Premier League Tipps, 38. Spieltag 2020

Magischer Abend bringt Liverpool Heim-Rekord und Meister-Trophäe

 

Am vorletzten Premier-League-Spieltag entwickelte sich an der Anfield Road ein ganz besonderer Abend, und dass nicht nur, weil der LFC endlich die verdiente Meister-Trophäe in Empfang nehmen durfte. Das letzte Heimspiel der Saison gegen den FC Chelsea wurde mit einem 8-Tore-Spektakel gefeiert, wobei die Reds fünfmal Grund zum Jubeln hatten und die Blues nur dreimal. Mit dem 18. Heimerfolg in der Meisterschaft stellte die Klopp-Elf gleichzeitig einen Liga-Rekord ein. Dieses Kunststück gelang zuvor nur den beiden bekannten Klubs aus Manchester und dem FC Chelsea.

 

Premier League Wett Tipps

 

Showdown um die Königsklasse & Europa League zum Saisonfinale

 

Sonntag findet in der Premier League das große Saisonfinale statt. Zum letzten Mal in dieser verrückten Saison 2019/20 kommen die 20 Liga-Teilnehmer zum Einsatz. Alle zehn Begegnungen des 38. Spieltags werden zeitgleich um 17 Uhr angepfiffen. Der Fokus vieler Fans fällt dabei auf die Partien FC Chelsea gegen Wolverhampton Wanderers und Leicester City gegen Manchester United. Im spannenden Dreikampf um die Champions League reicht den Londonern ein Punktgewinn gegen die Wolves, um auch im nächsten Jahr wieder auf ganz großer Bühne spielen zu dürfen.

 

Die Wanderers kämpfen ihrerseits um einen Platz in der Europa League. Im Fernduell mit Tottenham um Platz 6 haben die Wolves aktuell noch die Nase vorn, könnten jedoch im Fall eines Misserfolges leicht von der Mourinho-Truppe abgefangen werden, sofern den Spurs ein Sieg bei Crystal Palace gelingt. In Leicester dagegen kommt es zu einem echten Endspiel um die Königsklasse. Die Foxes müssen ihr letztes Heimspiel gegen ManU zwingend gewinnen, während den Red Devils zur sicheren Teilnahme ein Remis ausreichen würde.

 

Zwei müssen gehen, einer bleibt! Aston Villa, FC Watford oder AFC Bournemouth?

 

Extrem spannend ist natürlich auch die Situation am Tabellenende. Gesucht wird der zweite und dritte Absteiger, der Norwich City in die Championship-Liga begleiten wird. Wenig Hoffnung auf einen Ligaverbleib dürfte der AFC Bournemouth (Platz 19./31 Punkte) haben, denn die Cherries sind auf die Hilfe anderer Vereine angewiesen. Selbst bei einem Auswärtssieg in Everton wird es eng für den derzeit Vorletzten, denn gleichzeitig müssten Aston Villa (Platz 17./34 Punkte) und der FC Watford (Platz 18./34 Punkte) bei ihren letzten Auftritten leer ausgehen. Die Villans bekommen es am Saisonfinale mit West Ham United zu tun, während die Hornets bei den Gunners auf vielleicht rettende Punkte hoffen.

 

 

Champions League Tipp 1: Leicester City – Manchester United, Sonntag 17:00 Uhr

 

Zu einem echten Endspiel um die Champion-League-Teilnahme kommt es am Sonntag im King Power Stadium. Die Ereignisse der letzten Wochen, vor allem aber die Rücknahme der zweijährigen Europapokalsperre des sicher Zweitplatzierten Manchester City, haben dafür gesorgt, dass sowohl Leicester City als auch Manchester United um die Königsklasse bangen müssen. Vieles deutete zuvor daraufhin, dass Tabellenplatz fünf in diesem Jahr ausreichen würde, um nächsten Jahr auf großer Bühne mit dabei zu sein. Nach dem überraschenden CAS-Urteil sieht die Situation nun aber ganz anders aus, sodass beide Vereine gezwungen sind, am 38. Spieltag noch einmal Vollgas zu geben. Die bessere Ausgangslage besitzen die Red Devils, die vor dem Entscheidungsmatch einen Punkt Vorsprung haben auf die Foxes.

 

premier league wetten

 

Die Mannschaft von Ole-Gunnar Solskjaer hatte es in Old Trafford beim letzten Heimspiel verpasst, gegen West Ham United bis auf drei Punkte davon zu ziehen. Ähnliches gilt aber auch für Brendon Rogers’ Jungs, die bei ihrem vorletzten Ligaspiel gegen Tottenham mit 0:3 unterlagen und sich damit selbst in diese verzwickte Lage gebracht hatten. Nichtsdestotrotz reicht dem Überraschungsmeister von 2016 ein Heimsieg, um eine gute Saison zu einem perfekten Abschluss zu bringen. Lester muss sich jedoch ankreiden, dass die eigene Leistung nach der Corona-Pause nicht mehr ganz so konzentriert war wie noch zu Beginn der Spielzeit. Lediglich zwei gewonnene Spiele resultierten aus den insgesamt neun Pflichtspielen nach dem Re-Start. Deutlich besser in Schwung waren zuletzt die Red Devils, die bis auf das FA-Cup-Halbfinale gegen FC Chelsea kein Spiel leer ausgingen. Vor dem verpassten Finale stand eine Serie von 19 ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge.

