FC Schalke 04 – Union Berlin, Bundesliga 13. Spieltag, Tipp

In großen Schritten geht es in der Bundesliga in Richtung Herbstmeisterschaft. Dabei ist es nicht nur an der Tabellenspitze spannend, sondern auch im Kampf um die internationalen Plätze. Eine Mannschaft, die sich derzeit berechtigte Hoffnungen machen darf, ist der FC Schalke 04. Nach einer desaströsen Saison 2018/19 läuft es bei den Knappen unter Neu-Trainer David Wagner wieder hervorragend. Im Rahmen des 13. Spieltags empfängt Schalke 04 den Aufsteiger Union Berlin. Das Spiel findet am Freitag, d. 29. November um 20.30 Uhr in der Veltins-Arena statt. Mit einem weiteren Sieg könnte man sich an den oberen Platzierungen heranpirschen. Für Union Berlin geht einzig und allein um den Klassenerhalt.

Tipp/ Quote

Die Ausgangslage scheint klar zu sein, wenn man den meisten Wettanbietern Glauben schenken soll. Der FC Schalke 04 spielt zu Hause gegen den Aufsteiger aus Berlin. Bei einem Sieg der Knappen steht die Quote bei 1,7. Für die Berliner wäre eine 5,0 Quote zu haben. Beide Mannschaften haben derzeit einen guten Lauf und strotzen vor Selbstvertrauen. Beide Teams spielen ihre Gegner nicht schwindelig oder spielen berauschenden Fußball. Ihr Markenzeichen ist ein taktisch gut geprägtes Verständnis gepaart mit viel Leidenschaft. Von daher werden nicht viele Tore fallen.

Tipp: Unter 2,5 Tore – Quote 2,00 bei bet365.

Schalke 04

Union Berlin

Tipp:

Unter 2,5 Tore im Spiel

2.00

Bundesliga

Friday, 29. November 2019

20:30

Veltins-Arena, Gelsenkirchen.

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 200 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 150CHF, eigene Bedingungen

50% bis 100€, 6x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,60 (1,40)

FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 ist derzeit mit dem SC Freiburg die Überraschungsmannschaft der laufenden Saison. Seit vier Ligaspielen hat das Team von Trainer David Wagner nicht mehr verloren. Am vergangenen Spieltag mussten die Knappen zum SV Werder Bremen reisen. Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit sehr schleppend. Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie keine Fehler machen wollten, was sehr zum Leidwesen des Spielflusses beitrug. Als keiner mehr daran glaubte, dass etwas passieren könnte vor der Pause trat Harit in Erscheinung. Mit einem schönen Schlenzer brachte er seine Farben noch vor dem Pausenpfiff in Führung. Nach dem Seitenwechsel unterlief dem Bremer Sebastian Langkamp ein kapitaler Fehler der zum 2:0 durch Raman führte. Bremen gab jedoch nicht auf und steigerte sich danach deutlich.

Zwar wurden nicht Chancen im Minutentakt herausgespielt, aber die Norddeutschen machten Druck und belohnten sich selbst. In der 80. Minute traf Gebre Selassie zum 1:2. Bremen warf alles nach vorne, aber die Schalker sind in dieser Saison einfach zu clever. Mit Geschick und Leidenschaft wurde der 2:1 Auswärtserfolg unter Dach und Fach gebracht. Mit nun 22 Punkten stehen die Knappen auf eine hervorragenden 5. Platz der Tabelle. Mit nur 15 Gegentoren hat Schalke die drittbeste Abwehr der Liga. Ein weiteres Puzzlestück welches verdeutlicht, warum Schalke 04 im Herbst 2019 so weit oben in der Tabelle steht.

Voraussichtliche Aufstellung FC Schalke 04

Nübel – Kabak, Mascarell, Nastasic, Kenny – S. Serdar, Oczipka, Caligiuri, Uth, Harit – Raman

Union Berlin

Die Köpenicker haben eine Sache mit RB Leipzig gemeinsam. Beide Teams haben aktuell die beste Siegesserie der Liga. Drei Siege am Stück bedeuten für den Aufsteiger eine Top-Platzierung und zwar Platz 11. Die beste Platzierung seit dem Aufstieg im Sommer. Eine schöne Randnotiz dabei ist, dass Stadtrivale Hertha BSC derzeit auf Platz 15 steht. Am letzten Wochenende gab der derzeitige Spitzenreiter der Bundesliga Borussia Mönchengladbach seine Visitenkarte in der Alten Försterei ab. Zu Beginn der Partie machten die Gäste aus Mönchengladbach ordentlich Druck. Innerhalb der ersten zehn Minuten hatte der Spitzenreiter einige gute Chancen, Höhepunkt war der Pfostentreffer per Kopf von Patrick Herrmann. Das Spiel sollte sich dann ab der 15. Minute komplett drehen.

Durch einen Entlastungsangriff erzielte Unions- Stürmer Anthony Ujah das überraschende 1:0. Gladbach hatte erhebliche Probleme diesen Rückstand zu verdauen, die Hausherren dagegen spielten nach der Führung mit deutlich Rückenwind auf. Union hatte noch ein paar Gelegenheiten, Gladbach hatte nur noch eine gute Chance durch Stürmer Alassane Plea. Es blieb jedoch beim 1:0 für die Berliner. Auch nach der Pause blieb der Spitzenreiter einiges zum Wünschen übrig, ein großes Aufbäumen gegen die drohende Niederlage fand nicht statt. Ganz im Gegenteil. Die Köpenicker spielten den attraktiveren Fußball. Union verpasste es aber das vorentscheidende 2:0 zu machen. So blieben die Gladbacher weiter im Spiel und warfen in den letzten zehn Minuten alles nach vorne. Union zog sich zurück und verteidigte mit Mann und Maus. In der ersten Minute der Nachspielzeit erlöste Andersson per Kopf seine Mannschaft mit dem 2:0. Somit war die Überraschung perfekt.

Voraussichtliche Aufstellung Union Berlin

Gikiewicz – Friedrich, K. Schlotterbeck, Subotic, Trimmel – Kroos, Gentner- C. Lenz, Ingvartsen – Ujah, Andersson