Super League Tipps 36. Spieltag. 2019/2020

 

Die laufende Saison in der Schweiz neigt sich dem Ende zu. Am kommenden Montag findet der letzte Spieltag der Saison 2019/20 statt. Dabei finden alle fünf Partien gleichzeitig um 20.30 Uhr statt. Die wichtigste Entscheidung ist bereits am letzten Freitag gefallen. Die Young Boys aus Bern konnten ihren Titel aus der vorherigen Saison erfolgreich verteidigen. Durch den Sieg beim FC Sion haben sie fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC St. Gallen und können somit nicht mehr vom Thron gestoßen werden. Auch die Frage wer denn die begehrten Plätze für das europäische Geschäft erreicht, ist bereits geklärt.

FC St. Gallen, FC Basel und Servette Genf als Aufsteiger spielen nächste Saison international bzw. treten in der Qualifikation an. Einzig die Entscheidung wer denn nun in die Relegation bzw. endgültig in der Super League bleibt, steht noch am letzten Spieltag zur Diskussion. Dabei trennen die beiden Teams FC Sion und FC Thun derzeit nur einen Punkt. Wie wird es nach dem 36. Spieltag aussehen? Sion muss auswärts bei Servette Genf antreten, während der FC Thun auswärts beim FC Zürich spielen muss. Spannender geht es kaum.

 

Super League Tipp 1: Young Boys Bern – FC St. Gallen, 03.08.2020, 20.30 Uhr

 

Herzlichen Glückwunsch YB Bern. Am 35. Spieltag konnte der alte Meister seinen Titel erfolgreich verteidigen. Im Spiel gegen Sion reichte eine durchschnittliche Leistung zu einem 1:0 Auswärtserfolg. Durch diesen Sieg kann das Team von Trainer Gerardo Seoane am letzten Spieltag nicht mehr eingeholt werden. Mit 76 erzielten Toren stellt Bern die beste Offensive dar. Mit nur sechs Niederlagen während der Saison kann man getrost von einer verdienten Meisterschaft sprechen.

 

 

Die Niederlage am 33. Spieltag hatte bei den Spielern von St. Gallen merklich tiefe Spuren hinterlassen. Das 0:5 zu Hause gegen den FC Basel tat sehr weh und hat die Mannschaft von Trainer Peter Zeidler höchstwahrscheinlich die Meisterschaft gekostet. Im Anschluss dieser Partie folgte ein 3:1 Auswärtssieg gegen den FC Zürich. Am vorletzten Spieltag empfing St. Gallen nun den Tabellenletzten Neuchâtel Xamax. Das Schlusslicht der Super League konnte einem fast schon leidtun. Sie bekamen die ganze Ladung Frust der Ostschweizer ab. Bereits nach gut einer halben Stunde war die Partie zugunsten von St. Gallen gelaufen. Besonders Stürmer Cedric Itten war in der ersten Halbzeit nicht zu bremsen. Mit einem lupenreinen Hattrick (3., 11., 31.) brachte er sein Team auf die Siegerstraße. Sturmpartner Ermedin Demirovic erhöhte noch zur Halbzeitpause auf 4:0. Im zweiten Durchgang erhöhte Jeremy Guillemenot mit einem Doppelpack auf 6:0.

 

Voraussichtliche Aufstellung YB Bern:

Wölfli – Janko, Camara, Lustenberger, Lefort – Fassnacht, Aebischer, Sierro, Gaudino – Elia, Nsame

 

Voraussichtliche Aufstellung FC St. Gallen:

Ati Zigi – S. Hefti, Stergiou, Fazliji, Muheim – Quintilla, L. Görtler, Ruiz, Guillemenot – Demirovic, Itten

 

Tipp: Mehr als 3,5 Tore – Quote 2,50 bei 22Bet Schweiz.

Young Boys Bern – FC St. Gallen

FC Basel - FC Luzern, Servette Genf - FC Sion

Tipp:

Super League Tipps

1.90

Schweiz Super League

Monday, 3. August 2020

20:30

Super League Tipp 2: FC Basel – FC Luzern, 03.08.2020, 20.30 Uhr

 

Der FC Basel hat seit Wochen mit der Spitze in der Super League nichts mehr zu tun. Warum dies so in dieser Saison ist, zeigte das Spiel am vorletzten Spieltag beim abstiegsbedrohten FC Thun. Sicherlich waren die Thuner hoch motiviert, da sie sich mitten im Abstiegskampf befanden, dennoch sollte Basel mit seiner Mannschaft eine solche Partie souveräne gestalten. Basel hatte über die gesamten 90 Minuten weniger Ballbesitz und auch weniger Tormöglichkeiten. Da Thun aber auch nicht besonders treffsicher war blieb das Spiel am Ende torlos. Zu allem Überfluss muss Trainer Marcel Koller im letzten Saisonspiel auf Abwehrrecke Omar Alderete verzichten. Dieser erhielt im Spiel gegen Thun die gelb-rote Karte und ist somit gesperrt.

