Premier League Übersicht & Tipps, 5. Spieltag (17.10. - 19.10.2020), Saison 2020/21

Spitzenreiter FC Everton lädt Meister Liverpool zum Merseyside Derby

Am 4. Spieltag wurde die Premier League von einem heftigen Beben erschüttert. Zuerst wackelte die Erde im Old Trafford Stadium, wo Manchester United sein Heimspiel gegen Tottenham Hotspur mit 1:6 verlor. Wenig später ging auch die Stadionanzeige im Villa Park an seine Grenzen, nachdem der dort beheimatete Traditionsklub Aston Villa den amtierenden Premier-League-Champion FC Liverpool mit 7:2 abfertigte. Während der Nations-League-Pause hatten die 20 Premier-League-Klubs rund zwei Wochen Zeit, um sich auf den 5. Spieltag vorzubereiten.

 

Aston Villa Liverpool

 

Meistertrainer Jürgen Klopp wird die blamable Niederlage sicherlich zum Anlass genommen haben, um seine erfolgsverwöhnten LFC-Stars auf das bevorstehende Merseyside Derby mit FC Everton einzuschwören. Das Nachbarschaftsduell der zwei Liverpool-Klubs steigt am Samstagmittag im Goodison Park (Anpfiff 13:30 Uhr) und eröffnet zugleich die fünfte Spielrunde. Im Anschluss an das frühe Topspiel reiht sich ab 16:00 Uhr die Paarung FC Chelsea gegen FC Southampton, ehe ab 18:30 Uhr zum nächsten Highlight gerufen wird, wenn der Anpfiff für das Spiel Manchester City gegen FC Arsenal ertönt.

Bis Samstagabend muss sich Manchester United gedulden, um eine Reaktion auf die 1:6-Pleite vom letzten Spieltag zu zeigen. Der englische Rekordmeister gastiert ab 21 Uhr bei Newcastle United. Am Sonntag dürfte bei vielen Premier-League-Fans das Londoner Derby zwischen Tottenham Hotspur und West Ham United (Anpfiff 17:30 Uhr) im Fokus stehen, wenngleich sich etwas später ab 20:15 Uhr auch noch der Tabellendritte Leicester City mit dem Tabellenzweiten Aston Villa vergleicht. Beendet ist der 5. PL-Spieltag damit allerdings noch nicht, denn am Montag runden die Partien West Bromwich Albion gegen FC Burnley (Beginn 18:30 Uhr) und das Treffen von Aufsteiger Leeds United und den Wolverhampton Wanderers (Anstoß 21:00 Uhr) die kommende Spielrunde ab.

Spiel 1: Wett-Tipp – FC Everton gegen FC Liverpool, Samstag 13:30 Uhr, Goodison Park

Der FC Everton ist in England momentan die Mannschaft der Stunde. Wettbewerbsübergreifend starteten die Toffees mit sieben Siegen in Folge in die neue Saison. Als einziger Verein in der Premier League legte Everton einen perfekten Start hin und erbeutete aus allen vier Partien die volle Punktzahl. Dass es beim neunfachen englischen Meister wieder bergauf geht, hat die Führungsspitze des Vereins zu großen Teilen dem Italiener Carlo Ancelotti zu verdanken. Der ehemalige Bayern-Coach wurde im letzten Jahr kurz vor Weihnachten angeheuert. Seitdem hat der 61-jährige Übungsleiter viel verändert und dem Klub wieder neues Leben einhauchen können.

Die Transferpolitik in diesem Sommer scheint zudem voll einzuschlagen. Der ablösefrei verpflichtete James Rodriguez, der ebenfalls lange Zeit bei den Bayern verweilte, blüht bei Everton voll auf und traf bereits dreimal für seinen neuen Verein. Hinzu kommt, dass inzwischen auch eigene Talente greifen, wie z.B. Mittelstürmer Dominic Calvert-Lewin, der in dieser Saison mit sechs Toren auf sich aufmerksam machte, was dem 23-jährigen Engländer kürzlich einen Platz in der englischen A-Auswahl bescherte. Auf Seiten des FC Liverpool sind die Qualitäten bekannt, jedoch bleibt abzuwarten, wie sich die Reds im Derby nach der historischen 2:7-Niederlage präsentieren werden.

LFC-Coach Jürgen Klopp muss mit Blick auf das Nachbarschaftsduell auf mindestens zwei seiner verlässlichsten Spieler verzichten. Auf der Torwartposition fällt erneut Stammkeeper Alisson aus, der schon bei der Blamage gegen Aston Villa fehlte. Ersetzt wird der Brasilianer von Ersatztorhüter Adrian, der nicht ganz schuldlos an der deutlichen LFC-Niederlage war. Außerdem wird Sadio Mane im Aufgebot der Reds fehlen. Der wichtige Linksaußen wurde positiv auf das Coronavirus getestet und steht deshalb nicht zur Verfügung.

