SC Freiburg – FC Bayern München, Bundesliga Tipp 30.03.2019

Geht der Lauf der Bayern auch nach der Länderspielpause weiter? Nächster Schritt zur erhofften siebten Meisterschaft in Folge wäre ein Pflichtsieg am 27. Spieltag beim SC Freiburg, der allerdings fern des Abstiegs und internationaler Ambitionen frei aufspielen kann.

Tipp

Wie will der Sport-Club dem derzeitigen Offensiv-Spektakel des Rekordmeisters bloß Stand halten? In den jüngsten drei Ligaspielen sammelte der FCB satte 17 Tore. Zuletzt musste Mainz beim 0:6 in der Allianz-Arena Lehrgeld bezahlen, die Münchner zeigten dabei eine wütende Reaktion auf das vorherige Ausscheiden gegen Liverpool in der Königsklasse. So ist nun wichtigstes Ziel, den Meisterschaftstitel im engen Kampf mit Dortmund erneut einzufahren. Auch wenn Freiburg im Hinspiel mit einem 1:1 überraschen konnten: Zuvor gab es viermal in Folge nichts zu ernten bei den Bayern, die zudem in den letzten fünf Partien an der Dreisam immer trafen. Die Streich-Elf hat sich zuletzt allerdings auf konstant hohem Niveau präsentiert. In den vergangenen sieben Spielen setzte es nur eine Niederlage (0:2 in Leverkusen), als gesicherter Tabellenelfter kann man vollkommen befreit aufspielen und versuchen, erfolgreiche Nadelstiche setzen. Allerdings nur, wenn der derzeit auf Hochtouren laufende Bayern-Motor ins Stottern geraten sollte. Das auswärtsstärkste Team der Liga ist derzeit national nicht zu stoppen und auch bei den Buchmachern haushoher Favorit. Wir schließen uns dem an, auch wenn ein mutiger Risikotipp auf Remis oder sogar einen Heimsieg Freiburgs sehr hohe Quoten verspricht.

Tipp: Sieg Bayern

SC Freiburg

FC Bayern München

Tipp:

Sieg FC Bayern München

1.25

Bundesliga

Saturday, 30. March 2019

15:30

Schwarzwald-Stadion, Freiburg

SC Freiburg

Wieder einmal waren die Freiburger zu Saisonbeginn als einer der Abstiegskandidaten gehandelt worden, einmal mehr strafte die Truppe Christian Streichs die Erwartungen Lügen. 31 Zähler wurden bereits eingeheimst, sowohl der komfortable Vorsprung auf die Kellerzone als auch der Abstand zu den internationalen Rängen beträgt elf Punkte. In den letzten Heimspielen konnten die Breisgauer absolut überzeugen. Einer 3:3-Aufholjagd gegen Wolfsburg folgte ein fulminantes 5:1 gegen Augsburg und zuletzt ein starkes 2:1 gegen Hertha. Auch beim folgenden 1:1-Auswärtsauftritt in Gladbach nahm man Zählbares mit. Gegen Bayern wird vor allem eine starke Defensivleistung notwendig sein, Manuel Gulde ist nach überstandenem Muskelfaserriss zumindest wieder eine Option für die Abwehrzentrale. Sollte Philipp Lienhart nach Gehirnerschütterung noch nicht wieder fit sein, könnte Gulde sogar beginnen. Aber auch der in Gladbach tolle Startelf-Debütant Keven Schlotterbeck ist eine Alternative. Trotzdem bleibt die Ausfallliste der Breisgauer mit Lukas Kübler, Robin Koch, Florian Kath, Roland Sallai und Tim Kleindienst ellenlang.

Mögliche Aufstellung SC Freiburg

Schwolow – Stenzel, Gulde, Heintz, Günter –Frantz, Abrashi, Haberer, Grifo – Waldschmidt, Petersen

 

FC Bayern München

Sechs Siege in Folge, neun Punkte auf den großen Rivalen Dortmund gutgemacht und mit vielen Toren an diesem sogar vorbeigezogen. Gleich zweimal konnte man mit 6:0 triumphieren (Mainz und Wolfsburg), zudem ließ die Elf von Niko Kovac mit einem 5:1-Kantersieg bei Borussia Mönchengladbach die Konkurrenz aufhorchen. Personell hat der FCB-Coach trotz einiger Blessuren im Kader genügend hochwertige Alternativen. So quält sich David Alaba mit einer Sehnenreizung herum, Rafinha könnte einspringen. Ob Javi Martinez die Folgen seiner Schädelprellung überstanden hat, bleibt abzuwarten. Bereits wieder im Mannschaftstraining ist Kingsley Coman (nach Rückenproblemen), für den aber wohl eher der zuletzt in der Nationalelf stark auftrumpfende Serge Gnabry beginnen dürfte.

Mögliche Aufstellung FC Bayern München

Neuer – Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha – Thiago, James, Goretzka, Müller, Gnabry – Lewandowski