 

Super League Wett Tipp

 

Der FC Luzern dagegen konnte schon seit Wochen sich auf die kommende Spielzeit vorbereiten. Weder nach oben noch nach unten konnte etwas passieren. Schaut man sich die Tabelle an, dann wird einem schnell klar, warum es für mehr nicht gereicht hat. Lediglich 40 geschossene Tore sind nach Schlusslicht Neuchâtel Xamax die wenigsten Tore der Liga. Umso erstaunlicher das im Spiel am Freitagabend gegen den FC Zürich die Spieler von Luzern mit 2:1 gewinnen konnten. Möglicherweise wollte man sich zu Hause anständig verabschieden. Einziger Wehrmutstropfen waren die beiden 4. gelben Karten für Otar Kakabadze und Pascal Schürpf, die somit für das Saisonfinale gesperrt sind. Durch den Erfolg konnte man den fünften Platz erfolgreich verteidigen.

 

Voraussichtliche Aufstellung FC Basel:

Nikolic – Widmer, Cömert, Isufi, Riveros – T. Xhaka, van der Werff, Stocker, Campo, van Wolfswinkel – Arthur Cabral

 

Voraussichtliche Aufstellung FC Luzern:

Müller – Lang, M. Schulz, Knezevic, Sidler – Grether, Voca, Mistrafovic Hermann – Marleku, Margiotta

 

Tipp: Weniger als 2,5 Tore – Quote 2,70 bei22Bet Schweiz

rivalosb

100% bis 400 CHF + 100 CHF Freiwette, 3x Bonus + EZ mit Mind. Quote 1,80

bet365sb

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

betworldsb

100% bis 100€, 5x EZ bei Mindestquote 1,70

tipstersb

100% bis 100€ in Gratiswetten

Super League Tipp 3: Servette Genf – FC Sion, 03.08.2020, 20.30 Uhr

 

Servette Genf hat als Aufsteiger eine bärenstarke Saison hingelegt. Hätte man vor der Saison gesagt, dass man am Ende auf dem vierten Tabellenplatz stehen würde, die meisten Verantwortlichen oder Fans hätten einem den Vogel gezeigt. Aber man muss die Leistung anerkennen. Prunkstück ist die gut organisierte Abwehr, die nur 43 Gegentore kassiert hat. Damit hat man den drittbesten Wert der Liga. Am Freitag musste man zum FC Lugano antreten. Nach dem na nach gut zwanzig Minuten mit 1:0 in Führung ging (Koro Kone traf), musste man kurz vor der Pause noch den 1:1 Ausgleich hinnehmen.

Im zweiten Durchgang sollte es für das Team von Trainer Alain Geiger noch schlimmer kommen. Zunächst traf Alexander Gerndt für die Hausherren ehe Mijat Maric kurz vor Schluss mit dem 3:1 den Deckel draufmachte. Da man jedoch vor dem letzten Spiel immer noch vier Punkte Vorsprung auf den FC Luzern hat, ist den Genfern der vierte Platz nicht mehr zu nehmen.

 

Super League Tipps

 

Der FC Sion musste sich am letzten Spieltag nach großem Kampf zu Hause dem neuen schweizerischen Meister Young Boys Bern mit 0:1 geschlagen geben. Schon früh ging der Favorit mit 1:0 durch Martins (14.) in Führung. Sion kämpfte großartig und war dem Meister total ebenbürtig. Nahezu gleicher Ballbesitz und gleiche Anzahl von Torchancen, dennoch verlor man eben durch das eine Tor. Da der direkte Konkurrent FC Thun ein 0:0 Unentschieden gegen den FC Basel erreichte, hat das Team von Trainer Paolo Tramezzani vor dem letzten Saisonspiel nun einen Punkt Rückstand auf Thun. Somit wird Sion auf jeden Fall auf Sieg spielen und entsprechend offensiv agieren.

 

Voraussichtliche Aufstellung Servette Genf:

Kiassumbua – Sauthier, Rouiller, Henchoz, Iapichino – Stevanovic, Martial, Maccoppi, Imeri – Koné, Cognat

 

Voraussichtliche Aufstellung FC Sion:

Fickentscher – Maceiras, Bamert, Ndoye, Lenjani – Zock, Kasami, Baltazar, Grgic, Itaitinga – Uldrikis

 

Tipp: Doppelte Chance FC Sion (X, 2) – beste Quote von 1,90 bei 22Bet Schweiz.

Weitere Spielpaarungen am 36. Spieltag der Super League Schweiz

 

  • Neuchâtel Xamax – FC Lugano – 03.08.2020 um 20.30 Uhr
  • FC Zürich – FC Thun – 03.08.2020 um 20.30 Uhr