Premier League 29. Spieltag Tipps, Saison 2019/2020

422 Tage hat es gedauert, bis die beeindruckende Serie des FC Liverpool in der Premier League ein Ende fand. Ausgerechnet Abstiegskandidat FC Watford war es, der den Reds ihre erste Niederlage seit über einem Jahr beibrachte und mit einem klaren 3:0 Erfolg dafür sorgte, dass der Rekordlauf von 18. Ligasiegen am Stück gestoppt wurde. 10 Spieltage vor Schluss ist der Vorsprung des Premier-League-Spitzenreiters aber dennoch so gewaltig (22 Punkte auf Man City), dass sich Jürgen Klopp eigentlich keine Sorgen darüber machen muss, dass sein LFC die 19. Meisterschaft nach 30-jähriger Durststrecke einfahren wird.

Dass die Watford-Pleite beim Tabellenführer aber durchaus einen Wirkungstreffer hinterließ, zeigte sich unter Woche im FA-Cup-Achtelfinale, als die Reds nach einem 0:2 beim FC Chelsea direkt die nächste Niederlage kassierten und dadurch aus dem ältesten Pokal-Wettbewerb der Welt ausschieden.

Am Samstag um 13:30 Uhr trifft Liverpool zum Start des 29. Premier-League-Spieltags auf AFC Bournemouth. Hier wären die Reds gut beraten, schnell wieder zurück in die Spur zu finden, da bereits am Mittwoch das wichtige Rückspiel in der Champions League gegen Atletico Madrid bevorsteht. Neben dem LFC müssen am Samstagnachmittag auch die Londoner Klubs Arsenal und Tottenham ran.

Während die Gunners im Nachbarschaftsduell von West Ham United gefordert werden, geht es für die Spurs zum Gastspiel bei Liga-Konkurrent FC Burnley. Die Spielansetzungen für Sonntag haben es dann richtig in sich. Zuerst rollt der Ball ab 15 Uhr in der Partie FC Chelsea gegen FC Everton, ehe ab 17:30 Uhr das nächste Manchester-Derby zwischen United und City ansteht.

In der Meisterschaft konnten die Red Devils gegen den Stadtrivalen im Dezember mit 2:1 gewinnen, dafür revanchierten sich die Citizens an United im League-Cup-Halbfinale. Den Cup-Wettbewerb und somit den ersten großen Titel der Saison sicherten sich die Skyblues am Sonntag gegen Aston Villa durch ein 2:1-Sieg im Londoner Wembley Stadion.

 

FC Liverpool AFC Bournemouth, Sa, 7.03.2020, 13:30 Uhr

 

Die Reds haben es am vergangenen Wochenende verpasst mit dem 19. Meisterschaftssieg in Serie einen neuen Premier-League-Rekord aufzustellen. Bei den vom Abstieg bedrohten Hornets kassierte Jürgen Klopp die erste Saisonniederlage. Gleich drei Tore schenkte der FC Watford dem enteilten Tabellenführer ein, der an diesem Tag überhaupt nicht funktionieren wollte.

Jürgen Klopp zeigte sich sichtlich beeindruckt von der unerwartet starken Leistung der Hornissen, die, wie sich unter der Woche beim FA-Cup-Spiel herausstellte, dem LFC doch mehr zusetzte, als zunächst erwartet war. Das 0:2 im Pokal-Achtelfinale gegen Chelsea war wettbewerbsübergreifend schon das dritte von vier Spielen, das Liverpool verloren ging. Vor dem wichtigen K.o.-Rückspiel gegen Atletico Madrid, wo es ein 0:1 aus dem Hinspiel zu reparieren gilt, braucht es schnellstmöglich einen Formanstieg. Ansonsten droht dem Champions-League-Sieger am kommenden Mittwoch das vorzeitige Aus in der Königsklasse.

Mit dem AFC Bournemouth bekommen es die Reds nach Norwich City und Watford direkt mit dem nächsten abstiegsbedrohten Verein zu tun, der am letzten Wochenende gegen Chelsea einen 2:2-Achtungserfolg einfahren konnte. Der Premier-League-Erste ist nach zwei Pflichtspiel-Niederlagen in Folge etwas aus der Balance geraten. Gegen den Tabellen-18. wollen die Reds vor dem wichtigen Champions-League-Auftritt gegen Atletico unbedingt ihr Selbstvertrauen stärken. Zuhause trägt Liverpool noch die weiße Weste. 14 Siege in 14 Spielen. Gegen Auswärtsschwache Cherries (3S/1U/10N) müsste die Heimserie ohne besondere Vorkommnisse halten.

Unser Wett-Tipp: Sieg FC Liverpool mit mehr als 2,5 Tore. Beste Quote von 1,66 bei Bet365.

