gallen auswärts beim FC Lugano mit einem 3:3 Unentschieden zufriedengeben. Am kommenden Spieltag muss nun YB Bern beim Tabellendritten FC Basel antreten. St. Gallen tritt beim Tabellenvierten Servette Genf an. Somit sind die ersten vier Teams der Tabelle unter sich.

Im Tabellenkeller kommt es mal wieder zum direkten Duell zwischen dem Tabellenvorletzten FC Thun und dem Schlusslicht Neuchâtel Xamax. Beide Teams trennen nur zwei Punkte. Auf das rettende Ufer sind es zwei bzw. vier Punkte. Der Druck ist klar bei Neuchâtel. Bei einer erneuten Niederlage und gleichzeitigem Sieg vom FC Sion beim FC Zürich, wären es dann schon sieben Punkte Rückstand.

 

Super League Tipp 1: FC Basel – Young Boys Bern, Samstag, 11.07.2020, 20.30 Uhr, St.-Jakob-Park

 

Die Berg-und Talbahn des FC Basel geht munter weiter. Nach dem man am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Neuchâtel Xamax mit 2:0 noch gewonnen hat, musste man sich unter der Woche im Spiel gegen eine weitere Mannschaft aus dem Tabellenkeller, der FC Sion, mit 0:1 geschlagen geben. Basel tut sich ungemein schwer, dass Spiel zu machen und die sich bietenden Chancen konsequent zu nutzen. Das Spiel gegen Sion war ein Paradebeispiel dafür.

Man hatte mit 64% Ballbesitz mehr vom Spiel, 11:5 Torschüsse sprechen auch klar für sich. Das sind gute Daten für ein Auswärtsspiel. Wenn man aber von elf Torschüssen kein einziges Tor erzielt, dann kann man einfach nicht gewinnen. Sion kam auf fünf Torschüsse und nutzte einen davon in der 29. Minute. Selbst als Sion ab der 56. Spielminute durch die gelb-rote Karte für Ndoye mit einem Mann weniger auf dem Spielfeld agieren musste, brachte es Basel nicht zu Stande, das Spiel zu drehen bzw. zumindest ein Unentschieden zu erreichen.

 

 

Basel muss höllisch aufpassen, dass sie am Ende nicht noch vom derzeitigen Tabellenvierten Servette Genf eingeholt wird. Noch sind es fünf Punkte Rückstand. Vielleicht liegen dem FC Basel Mannschaften besser, die das Spiel selbst machen wollen. Eine davon ist sicherlich der Tabellenzweite und amtierende Meister YB Bern. Die Young Boys gewannen am letzten Mittwoch standardmäßig gegen den Tabellenvorletzten FC Thun mit 4:0. Bern hatte ähnliche Spieldaten wie Basel gegen Sion.

Mit einem kleinen, aber feinen Unterschied. Von den elf Torschüssen wurden vier Tore erzielt. Es dauerte zwar bis zur zweiten Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, ehe Moumi Ngamaleu per Elfmeter zur wichtigen 1:0 Führung traf. In Halbzeit zwei wurden die Chancen besser genutzt. So trafen Sulejman doppelt (51. und 71. Minute) und Gaudino (90.) für die Young Boys.

Begünstigt wurde der Sieg auch von der gelb-roten Karte von Gäste-Spieler Hassane Bande in der 50. Minute. Im Gegensatz zu Basel, nutzte Bern die sich anbietenden Freiräume jedoch viel besser. Und das alles ohne ihren Sturmstar Jean-Pierre Nsame (23 Tore in 25 Spiele). Der Kameruner fehlte aufgrund einer roten Karte. Gegen Basel darf er wieder auf dem Platz stehen.

 

Voraussichtliche Aufstellung FC Basel:

Omlin – Widmer, Isufi, van der Werff, Petretta – F. Frei, Ramires, Stocker, Campo – Nsame, Arthur Cabral

 

Voraussichtliche Aufstellung YB Bern:

von Ballmoos – Bürgy, Lustenberger, Zesiger – Lotomba, Aebischer, Sierro, Lefort – Moumi Ngamaleu, Hoarau, Fassnacht

 

Tipp: YB Bern gewinnt – Beste Wettquote von 2,40 beiBetworld Schweiz.

