FC Liverpool - Manchester City, Premier League Tipp

Auf dieses Premier-League-Duell hat die Welt gewartet. Am Sonntag um 17:30 Uhr ist es endlich soweit, wenn der noch ungeschlagene Tabellenführer FC Liverpool an der Anfield Road den amtierenden Meister Manchester City empfängt.

In der Tabelle trennen die beiden Giganten sechs Punkte, umso wichtiger ist es Pep Guardiola und seine Skyblues, dieses Topspiel dafür zu nutzen, um den Vorsprung zu den Reds wieder auf drei Punkte zu verkürzen. Andersherum wäre es für Jürgen Klopp und den LFC ein Meilenstein bei ihrer Mission 19. Meisterschaft, würden sie den Erzrivalen am Sonntag bezwingen können, um so die Differenz auf neun Punkte anwachsen zu lassen.

 

Tipp

In der letzten Saison fing Manchester City den Rivalen aus Liverpool kurz vor Schluss ab und konnte durch einen bemerkenswerten Schlussspurt die Meisterschaft erfolgreich verteidigen. Historisch mit 97 Punkten aus 38 Ligaspielen, mit nur einer einzigen Saisonniederlage, wurde FC Liverpool auf Platz zwei verdrängt.

Die Niederlage kassierten die Reds damals ausgerechnet gegen Manchester City, als sie am 21. Spieltag mit 2:1 verloren. Diese Saison will Jürgen Klopp den Spieß aber unbedingt umdrehen und die Zeichen dafür stehen nicht schlecht. Von elf Ligaspielen gewann Liverpool bisher zehn, nur einmal trennte man sich unentschieden, am 9. Spieltag beim 1:1 gegen Manchester United.

Die Ergebnisse der Reds wurden zuletzt immer knapper, jedoch lassen sich die knappen Erfolge auch als besondere Qualität bewerten. Manchester City ist dagegen schon zweimal gestolpert in der Meisterschaft, was die Guardiola-Elf für das Spitzenspiel schon kräftig unter Zugzwang setzt.

Natürlich kann ein Match zwischen derart hohen Kalibern immer in beide Richtungen kippen, jedoch sehen wir das Momentum aktuell eher beim FC Liverpool, die in dieser Saison den unbedingten Willen zu haben scheinen, die Meisterschaft nach 30 Jahren endlich wieder nach Liverpool zu holen. Da Kloppo aber auch mit einem Remis gut leben könnte, denn dann würde der 6-Punkte-Vorsprung bestehen bleiben, riskieren wir lieber nicht zu viel und gehen auf eine „Draw-no-bet“-Wette.

 

Tipp: Liverpool gewinnt (Draw no bet)- Beste Quote 1.96 bei Bet365

FC Liverpool

Manchester City

Tipp:

Liverpool gewinnt (Draw no bet)

1.96

Premier League

Sunday, 10. November 2019

17:30

Anfield Road

100% bis 200 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 150CHF, eigene Bedingungen

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

FC Liverpool

Vor der großen Meisterschafts-Schlacht mit Manchester City geriet Jürgen Klopp mit seinem LFC ordentlich ins Straucheln. Die letzten Ergebnisse der Reds waren alles andere als Souverän. Nach dem irren League-Cup-Match gegen Arsenal, dass nach regulärer Spieldauer 5:5 stand und im Elfmeterschießen mit 5:4 gewonnen wurde, folgte ein erneuter Last-Minute-Sieg in der Premier League.

Bei Aufsteiger Aston Villa lief der Tabellenführer lange einem Rückstand hinterher, ehe Sadio Mane einen sehenswerten Doppelpack schürte, der Liverpool den zehnten Saisonsieg einbrachte. Unter der Woche wurde es dann schon wieder richtig knapp, als der belgische Meister KRC Genk zu Gast an der Anfield Road war und sich trotz einer 1:2-Niederlage dort gut verkaufte.

Der ein oder andere Liverpool-Star wird wahrscheinlich schon das wichtige Duell gegen ManCity vor Augen gehabt haben, ebenso wie ihr deutscher Trainer, der bei seiner Aufstellung auf seine Top-Leistungsträger Roberto Firmino, Sadio Mane und auch Andrew Robertsson lieber verzichtete. Für das Topspiel muss sich Klopp lediglich für den weiterhin verletzen Joel Matip etwas einfallen lassen. Zuletzt übernahm Dejan Lovren seine Position in der Innenverteidigung ein, am Rest der Aufstellung wird es wohl keine Zweifel geben.

 

Aufstellung FC Liverpool

 

Adrian – Robertson, Lovren, van Dijk, Alexander-Arnold – Fabinho, Oxlade-Chamerlain, Henderson – Mané, Firmino, Salah

 

Manchester City

Ebenso wie für den FC Liverpool verlief die Vorbereitung von Manchester City auf das wichtige Meisterschafts-Duell eher suboptimal. In der Premier League verhinderten die Citizens im Heimspiel gegen FC Southampton mit Ach und Krach den nächsten Punktverlust.

Nachdem ein frühes Tor der Hasenhüttl-Elf lange Bestand hatte, drehten Agüero und Walker das Spiel kurz vor dem Ende zu Gunsten der Skyblues. Unter der Woche war Manchester dann in der Champions League bei Atalanta Bergamo gefordert. City verpasste es auf italienischen Boden den Sack frühzeitig zuzumachen.

Nach einer schnellen Führung durch Sterling, hatte Gabriel Jesus kurz vor dem Seitenwechseln per Elfmeter die riesige Gelegenheit auf 2:0 zu stellen, der Brasilianer ließ diese Chance jedoch liegen.

Dann kam es nach der Pause ganz dick für den englischen Meister. Nachdem Stammkeeper Ederson verletzt in der Kabine blieb, ersetzte Ersatzmann Claudio Bravo den Brasilianer im Kasten. Der 36-Jährige hatte kaum Zeit sich zu profilieren, da war er bereits geschlagen. Für den Chilenen sollte es aber noch dicker kommen, denn in der 81. Spielminute flog der Keeper mit Rot vom Platz. Am Ende konnte City froh sein, dass sie das Spiel mit einem Mann weniger und einem Feldspieler im Tor, mit 1:1 beendeten.

Ob Ederson für den Premier-League-Gipfel nur geschont werden sollte oder wirklich eine ernsthaftere Verletzung davongetragen hat, ist bisher noch unklar. Sicher ist jedoch, dass Pep Guardiola weiterhin auf Laporte in der Innenverteidigung sowie Rodri im defensiven Mittelfeld verzichten muss. Im Sturm dürfte nach dem Einsatz von Gabriel Jesus am Mittwoch wohl klar sein, dass Sergio Agüero den Vorzug bekommt.

 

Aufstellung Manchester City

 

Ederson – Mendy, Otamendi, Fernandinho, Cancelo – Gündogan, De Bruyne, Silva – Silva, Sterling, Agüero