La Liga Tipps, 22. Spieltag, Saison 2019/2020

Nachdem der FC Barcelona am vergangenen Wochenende beim FC Valencia (0:2) gepatzt hat, befindet sich Real Madrid in der Pole Position um die spanische Meisterschaft. Noch freilich ist der Vorsprung der Königlichen, die aktuell einen sehr stabilen Eindruck hinterlassen, mit drei Punkten auf den Erzrivalen aus Katalonien nur dünn.

Mit dem Stadtduell gegen Atletico Madrid steht Real eine knifflige Aufgabe bevor, während Barca mit dem Heimspiel gegen UD Levante eine zumindest auf dem Papier nicht allzu hohe Hürde zu überspringen hat. Aktuell deutet zwar alles auf ein Duell zwischen Real und Barca hin, doch ganz außer Acht lassen darf man die übrigen Teams der Spitzengruppe noch nicht. Atletico, das inzwischen sogar auf Rang fünf hinter das punktgleiche Überraschungsteam FC Getafe abgerutscht ist, liegt indes schon zehn Zähler hinter Platz eins.

Der drittplatzierte FC Sevilla steht mit zwei Punkten mehr noch etwas besser da, besitzt freilich in Sachen Meisterschaft auch nur Außenseiterchancen. Gleichwohl blicken wir bei unserer Analyse des anstehenden 22. Spieltages auch etwas genauer auf den Auftritt der Andalusier.

 

Real Madrid – Atletico Madrid (Samstag, 01.02.2020, 16 Uhr)

Die Sterne spielt Real Madrid aktuell nicht vom Himmel, doch die Königlichen fahren in schöner Regelmäßigkeit auch ohne den ganz großen Glanz Siege ein. Am vergangenen Wochenende dauerte es so bis zur 78. Minute, ehe der nur wegen der Gelbsperre von Daniel Carvajal überhaupt aufgebotene Rechtsverteidiger Nacho das goldene Tor zum 1:0-Sieg bei Real Valladolid erzielte.

Nimmt man die Supercopa, die nach einem 3:1 im Halbfinale gegen den FC Valencia im Endspiel erst nach Elfmeterschießen just gegen Atletico gewonnen wurde, noch hinzu, war es für die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane der sechste Sieg im sechsten Spiel im Jahr 2020, nachdem es vor Weihnachten drei Mal in Folge nur zu einem Unentschieden gereicht hatte.

Einen hervorragenden Eindruck davon, wie Real Madrid seine Spiele derzeit gewinnt, liefert der Blick auf das Torverhältnis. Während sich 39 erzielte Tore nach 21 Spieltagen im Vergleich zu den 50 Treffern des FC Barcelona gering ausnehmen, ließ Real erst 13 Gegentore zu. Damit übertrumpfen die Königlichen nicht nur Barca (25 Gegentore) um Längen, sondern bemerkenswerterweise auch Atletico, das eigentlich seit Jahren regelmäßig die stärkste Defensive Spaniens stellt.

Tipp

Allerdings hat Atletico auch nur ein Gegentor mehr kassiert als Real und stünde ohne seine nach wie vor stabile Hintermannschaft kaum auf Rang fünf. Denn 22 Treffer in 21 Spielen sind sicherlich nicht die Ausbeute eines Teams mit internationalen Ambitionen.

Die gute Hintermannschaft sorgt aber dafür, dass Atletico nur selten verliert. Drei Niederlagen sind die zweitwenigsten nach Real, doch bereits neun Unentschieden haben viele Punkte gekostet. Mit der Qualität im Spiel gegen den Ball ist es Atletico aber zuzutrauen, wie so häufig in den letzten Jahren große Probleme zu bereiten.

Weil auch die Königlichen schon sieben Mal die Punkte teilten, ist statistisch ein Unentschieden nicht unwahrscheinlich. Allerdings glauben wir mit Blick auf vier sieglose Pflichtspiele Atleticos am Stück, von denen drei sogar verloren wurde, dass diesmal Real mit der aktuell ebenso geduldigen wie effektiven Spielweise die Nase knapp vorne haben wird.