FCL - Bournemouth Chelsea - Everton

Manchester United - Manchester City

Tipp:

3 Top-Spiele der Premier League. Verpassen Sie nicht das Manchester-Derby!

2.40

Premier League

Saturday, 7. March 2020

13:30

Vereinigtes Königreich

FC Chelsea gegen FC Everton, So, 8.03. 202015.00 Uhr

 

Die Leistung des FC Chelsea vorauszuahnen ist kein leichtes. Blues-Legende Frank Lampard versucht an der Seitenlinie zwar sein Bestes, jedoch schafft auch er nicht, Konstanz in die Mannschaft zu bringen. Auf den Derby-Sieg gegen Tottenham, folgte ein desolates 0:3 in der Champions League gegen die Bayern, danach stolperten die Westlondoner fast auch noch in der Meisterschaft beim AFC Bournemouth, hätte Marcos Alonso den Blues mit seinem Last-Minute-Treffer nicht noch das 2:2 gerettet.

Unter der Woche gelang Chelsea im FA-Cup das Comeback, als sie den FC Liverpool mit 2:0 aus dem Wettbewerb werfen konnte. Das erreichte Viertelfinale könnte den Londonern guttun und Schwung für das Spiel am Wochenende gegen FC Everton verleihen. In den Tabellen drängen von hinten viele Bewerber auf den Champions-League-Rang, den es am Sonntag zu verteidigen gilt.

Die Aufgabe dürfte jedoch nicht ganz einfach werden, den der italienische Trainer-Fuchs Carlo Ancelotti leiste hervorragende Arbeit bei den Toffees. Nachdem der Ex-Bayern-Coach Everton bereits aus dem unteren Tabellendrittel geführt hat, könnte der Liverpool-Klub mit einem Sieg die Verbindung nach oben herstellen. Gegen Manchester United reichte es letzte Woche zwar nur zu einem 1:1, dennoch ist die Mannschaft aktuell nicht zu unterschätzen.

Mit dem FA-Cup-Erfolg über Liverpool im Rücken wollen die Blues nun auch in der Meisterschaft nachlegen, um Platz vier in der Tabelle zu festigen. Everton hat die Punkte ebenso nötig, um den Anschluss zum internationalen Geschäft nicht aus den Augen zu verlieren. Die Toffees sind unter ihrem Coach Carlo Ancelotti nur noch schwer zu schlagen, auch in London dürfte sich dies bewahrheiten. Wir sehen daher gutes Value in einer X2-Wette.

Unser Wett-Tipp: FC Everton doppelte Chance X2. Beste Quote von 1,95 bei Bahigo.

 

Manchester United – Manchester City, So, 8.3. 2020,  17:30 Uhr

 

Am Sonntagnachmittag richten sich weltweit die Blicke der Fußballfans in Richtung Manchester, wo zum 160. Mal das Manchester Derby zwischen United und City ausgetragen wird. Die Erzrivalen sind in dieser Saison schon mehrfach aneinander geraten, denn neben der Meisterschaft kam es auch im League-Cup-Halbfinale kürzlich zum Kräftemessen beider Manchester-Klubs. Während die Red Devils Anfang Dezember mit 2:1 siegreich aus dem Ligaspiel gingen, bekamen sie im Pokal-Wettbewerb die Quitting dafür. Zwar unterlagen die Citizens im zweiten Halbfinale mit 0:1, jedoch reichte der 3:1-Vorsprung aus dem ersten Cup-Match.

Am letzten Wochenende vollendete Manchester City sein Vorhaben im League Cup und holte sich durch ein 2:1 über Mitfinalist Aston Villa zum dritten Mal in Folge den Liga-Pokal. Nachdem die Titelverteidigung in der Meisterschaft in weite Ferne gerückt ist, liegt der Fokus bei Pep Guardiola auf der Champions League und dem FA-Cup. Ungefährdet rangieren die Skyblues in der Tabelle auf Rang zwei. Wichtiger wären die Punkte für Ole-Gunnar Solskjaer und seine Red Devils, die vor dem 29. Spieltag auf Platz fünf stehen.

Die Buchmacher favorisieren für das Derby ganz klar Manchester City, auch wenn der Tabellenzweite in dieser Saison schon in zwei Stadtduellen unterlegen war. Chancen sehen wir daher nicht nur beim amtierenden Meister, zumal ManU in der Festung Old Trafford ganz und gar nicht einfach zu schlagen ist.

Unser Wett-Tipp: Manchester United doppelte Chance 1X. Beste Quote von 2,4 bei Bahigo.

100% bis 200 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 100€, 6x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,60

100% bis 100€ in Gratiswetten

Weitere Begegnungen der Premier League am 29. Spieltag:

 

  • FC Liverpool – AFC Bournemouth (Sa. 13:30 Uhr)
  • FC Arsenal – West Ham United (Sa. 16:00 Uhr)
  • Sheffield United – Norwich City (Sa. 16:00 Uhr)
  • Crystal Palace  – FC Watford (Sa. 16:00 Uhr)
  • FC Southampton – Newcastle United (Sa. 16:00 Uhr)
  • Wolverhampton Wanderers – Brighton & Hove Albion (Sa. 16:00 Uhr)
  • FC Burnley – Tottenham Hotspur (Sa. 18:30 Uhr)
  • FC Chelsea – FC Everton (So. 15:00 Uhr)
  • Manchester United – Machester City (So. 17:30 Uhr)
  • Leicester City – Aston Villa (Mo. 21:00 Uhr)