Normalerweise sind die Fronten in Liverpool geklärt. Die letzten Jahre hatten eindeutig die Reds in der Stadt das Sagen. Der letzte Erfolg der Blues liegt jetzt schon ein Jahrzehnt zurück. In dieser Saison scheint die Chance wieder größer zu sein, um den Stadtrivalen im Goodison Park ärgern zu können. Taktik-Fuchs Carlo Ancelotti hat der Mannschaft einen Facelift verpasst und ihnen das Selbstvertrauen zurückgegeben, das sie brachten, um wieder Erfolg zu haben. Die Reds dagegen sind nach der deutlichen Niederlage angeschlagen und müssen auf wichtige Spieler wie Stammtorwart Alisson Becker oder Sadio Mane verzichten. Natürlich kann die ungewohnte Situation beim Titelverteidiger auch eine Trotzreaktion hervorrufen, was uns von einer Sieg-Vorhersage für das Derby abhält und zu einer Torwette umdenken lässt. Im Schnitt trafen beide Offensiv-Reihen dreimal pro Spiel, was Tore auf beiden Seiten vermuten lässt.

Unser Wett-Tipp: Beide Treffen und mehr als 2,5 Tore. Beste Wettquote 1,98 bei Bet-at-Home Schweiz.

Spiel 2: Wett-Tipp – Manchester City gegen FC Arsenal, Samstag 18:30 Uhr, Etihad Stadium

Manchester City ist zwar noch ein Spiel im Rückstand, jedoch deutete sich in den drei absolvierten Ligaspielen schon Trend an, der City-Coach Pep Guardiola nicht gefallen dürfte. Nach dem souveränen 3:1-Erfolg über die Wolves, lieferten die Skyblues ein desolates 2:5 gegen Leicester City ab. Eine Reaktion auf die hohe Niederlage ließ ManCity daraufhin im nächsten Spiel gegen Aufsteiger Leeds United vermissen. Lediglich eine Punkteteilung sprang für die Citizens nach einem 1:1 beim Liga-Neuling heraus. Eindeutig zu wenig für eine Mannschaft mit einer derart hohen Kaderqualität.

 

Manchester City Arsenal London

 

Am frühen Samstagabend steht der Kräftevergleich mit den Gunners an, die deutlich besser in die Saison kamen als der Vize-Meister. Die Nordlondoner haben drei ihrer ersten vier Spiele gewinnen können, lediglich gegen FC Liverpool kassierten die Gunners bisher eine Niederlage. Die Mannschaft von Mikel Arteta wirkt viel reifer als noch in der vorangegangenen Saison, als sich sich oft selbst im Weg stand. Mit Piere-Emerick Aubameyang und Alexandre Lacazette besitzt Arsenal zwei echte Waffen im Sturm, für Stabilität im Mittelfeld sorgt neuerdings der Ghanae Thomas, der für 50 Millionen Euro von Atletico Madrid verpflichtet wurde. Gegen Manchester City haben die Gunners einiges gutzumachen, denn während der letzten drei Jahren setzte es mit Ausnahme des FA-Cups ausschließlich Niederlagen in Pflichtspielen gegen die Skyblues.

In der abgelaufenen Saison gewann Manchester City gegen Arsenal London sowohl das Heim- als auch das Auswärtsspiel mit 3:0. So weit auseinander, wie das Ergebnis der letzten Vergleiche zeigt, sind die Mannschaften nun nicht mehr. Während die Citizens ihrer gewohnten Form noch hinterherlaufen, sind die Gunners schon einen Schritt voraus, weshalb wir dem Außenseiter für  das bevorstehende Match gute Chancen einräumen. Mit einer Draw-No-Bet-Wette auf Arsenal lässt sich der Einsatz aktuell bei vielen Buchmachern verfünffachen.

Unser Wett-Tipp: Sieg FC Arsenal Draw No Bet. (Quote 5.20)

Premier League 5. Spieltag auf einen Blick:

  • FC Everton – Fc Liverpool (Sa. 13:30 Uhr)
  • FC Chelsea – FC Southampton (Sa. 16:00 Uhr)
  • Manchester City – FC Arsenal (Sa. 18:30 Uhr)
  • Newcastle United – Manchester United (Sa. 21:00 Uhr)
  • Sheffield United – FC Fulham (So. 13:00 Uhr)
  • Crystal Palace – Brighton & Hove Albion (So. 15:00 Uhr)
  • Tottenham Hotspur – West Ham United (So. 17:30 Uhr)
  • Leicester City – Aston Villa (So. 20:15 Uhr)
  • West Bromwich Albion – FC Burnley (Mo. 18:30 Uhr)
  • Leeds United – Wolverhampton Wanderers (Mo. 21:00 Uhr)

Neue Wettanbieter Schweiz

Bis zu €200 + €30 in Freebets

100% bis 100€

100% bis 100€, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 100€ in Gratiswetten