Premier League Tipps, 27. Spieltag, Saison 2019/2020

Die englische Premier League nimmt an diesem Wochenende zum 27. Mal Fahrt auf in der Saison. Gestartet wird der Spieltag am Samstagmittag um 13:30 Uhr mit einem echten Kracher-Spiel, dem London-Derby zwischen FC Chelsea und Tottenham Hotspur. Nachdem die Blues im Spiel gegen die Red Devils erneut Federn ließen, wackelt gegen die Spurs nun sogar der seit Wochen belegte Champions-League-Rang. Sollte Jose Mourinho gegen Trainer-Kollege Frank Lampard das Derby an der Stamford Bridge gewinnen, würde Tottenham an Chelsea vorbeiziehen und sich Platz vier in der Tabelle schnappen. Am frühen Samstagabend ab 18:30 Uhr folgt dann bereits das nächste Insel-Highlight, wenn der Tabellendritte Leicester City im heimischen King Power Stadium auf Titelverteidiger Manchester City trifft.

Besonders interessant wird sein, wie sich die Citizens nach dem heftigen UEFA-Urteil präsentieren werden, das erst vor Tagen den gesamten Verein geschockt hatte. Während am Samstag bereits vier der fünf Top-Klubs im Einsatz waren, haben am Sonntag die Verfolger die Möglichkeit, Boden gut zu machen. Manchester United empfängt am Nachmittag um 15 Uhr den FC Watford, zeitgleich treffen die Wolverhampton Wanderers auf Daniel Farke und Norwich City, bevor es ab 17:30 Uhr zum Kräftevergleich zwischen FC Arsenal und FC Everton kommt. Der bislang immer noch unbezwungene Spitzenreiter FC Liverpool komplettiert den Spieltag am Montagabend, wenn an der Anfield Road ab 21 Uhr West Ham United zu Gast ist.

Spiel 1: Wett-Tipp – FC Chelsea gegen Tottenham Hotspur, Samstag 13:30 Uhr, Stamford Bridge

Der letzte Chelsea-Sieg in der Premier League liegt schon über einen Monat zurück. Am 22. Spieltag fuhr Frank Lampard einen souveränen 3:0-Erfolg gegen FC Burnley ein. Trotz guter Leistungen blieben an den vier Spieltagen danach die Punkte aus, wie auch bei der 0:2-Niederlage im Montagabendspiel gegen Rekordmeister Manchester United. Lange waren die Blues in dem Spiel die tonangebende Mannschaft, vor dem Tor mangelte es den Westlondonern aber an Kaltschnäuzigkeit. Allein der Ex-Dortmunder Michael Batshuayi, der erstmals in dieser Saison von Anfang an stürmen durfte, ließ gleich mehrere Großchancen aus.

Stattdessen zeigten sich die Red Devils in der Offensive extrem effektiv und bestraften die lasche Chancenverwertung der Gastgeber mit zwei Toren. Der komfortable Vorsprung auf einen Nicht-Champions-League-Platz ist nun aufgebracht, so stehen die Blues im Derby gegen Tottenham enorm unter Zugzwang. Immer besser ins Rollen zu kommen scheinen unterdessen die Spurs, die nunmehr seit sieben Pflichtspielen ohne Niederlage sind. Zweifellos hat der Trainerwechsel von Mauricio Pochettino auf Jose Mourinho seine Wirkung nicht verfehlt. Nachdem die Nordlondoner schon auf Platz 14 der Tabelle abgestürzt waren, schnuppern sie nun an einem Champions-League-Platz.

Frank Lampard wartet mit den Blues schon seit vier Spieltagen auf einen Sieg. Im bevorstehenden London Derby mit Tottenham steht für Chelsea Platz vier auf dem Spiel. Die Spurs gehen mit breiter Brust in das Nachbarschaftsduell, nachdem sie in der Liga zuletzt drei Spiele in Folge gewinnen konnten. Chelsea fehlt momentan das Selbstvertrauen derartige Spiele für sich zu entscheiden. Anders sieht die Lage aktuell bei den Spurs aus, die sich besonders in engen Spielen durchsetzen konnten. Daher sehen wir viel Value in einer Draw-No-Bet-Wette auf Tottenham.

Unser Wett-Tipp: Sieg Tottenham (Draw no Bet). Die beste Quote 3,00 bei Bet365.

Chelsea - Hotspurs; Leicester City - ManCity

Arsenal - Everton

Tipp:

Unsere Tipps im Artikel.

3.00

Premier League

Saturday, 22. February 2020

13:30

England

Spiel 2: Wett-Tipp – Leicester City gegen Manchester City, Samstag 18.30 Uhr, King Power Stadium

Leicester City hat sich in der Premier League längst unter den Top-Mannschaften etabliert. Der Überraschungsmeister von 2016 spielte bis kurz vor Weihnachten eine wichtige Rolle im Titelrennen, ehe das Team von Brendan Rogers von Manchester City und Liverpool einen doppelten Dämpfer bekam. Das neue Jahr begann mit zwei Pflichtspielsiegen erneut vielversprechend, jedoch knickte die gute Form in den letzten Wochen deutlich ein. Nur noch einen Sieg aus den vergangenen fünf Begegnungen konnte der Tabellendritte einfahren. Trotz der kleinen Krise stehen die Foxes in der Liga weiterhin glänzend da und belegen mit zehn Punkten Vorsprung einen komfortablen Champions-League-Rang.