 

Leicester City muss gewinnen und hat dabei einen ganz besonderen Trumpf in der Hand, ihren Torjäger James Vardy. Mit 23 Saisontoren ist der inzwischen 33-Jährige der treffsicherste Stürmer der Liga. Die letzte zwei Spiele hatte der Angreifer allerdings Ladehemmungen. Im eigenen Stadion ist auf die Foxes aber meist verlass, sodass Manchester United ein heißer Tanz bevorsteht. Die Buchmacher tendieren klar in Richtung des Rekordmeister, wir trauen der heimstarken Rogers-Elf jedoch mehr zu und riskieren eine „Draw-No-Bet“-Wette.

 

Unser Wett-Tipp: DNB Leicester City. Beste Quote von 2,20 bei Bet365 Schweiz.

Leicester City - Manchester United

FC Chelsea - Wolverhampton Wanderers

Tipp:

Champions League Wett-Tipps

2.20

Champions League

Sunday, 26. July 2020

17:00

Champions Leage Tipp 2: FC Chelsea – Wolverhampton Wanderers, Sonntag 17:00 Uhr

 

Die Blues befinden sich derzeit in einem Wechselbad der Gefühle. Vergangenen Sonntag bejubelten die Londoner den Einzug in das FA-Cup-Finale nach einem 3:1-Erfolg über Manchester United, bevor man am Mittwochabend beim 8-Tore-Festival in Liverpool wieder einen 3:5-Dämpfer kassierte. Dabei hätte ein Remis beim LFC schon die sichere Qualifikation für die Königsklasse bedeutet. Diesen fehlenden Zähler muss Frank Lampard mit seiner Elf nun unbedingt beim Saisonabschluss gegen Wolverhampton einfahren, denn noch könnten die Planungen für die kommende Spielzeit ernsthaft in Gefahr geraten, nämlich dann, wenn Leicester City das direkte Duell gegen Manchester United gewinnt und die Blues selbst nicht dazu im Stande wären zu punkten.

 

Champions League Wetten

 

Verschärft wird die Situation dadurch, dass Wolverhampton an der Stamford Bridge unbedingt punkten muss, um den Europa-League-Platz nicht an Tottenham zu verlieren. Falls die Wolves am 38. Spieltag tatsächlich von den Spurs von Platz sechs verdrängt werden sollten, müssten sie beim FA-Cup-Finale auf Chelsea hoffen, denn dann würde auch Tabellenplatz sieben zur Europa League berechtigen. Die Wanderers wollen ihr Glück aber bestimmt nicht überstrapazieren und wissen durchaus um ihre Qualitäten. Seit nunmehr drei Jahren reiten die Wolves auf einer Erfolgswelle, woran ihr portugiesischer Trainer Nuno Santo nicht ganz unbeteiligt ist. Direkt nach dem Aufstieg in die Premier League im Jahr 2018 erreichte der Erfolgscoach einen Europapokalplatz, den er in dieser Saison bestätigen könnte. Gespickt mit vielen portugiesischen Profis und dem mexikanischen Top-Torjäger Raul Jimenez hat Wolverhampton definitiv das Potenzial, jeden in der Liga zu schlagen.

 

Der FC Chelsea steht vor einem schwierigen letzten Heimspiel, der für die Zukunft des Vereins entscheidend sein könnte. Ein Punkt fehlt den Blues, um sicher das Ticket für die Champions League zu lösen. Der Gast aus Wolverhampten benötigt ebenfalls die Punkte, um nicht Platz sechs und somit auch den Europa-League-Platz hergeben zu müssen. Die unbequemen Wolves werden sich zwar voll reinhängen, mehr als ein Punktgewinn wird sich am Ende aber nicht ergeben, dafür steht für Chelsea einfach zu viel auf dem Spiel.

 

Unser Wett-Tipp: Sieg FC Chelsea. Beste Wettquote von 1,85 bei Bet365 Schweiz.

100% bis 100€, 5x EZ bei Mindestquote 1,70

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

100% bis 50€, 8x EZ + 8x Bonus, min. Quote 1,60

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

Der 38. Spieltag der Champions League auf einen Blick:

 

  • Leicester City – Manchester United (So. 17:00 Uhr)
  • West Ham United – Aston Villa (So. 17:00 Uhr)
  • FC Burnley – Brighton & Hove Albion (So. 17:00 Uhr)
  • Newcastle United – FC Liverpool (So. 17:00 Uhr)
  • FC Southampton – Sheffield United (So. 17:00 Uhr)
  • Crystal Palace – Tottenham Hotspur (So. 17:00 Uhr)
  • FC Everton – AFC Bournemouth (So. 17:00 Uhr)
  • FC Arsenal – FC Watford (So. 17:00 Uhr)
  • Manchester City – Norwich City (So. 17:00 Uhr)
  • FC Chelsea – Wolverhampton Wanderers (So. 17:00 Uhr)