FC Arsenal London - Manchester City, Premier League, 17. Spieltag Tipp

Im Londoner Emirates Stadium ist am 17. Spieltag der englischen Premier League am Sonntag um 17:30 Uhr Meister Manchester City zu Gast. Nach dem verpatzten Derby gegen Stadtrivale Manchester United am letzten Wochenende müssen die Citizens für dieses Jahr ihre Meisterschaftsträume wohl begraben. Selbst ein Sieg bei Liga-Konkurrent Arsenal London wäre momentan nur ein Tropfen auf den heißen Stein für Guardiola und die Skyblues, denn der Rückstand auf Jürgen Klopp und den LFC beträgt mittlerweile vierzehn Punkte. Wichtiger den je wären die Punkte für die Gunners, die in der Liga trotz eines 3:1-Erfolgs bei West Ham United weiterhin nur auf Rang neun rangieren. Mit drei Punkten hätten die Nordlondoner zumindest wieder die Chance in den Kampf um das internationale Geschäft mit einzugreifen.

 

Tipp

In London trifft am Sonntag der Tabellenneunte auf den Tabellendritten. Arsenal ist mit Interimslösung Freddie Ljungberg am vergangenen Spieltag der erste Sieg geglückt. In den zwei Spielen davor knüpften die Gunners mit dem eingesprungenen Schweden an die erfolglose Serie unter Unai Emery nahtlos an. Ob der Sieg im Nachbarschaftsduell mit West Ham United nun den Knoten platzen ließ oder nur ein kurzes Strohfeuer war, muss sich erst noch zeigen. Mit Manchester City haben die Gunners am Sonntag einen harten Brocken zu Gast, der sich unter der Woche in Zagreb neuen Schwung geholt hat. Zwar ließ Pep Guardiola beim kroatischen Meister seine B-Elf auflaufen, diese zeigte sich jedoch torhungrig und gewann mit 4:1. Hadern wird der spanische Trainer noch immer mit der 1:2-Derby-Pleite gegen ManU, womit sich die Himmelblauen selbst aus dem Titelrennen mit Liverpool herauskatapultierten. Die Ziele für dieses Jahr muss sich City nach der Niederlage neu stecken. Für das Treffen mit Arsenal favorisieren wir dennoch den amtierenden Meister, der die letzten fünf Vergleiche mit den Gunners alle für sich entscheiden konnte, und dass sogar ziemlich deutlich. Die Londoner haben im bisherigen Saisonverlauf wenig überzeugendes abgeliefert, demnach dürften der angezählte Klub ein gefundenes Fressen sein für die Citizens. Ein Tor ist den Gunners aber dennoch zuzutrauen, den mit Pierre- Emerick Aubameyang hat Arsenal einen der gefährlichsten Angreifer der Premier League in seinen Reihen, der in dieser Saison bereits elfmal erfolgreich war. In den letzten elf Pflichtspielen trafen die Londoner zudem nur einmal nicht. Daher unser Tipp: ManCity gewinnt und beide Teams treffen.

Tipp: Manchester City gewinnt & beide Teams treffen – Beste Quote 2,37 bei Bet365

FC Arsenal London

Manchester City

Tipp:

Manchester City gewinnt & beide Teams treffen

2.37

Premier League

Sunday, 15. December 2019

17:30

Emirates Stadium

bet365sb

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

betathomesb

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

interwettensb

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

rivalosb

100% bis 400 CHF + 100 CHF Freiwette, 3x Bonus + EZ mit Mind. Quote 1,80

FC Arsenal

Der Rauswurf des spanischen Trainers Unai Emery nach der Europa-League-Pleite gegen Bundesligist Frankfurt hat sich bei Arsenal bisher nur bedingt positiv ausgewirkt. Übernommen hat das Zepter bei den Gunners interimsweise der Schwede Freddie Ljungberg. Erstmals coachte der ehemalige Arsenal-Profi die Mannschaft beim Spiel gegen Aufsteiger Norwich City. Ein erreichtes 2:2 beim Liga-Neuling brachte aber nicht den gewünschten Effekt.

Die Heimpremiere für Ljungberg verlief ebenfalls nicht nach Wunsch. Gegen Brighten & Hove Albion kassierten die Gunners zum ersten Mal in dieser Saison eine Niederlage im eigenen Stadion. Eine Reaktion zeigte die Mannschaft aber im Derby gegen West Ham. Nach 0:1-Rückstand drehte Arsenal das Spiel innerhalb kürzester Zeit zu einem 3:1. Dennoch ließ sich auch bei diesem Duell die Verunsicherung der Arsenal-Profis nicht verbergen.

Ein Spieler zeigt sich jedoch von den zuletzt schwachen Leistungen seiner Mannschaftskollegen unbeeindruckt. Pierre-Emerick Aubameyang trifft und trifft in der Premier League. Schon elf Torerfolge stehen für den Ex-Dortmunder zu Buche, damit ist der Gabuner hinter Leicester-Star Jamie Vardy der zweiterfolgreichste Angreifer auf der Insel. Gegen Manchester City war für die Gunners in den letzten zwei Jahren nichts zu holen. Fünf Niederlagen in Folge kassierten die Londoner während der Pep-Ära. Fraglich ob sich diese Statistik ausgerechnet in dieser schwachen Arsenal-Saison ändern wird.

 

Aufstellung Arsenal London

Leno – Tierney, Sokratis, Chambers, Maitland-Niles – Torreira, Xhaka, Özil, Pepe, Martinelli – Aubameyang

 

Manchester City

Pep Guardiola musste am letzten Spieltag mit Manchester City einen weiteren Rückschlag in der Meisterschaft hinnehmen. Umso bitterer, dass die vierte Saisonniederlage sich im Manchester-Derby gegen Erzrivale United zugetragen hat. Die Mission Titelverteidigung ist damit in weite Ferne gerückt, denn die Differenz auf Konkurrent FC Liverpool hat sich auf vierzehn Punkte vergrößert.

Dazu kommt, dass die Reds schon fast alle Spiele gegen die Top-Teams absolviert hat und dabei lediglich gegen die Red Devils einen Punkt liegen ließ. Für City geht es in den kommenden Spielen darum, den Anschluss nach ganz oben nicht komplett zu verlieren. Die bevorstehenden Duelle gegen Arsenal und Leicester City werden Aufschluss darüber geben, wo sich die Citizens in der Meisterschaft zu orientieren haben.

Lässt der Meister auch hier Punkte liegen, muss der Verein seine Ziele definitiv neu überdenken, denn dann blieben nur noch der Gewinn der Champions League und die englischen Pokalwettbewerbe. Spannend wird in jedem Fall das kommende Match gegen Leicester, denn gewinnen die Skyblues gegen den Tabellenzweiten am 18. Spieltag, würde man damit Liverpool einen Gefallen tun. Zunächst richten sich die Interessen des Meisters aber erstmal in Richtung Arsenal, wo es darum geht, eine Reaktion auf die bittere Derby-Niederlage zu zeigen.

 

Aufstellung Manchester City

Ederson – Mendy, Otamendi, Garcia, Cancelo – Gündogan, De Bruyne, Rodri – Silva, Sterling, Jesus