FC Barcelona - Real Madrid, La Liga, Nachholspiel 10. Spieltag, Tipp

Am Mittwochabend ab 20 Uhr dürfen sich Fußballfans aus aller Welt auf die 242. Ausgabe des El Clasicos freuen. Aufgrund politischer Unruhen in der katalanischen Hauptstadt wurde das eigentlich für den 10. Spieltag anberaumte Duell der beiden Erzrivalen auf den 18. Dezember verschoben. In der spanischen Meisterschaft sind beide Vereine mit 35 Punkten gleichauf, lediglich das bessere Torverhältnis lässt den FC Barcelona auf Platz eins verweilen. Am vergangenen Wochenende, den 17. Spieltag in LaLiga, kamen sowohl Barca, als auch Real, nicht über ein Remis hinaus. Im Camp Nou könnte sich einer der beiden spanischen Top-Klubs mit einem Sieg einen Vorsprung im Meisterschaftsrennen verschaffen.

 

Tipp

In Spanien gibt es seit Wochen kein anderes Thema mehr. Der El Clasico ist in aller Munde und wieder einmal wird wild darüber diskutiert, welcher Verein aktuell wohl die Nase vorn haben dürfte. Pünktlich zum 179. Meisterschaftsduell könnten die Statistiken der beiden Traditionsklubs nicht ähnlicher sein. Jedes Team beansprucht 72 Siege für sich, dazu endete das Kräftemessen 34-mal mit einer Punkteteilung.

Die Tendenz spricht momentan jedoch eher für die Katalanen, die wettbewerbsübergreifend vier von sechs Duellen für sich entscheiden konnten. Obendrein wurden die anderen zwei Partien nicht verloren. Der letzte Sieg der Königlichen gelang 2017 im Supercup, in der Liga muss man bis ins Jahr 2016 zurückblicken, um einen Real-Sieg zu entdecken. Barca wirkt aktuell deutlich stabiler als der Erzrivale aus der Hauptstadt.

Große Anteile, dass die Leistungsschwankungen zu Beginn der Saison der Vergangenheit angehören, hat Mittelfeld-Star Lionel Messi, der nach auskurierter Verletzung wieder voll belastbar ist. Real hat indes mit einigen Verletzungen zu kämpfen, so drohen für das wichtige Spiel am Mittwoch gleich mehrere Stammkräfte auszufallen. Nicht beim Clasico teilnehmen können u.a. Eden Hazard, Lucas Vasquez, Marc Asensio und Marcelo, was Real-Coach Zinedine Zidane durchaus einige Kopfschmerzen bereiten dürfte. Beim FC Valencia konnten die Blancos einer Niederlage in allerletzter Sekunde entrinnen, im Camp Nou wird ihnen das unserer Meinung nach nicht gelingen.

 

Tipp: FC Barcelona gewinnt – Beste Quote 1,72 bei Bet365

FC Barcelona

Real Madrid

Tipp:

FC Barcelona gewinnt

1.72

LaLiga

Wednesday, 18. December 2019

20:00

Camp Nou

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

FC Barcelona

Am Samstag in der LaLiga-Begegnung mit Real Sociedad bekam der FC Barcelona ordentlich Paroli geboten. Wie schon so oft in dieser Saison musste Barca einem Rückstand hinterherlaufen. Griezmann (6 Tore) und Suarez (9) zeigten sich jedoch mal wieder gewohnt treffsicher und drehten die Partie mit Toren kurz vor und kurz nach der Pause. Der Tabellenvierte reagierte aber gelassen auf die Tore und spielte weiterhin frech nach vorne.

Belohnt wurde die mutige Spielweise in der 62. Minute, als dem sonst so sicheren Marc-Andre Ter Stegen ein Bock unterlief und er den Ball direkt vor die Füße von Alexander Isak prallen ließ, der nur noch wenig Mühe hatte, die Kugel zum späteren 2:2-Endstand im Netz unterzubringen. In LaLiga verpasste Barca damit den fünften Sieg in Folge einzufahren und öffnete Real gleichzeitig die Tür, noch vor dem El Clasico die Tabellenführung zu übernehmen.

Die Hauptstädter, die einen Tag später beim FC Valencia antreten mussten, ließen diese Gelegenheit aber liegen und hatten am Ende sogar riesiges Glück, das Spiel nicht zu verlieren. Barca-Coach Ernesto Valverde stehen für den Clasico mit Ausnahme von Dembele und Arthur alle wichtigen Leistungsträger zum Einsatz bereit.

 

Aufstellung FC Barcelona

Ter Stegen – Alba, Lenglet, Pique, Roberto – de Jong, Busquets, Rakitic – Griezmann, Messi, Suarez

 

Real Madrid

Real Madrid schmückt eine Serie von elf Pflichtspielen ohne Niederlage, damit sind sie dem FC Barcelona zumindest in dieser Statistik um zwei Spiele voraus. Am Sonntag beim Gastspiel in Valencia drohte die Serie schon zu kippen, denn bis weit in die Nachspielzeit lagen die Galaktischen mit 0:1 im Hintertreffen, ehe Tormaschine Karim Benzema nach starker Kopfball-Vorarbeit des eigenen Keepers Thibaut Courtois, den Ball mit seinem zwölften Saisontreffer im Netz unterbrachte.

Das gerettete Remis reichte den Blancos zwar nicht, um die Tabellenführung zu übernehmen, jedoch konnten sie punktemäßig mit dem Erzfeind wieder gleichziehen. Mit einem Tag weniger Regeneration, dazu kommen mehrere verletzungsbedingte Ausfälle erwähnter Leistungsträger, dürfte es für Zinedine Zidane und seine Stars am Mittwochabend äußerst schwer werden, die Punkte in die spanische Hauptstadt zu holen. Nach sechs sieglosen Clasicos sind die Madrider nicht gerade zu favorisieren, hinzu kommt, dass Barca in dieser Saison als einzige LaLiga-Mannschaft bisher all seine Heimspiele gewonnen hat.

 

Aufstellung Real Madrid

Courtois – Nacho, Varane, Ramos, Carvajal – Casemiro, Valverde, Kroos – Isco, Rodrygo, Benzema