Lazio Rom – Juventus Turin, Serie A 15. Spieltag, Tipp

Das Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Inter Mailand und Juventus Turin an der Tabellenspitze der Serie A geht munter weiter. Dabei kommt es im Rahmen des 15. Spieltags zur Begegnung zwischen Lazio Rom und Juventus Turin. Das Spiel findet am Samstag, d. 07. Dezember um 20.45 Uhr im Olympiastadion von Rom statt. Lazio als Tabellendritter liegt nur sechs Punkte hinter Juve und könnte mit einem Heimsieg bis auf drei Punkte herankommen. Juve will dagegen mit aller Macht nicht den direkten Anschluss an Tabellenführer Inter Mailand verlieren.

Tipp/ Quote

In diesem Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten gegen den Tabellenzweiten ist gemäß den Wettanbietern der Tabellenzweite der leichte Favorit. Zu groß ist das Potential was in dem Kader von Juventus Turin steckt. Lazio befindet aktuell in sehr guter Form, so dass man davon ausgehen kann, dass sie versuchen werden Turin in deren eigenen Hälfte zu drängen. Das gibt natürlich Platz für die Gäste, die mit ihren schnellen Spielern vorne diesen Raum nutzen werden. Das beide Teams über eine gute Offensive verfügen kann man in der Tabelle ablesen.

Tipp: Über 3,5 Tore – Quote 3,00 bei Bahigo.

Lazio Rom

Juventus Turin

Tipp:

Über 3,5 Tore im Spiel

3.00

Serie A

Saturday, 7. December 2019

20:45

Olimpico

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 50€, 8x EZ + 8x Bonus, min. Quote 1,60

100€ in GW, Mindestquote für Echtgeldwette 1,90

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

Lazio Rom

Für Lazio Rom kommt das Duell mit Juventus Turin genau zu rechten Zeit. Das Team von Trainer Simone Inzaghi hat sechs Ligaspiele hintereinander gewonnen. Nur Inter Mailand kann eine ähnliche Serie vorweisen. Am vergangenen Wochenende war Udinese Calcio zu Gast bei den Römern. Gegen den Tabellensechzehnten war Lazio von Beginn an das tonangebende Team. Man hatte zwar nur leicht mehr Ballbesitz als der Gegner, aber deutlich mehr Chancen. Bereits in der 9. Spielminute ging Lazio durch Toptorjäger Ciro Immobile mit 1:0 in Führung. Nach gut einer halben Stunde erhöhte Immobile mit seinem zweiten Treffer auf 2:0. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schraubte Luis Alberto das Ergebnis auf 3:0 hoch. Aufgrund des Ergebnisses verlief der zweite Durchgang etwas ruhiger. Lazio liess Udinese weiter nicht zur Entfaltung bringen, während sie aber nicht mehr so zwingend vor den Kasten der Gäste kamen. Über die gesamte Spielzeit schaffte Udinese Calcio keinen einzigen Torschuss auf Lazio Torhüter Strakosha. Am Ende blieb es beim 3:0 für Rom. Mit nun 33 geschossenen Toren hat Lazio die zweitbeste Offensive hinter Atalanta Bergamo (34 Tore), aber vor Inter Mailand (31 Tore) und Juventus Turin (25 Tore). In der Europa League dagegen läuft es nicht so gut wie in der Liga. Nach fünf von sechs Spieltagen belegt Rom den dritten Rang hinter Celtic Rom und CFR Cluj. Zwar konnte man am letzten Gruppenspieltag gegen Cluj mit 1:0 gewinnen, dennoch sind es immer noch drei Punkte Rückstand auf den zweiten Platz, der für das Weiterkommen reichen würde. Im abschließenden Spiel der Gruppe E muss Rom zum französischen Vertreter Stade Rennes. Aus eigener Kraft kann Lazio nicht mehr Weiterkommen.

Voraussichtliche Aufstellung Lazio Rom

Strakosha – Luiz Felipe, Acerbi, St. Radu, Lazzari – Milinkovic-Savic, Lucas Leiva, Luis Alberto, Lulic, Correa – Immobile

Juventus Turin

Am vergangenen Spieltag verlor der Rekordmeister Turin ein wenig überraschend die Tabellenführung an Inter Mailand. Der Grund war das 2:2 Unentschieden zu Hause gegen Sassuolo. Man merkte den Spielern von Turin an, dass die Champions League Partie gegen Atletico Madrid ein paar Tage zuvor Kraft gekostet hatte. Dennoch ging Turin in der 20. Minute durch ein Tor von Bonucci mit 1:0 in Führung. Jedoch verlieh diese Führung nicht die erhoffte Befreiung. Ganz im Gegenteil. Es dauerte nicht lange und Sassuolo konnte zum 1:1 ausgleichen. Der Außenseiter kämpfte unermüdlich und konnte mit dem 1:1 in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel passierte das (fast) Unmögliche. Ein harmloser Schuss liess Juve-Torhüter Buffon durch und somit führte Sassuolo plötzlich mit 2:1. Juventus investierte nun mehr nach vorne. Es folgte ein paar Chancen für die Hausherren. Ronaldo per Elfmeter sorgte dann in Minute 68. für den erneuten Ausgleich. Danach passierte nicht mehr viel. Das lag vor allem daran das die Gäste sich nur noch hinten reinstellten und Turin nichts mehr einfiel. Somit blieb es beim gerechten 2:2 Unentschieden. Da Inter Mailand gleichzeitig zu Hause gegen SPAL Ferrara mit 2:1 besiegen konnte, übernahm Mailand die Tabellenspitze mit einem Punkt Vorsprung vor Juventus.

Voraussichtliche Aufstellung Juventus Turin

Buffon – Ju. Cuadrado, Bonucci, de Ligt, Alex Sandro – Can, Pjanic, Bentancur, Bernardeschi – Higuain, Cristiano Ronaldo