FC Basel – Young Boys Bern

FC Thun – Neuchâtel Xamax

Tipp:

Super League Schweiz Wett-Tipps

3.48

Schweiz Super League

Saturday, 11. July 2020

18:15

Super League Tipp 2: FC Thun – Neuchâtel Xamax, Sonntag , 12.07.2020, 16 Uhr, Stockhorn-Arena

 

Das war wohl nichts. Man konnte zwar fast die ganze erste Halbzeit ein 0:0 Remis halten, aber kurz vor dem Pausenpfiff geriet man dann mit 0:1 in Rückstand. Nach dem man dann in der zweiten Halbzeit seinen Mittelfeldspieler Hassane Bande durch eine gelb-rote Karte verloren hatte, geriet man danach komplett auf die Verliererstrasse. Am Ende hieß es 0:4. Für Thun muss die Devise lauten. Mund abwischen, weiter geht’s. Das Spiel nun gegen Neuchâtel ist für das Team von Trainer Marc Schneider viel wichtiger. Mit einem Sieg könnte man sich bis auf fünf Punkte absetzen.

Sollte Sion zeitgleich in Zürich verlieren, dann könnte man sogar über den Strich springen. Da war mehr drin. So oder so ähnlich dachte bestimmt nicht nur Neu-Trainer von Neuchâtel Xamax, Stephane Henchoz, sondern sicherlich auch viele Fans von Neuchâtel. Nach dem Neuchâtel die letzten vier Spiele verloren hatte, schwand das Vertrauen in Trainer Joel Magnin. Also zog man die Reißleine und entließ ihn. Nachfolger ist der ehemalige Bundesliga- und Premier-Leaguespieler Stephane Henchoz (u.a. Hamburger SV, FC Liverpool). Henchoz war bereits im Jahr 2019 Trainer von Neuchâtel, ehe man ihn entließ und Joel Magnin holte. Somit wird der Vorgänger zum Nachfolger.

 

Super League Schweiz Wetten Tipps

 

Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten FC Zürich spielte der Tabellenletzte klasse mit und hatte nach Anzahl der Torchancen ein deutliches Plus auf seiner Seite. Nach gut zwanzig gespielten Minuten führte das Schlusslicht durch ein Tor von Raphael Nuzzolo mit 1:0. Neuchâtel stand hinten kompakt und war nach vorne immer wieder gefährlich und dass trotz der (fast) derselben Startelf wie am vergangenen Spieltag. Das es am Ende doch nicht für den lang ersehnten Sieg reichte, lag an einer Standardsituation (Ecke) seitens der Gäste. Der 1:1 Ausgleichstreffer wurde nur fünf Minuten nach der Führung erzielt. Danach hatten beide Seiten noch Möglichkeiten einen weiteren Treffer zu erzielen, verfehlten das Tor jedoch. So blieb es beim 1:1. Für Neuchâtel fast zu wenig im Kampf um den Klassenerhalt. Trainer Stephane Henchoz muss im Spiel gegen den FC Thun auf Mittelfeldspieler Xavier Kouassi verzichten. Er sah im Spiel gegen Zürich seine 8. Gelbe Karte und ist somit gesperrt.

 

Voraussichtliche Aufstellung – FC Thun:

Faivre – Glarner, Havenaar, Stillhart, N. Hefti – Bertone, Hasler, Karlen, Castroman – Munsy, Chihadeh

 

Voraussichtliche Aufstellung – FC Neuchâtel Xamax:

Walthert – Gomes, Neitzke, Djuric – Seydoux, Tafer, Kouassi, Ramizi, Kamber – Nuzzolo, Seferi

 

Tipp:UnentschiedenBeste Wettquote von 3,50 beiBetworld Schweiz.

100% bis 122€, 5x Bonus mit Mindestquote 1,40

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 200€, 8x Bonus + EZ mit Mindestquote 2,00

Weitere Begenungen am 30. Spieltag der Super League Schweiz

 

  • FC Zürich – FC Sion – 11.07.2020 um 18.15 Uhr
  • FC Luzern – FC Lugano – 12.07.2020 um 16Uhr
  • Servette Genf – FC St. Gallen – 12.07.2020 um 16 Uhr