Beim kommenden Gegner Manchester City geht es derzeit drunter und drüber. Natürlich ein ständiges Thema ist die zweijährige Sperre, die den Citizens die Teilnahme an internationalen Wettbewerben aufgrund des Vorstoßes von Financial-Fair-Play verweigert. Einige Stars aus der Mannschaft und auch Trainer Pep Guardiola haben bereits Zugeständnisse gemacht, dass sie dem Verein in dieser schwierigen Zeit beistehen werden. In einigen Spielerköpfen wird es dennoch rattern, sodass die Zukunft des Vereins, so wie er jetzt ist, sehr ungewiss ist. Wie sich der Skandal jetzt auf den Rasen projiziert, wird in den kommenden Spielen interessant werden.

Im King Power Stadium trifft der Premier-League-Dritte auf den Liga-Zweiten. Sowohl Gastgeber Leicester City als auch die Gastmannschaft Manchester City scheinen ihre Ambitionen auf die Meisterschaft eingestellt zu haben. Zu groß ist der Abstand und die Dominanz des Spitzenreiters FC Liverpool in dieser Saison. Im direkten Kräftemessen geht es für beide Teams darum, wieder einen Schritt nach vorne zu machen. Die Wettanbieter sehen die Citizens klar vorne. Wir glauben jedoch, dass die Querelen der letzten Wochen bei ManCity Spuren hinterlassen haben dürften. Freier dürften daher die Köpfe der Foxes sein, die ohnehin im eigenen Stadion für jedes Team schwer zu schlagen sind.

Unser Wett-Tipp: Sieg Leicester City. Die beste Quote 4,30 bei Bahigo.

Spiele 3: Wett-Tipp – Arsenal London gegen FC Everton, Sonntag 17:30 Uhr, Emiriates Stadium

Nach einer völlig verkorksten Hinserie scheinen sich die Gunners langsam aber sicher wieder zu stabilisieren. Anteile des Erfolges sind sicherlich dem Spanier Mikel Arteta zuzuschreiben, der nach dem Trainer-Hickhack um Unai Emery und Freddie Ljungberg bei Arsenal kurz nach Weihnachten anheuerte. Im neuen Jahr haben die Londoner keines ihrer acht Pflichtspiele verloren und konnten in Pokal und Meisterschaft voranschreiten, auch wenn viele Unentschieden einen großen Tabellensprung verhinderten. Balsam für die Seele gab es am vergangenen Wochenende bei 4:0-Heimsieg gegen Newcastle United.

Den Anschluss zum oberen Tabellendrittel könnte die Arteta-Elf jetzt mit einem Sieg gegen Everton finden, jedoch konnten auch die Toffees von ihrem Trainerwechsel zum Ende des letzten Jahres auf Kult-Trainer Carlo Ancelotti deutlich profitieren. Der 60-jährige Italiener führte Everton in seiner zweimonatigen Amtszeit aus dem unteren Tabellendrittel auf Platz neun, mit Tuchfühlung auf das internationale Geschäft. Fünf Spiele ist der Liverpool-Klub in der Meisterschaft bereits unbesiegt, daraus resultierten drei Siege und zwei Remis. Zuletzt siegte Everton sein Heimspiel mit 3:1 gegen Crystal Palace, davor bezwangen die Toffees auswärts FC Watford mit 3:2.

Im Londoner Emirates Stadium trifft der Tabellenzehnte auf den Tabellenneunten. Beide Mannschaften konnten zuletzt einen enormen Formanstieg verzeichnen. Kurz vor Weihnachten endete dasselbe Duell 0:0. Für das kommende Treffen sehen wir die Gunners in besserer Position, die nicht nur auf den stärkeren Kader zurückgreifen können, sondern auch den Vorteil haben, vor der eigenen Fangemeinde vorspielen zu dürfen. Neben dem treffsicheren Pierre-Emerick Aubameyang (15 Saisontore) konnten beim 4:0-Sieg über Newcastle auch andere Arsenal-Stars wie Alexandre Lacazette, Nicolas Pepe und Mesut Özil frisches Selbstvertrauen tanken.

Unser Wett-Tipp: FC Arsenal gewinnt. Die beste Quote 2,00 bei Bet365.

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 200€

Alle Begegnungen der Premier League – 27. Spieltag (22. – 24. Februar)

FC Chelsea – Tottenham Hotspur (Sa. 13:30 Uhr)

Crystal Palace – Newcastle United (Sa. 16:00 Uhr)

FC Burnley – AFC Bournemouth (Sa. 16:00 Uhr)

Sheffield United – Brighton & Hove Albion (Sa. 16:00 Uhr)

FC Southampton – Aston Villa (Sa. 16:00 Uhr)

Leicester City – Manchester City (Sa. 18:30 Uhr)

Wolverhampton Wandereres – Norwich City (So. 15:00 Uhr)

Manchester United – FC Watford (So. 15:00 Uhr)

FC Arsenal – FC Everton (So. 17:30 Uhr)

FC Liverpool – West Ham United (Mo. 21:00 Uhr)