Unser Tipp: Real Madrid gewinnt, beste Wettquote 1,80 bei Bet365

Real Madrid - Atletico Madrid; Sevilla - Alaves

FC Barca – UD Levante

Tipp:

Profitable Tipps im Artikel.

0.00

LaLiga

Saturday, 1. February 2020

16:00

Spanien

FC Sevilla – Deportivo Alaves (Sonntag, 02.02.2020, 18.30 Uhr)

Ähnlich wie die Madrider Klubs stellt auch der FC Sevilla mit 20 Gegentoren eine gute Defensive, während offensiv bei 27 Treffern Luft nach oben vorhanden ist. Gegen Deportivo Alaves sind die Andalusier nun aber ungeachtet dessen der klare Favorit.

Auch, weil die 1:2-Niederlage bei Real Madrid am vorvergangenen Wochenende gut weggesteckt wurde und die Reaktion mit einem 2:0-Heimsieg gegen den FC Granada überzeugend ausfiel. Gerade im eigenen Stadion war das in dieser Saison indes längst nicht immer der Fall.

Zwar feierte Sevilla fünf Siege vor eigenem Publikum, ging aber bei drei Unentschieden und zwei Niederlagen ebenso oft nicht als Gewinner vom Platz. Dafür aber liest sich die bisherige Heimbilanz gegen Alaves mit 13 Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage exzellent.

Tipp

Alaves zählt unterdessen mit nur sieben Punkten aus zehn Spielen (2-1-7) zu den auswärtsschwächsten Teams der Liga, hat allerdings am vorvergangenen Wochenende bei UD Levante (1:0) einen Dreier in der Fremde gelandet. Unterschätzen sollte Sevilla den Underdog indes nicht. Sofern die Mannschaft von Trainer Julen Lopetegui ihre Qualität auf den Platz bringt, dürften die drei Zähler aber in Sevilla bleiben.

 

Unser Tipp: Sieg FC Sevilla, beste Wettquote 1,35 bei Bahigo.

FC Barcelona – UD Levante (Sonntag, 02.02.2020, 21 Uhr)

Aus heiterem Himmel kam die 0:2-Niederlage des FC Barcelona in Valencia nicht. Vielmehr hatten die Katalanen schon in den Wochen zuvor nur selten wirklich überzeugt. Auch der Trainerwechsel von Ernesto Valvere zu Quique Setien hat bislang nicht zu einem Aufschwung geführt. Vielmehr hätte Barca ohne einen einmal mehr starken Marc-Andre ter Stegen, der unter anderem einen Strafstoß von Maxi Gomez parierte, in Valencia sogar noch deutlicher verlieren können.

Aktuell stimmt in der Mannschaft wenig, woran sicherlich auch der langfristige Ausfall von Luis Suarez einen Anteil hat. Der Uruguayer fehlt als Anspielstation und Abschlussspieler gleichermaßen, während der nach wie vor erst 17 Jahre alte Ansu Fati derzeit nicht in der Lage ist, die Lücke zu füllen. Der Youngster soll eigentlich über außen für Schwung sorgen, während Lionel Messi eher im Zentrum gefragt ist, dort aber ohne seinen kongenialen Partner Suarez und mit einem weiter nicht perfekt integriert wirkenden Antoine Griezmann auch weniger dominant auftritt.

Tipp

Im Heimspiel gegen UD Levante wird gleichwohl ein ungefährdeter Sieg Barcas erwartet. Auch, weil Levante mit drei Niederlagen in Folge in der Liga und der Copa del Rey in keiner guten Verfassung ist. Bei neun Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone verfügt Levante aber dennoch über ein sehr ordentliches Polster.

Im Camp Nou freilich ist Levante klarer Außenseiter und wird die Heimreise mit leeren Händen antreten müssen, sofern Barca keinen rabenschwarzen Tag erwischt. Ansonsten sollte den Katalanen ihre individuelle Klasse auch bei einer schwächeren Leistung für einen Sieg reichen.

Unser Tipp: Heimsieg FC Barcelona, beste Wettquote 1,083 bei Bet365.

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70