Bundesliga Tipps, 26. Spieltag, Saison 2019/2020

Ungeachtet der derzeitigen Coronavirus-Hysterie geht die Bundesliga weiter. Laut der DFL sollen alle Spiele wie geplant über die Bühne gehen. Es könnte jedoch passieren, dass einige Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden werden. Ein Spiel, das davon betroffen sein könnte, ist das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Aus sportlicher Sicht benötigt Dortmund dringend den Derbysieg.

Nicht nur um seine Fans zu verwöhnen, sondern vor allem, um an den Bayern weiter dran zu bleiben. Bei derzeitigen vier Punkten Rückstand sind keinerlei weitere Patzer erlaubt. Die Münchner spielen am Samstagabend beim Aufsteiger Union Berlin. Die Berliner sind vor allem zu Hause stark und haben u.a. den BVB besiegen können. Der Tabellendritte hat den SC Freiburg zu Gast. Nur ein Sieg bringt die Leipziger weiter.

Sollten Bayern und der BVB gewinnen und RB Leipzig patzen, so wären sie aus dem Titelrennen vorerst raus. Im Tabellenkeller kommt es zum Abstiegskrimi zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SC Paderborn. Düsseldorf, aktuell Tabellensechzehnter, hat die große Chance zu Hause gegen den Tabellenletzten SC Paderborn wichtige drei Punkte einzusammeln und Paderborn auf Distanz zu halten.

Ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel. Den Abschluss des 26. Spieltags bildet die Partie zwischen dem SV Werder Bremen und Bayer Leverkusen. Während Bremen jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt benötigt, spielt Leverkusen um die Champions League Plätze. Mit einem Sieg könnte man RB Leipzig gehörig unter Druck setzen. 

Bundesliga Tipp 1: Borussia Dortmund – FC Schalke 04, Samstag, d. 14.03.2020 um 15.30 Uhr im Signal-Iduna-Park

Bei der Borussia aus Dortmund läuft es derzeit. Die letzten vier Bundesligaspiele wurde alle gewonnen. Dazu kommt noch der Champions League Sieg im Achtelfinale Hinspiel gegen Paris St. Germain. Vorbei sind derzeit die Gerüchte, dass Trainer Lucien Favre die Mannschaft nicht in den Griff bekommt und kurz vor seiner Entlassung steht. Am vergangenen Samstag konnte sich Dortmund im Topspiel der Woche bei Borussia Mönchengladbach mit 2:1 durchsetzen.

Am Ende war es ein verdienter, jedoch hart erarbeiteter Auswärtssieg. Durch diesen Sieg und dem gleichzeitigen Remis von RB Leipzig beim VFL Wolfsburg, rutschte Dortmund auf den 2. Tabellenplatz. Vier Punkte hinter den Bayern. Beim Reviernachbarn läuft es dagegen seit Wochen gar nicht mehr so rund wie noch in der Hinserie. In den letzten fünf Partien setzte es zwei Niederlagen und drei Unentschieden. Dadurch fiel Schalke auf den 6. Platz zurück und muss gehörig aufpassen am Ende nicht auch noch die Europa League Plätze zu verpassen.

Im letzten Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim kamen die Königsblauen nur zu einem 1:1 Unentschieden. Zu wenig für den Aufwand den Schalke betrieben hat. Während Schalke sich eine Woche zuvor im Heimspiel des DFB-Pokal Viertelfinale gegen die großen Bayern mit 0:1 noch achtbar aus der Affäre gezogen hat, so enttäuschte S04 gegen Hoffenheim. Viel Krampf und wenig Fußball. So wird es schwer gegen Dortmund mitzuhalten.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund:

Bürki – Piszczek, Hummels, Zagadou, Hakimi – Witsel, Can, Guerreiro, Brandt – T. Hazard, Haaland

Voraussichtliche Aufstellung FC Schalke 04:

Schubert – Becker, Todibo, Nastasic, Kenny – Oczipka, Schöpf, McKennie, Matondo – Raman, Burgstaller

Tipp: Borussia Dortmund gewinnt (Handicap 0:1). Die beste Quote 1,95 bei Bahigo.

BVB - Schalke 04

Werder - Leverkusen

Tipp:

Expertentipps im Text

1.95

Bundesliga

Saturday, 14. March 2020

15:30

Deutschland

Bundesliga Tipp 2: SV Werder Bremen – Bayer Leverkusen, Montag, d. 16.03.2020 um 20.30 Uhr im wohninvest Weserstadion

Für die Norddeutschen spitzt sich die sportliche Situation immer mehr zu. In den letzten fünf Ligaspielen hab es vier Niederlagen und nur ein Unentschieden. Das führt dazu, dass Bremen mit 18 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt. Vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Bremen hat jedoch ein Spiel weniger auf dem Konto (das Spiel zu Hause gegen Eintracht Frankfurt wurde aufgrund des Rückspiels von Frankfurt in der Europa League gegen RB Salzburg verlegt).

Am vergangenen Spieltag musste das Team von Trainer Florian Kohfeldt zur „alten Dame“ Hertha BSC anreisen. Der Start in die Partie hätte für die Gäste nicht besser sein können. Nach erst sechs gespielten Minuten lag Bremen mit 2:0 in Front. Joshua Sargent und Davy Klassen trafen für die Grün-Weißen. Umso erstaunlicher war es, dass Bremen nach der frühen Führung das Offensivspiel nahezu eingestellt hatte. Hertha kam mit der Zeit immer besser in das Spiel und konnte vor der Halbzeitpause den wichtigen 1:2 Anschlußtreffer erzielen. Nach der Pause dasselbe Bild. Hertha investierte mehr und belohnte sich nach gut einer Stunde mit dem 2:2 Ausgleichstreffer durch Matheus Cunha.

Danach ging es weiter auf das Tor von Werder-Schlussmann Stefanos Kapino. Hertha hatte kurz die Hoffnung einen Elfmeterpfiff zu bekommen, jedoch nach Eingriff des VAR wurde der Pfiff zurückgenommen. Glück für Bremen. Am Ende blieb es beim 2:2. Für Bremen zu wenig im Kampf gegen den Abstieg. Nach einer 2:0 Führung muss man das besser verwalten können. Im Spiel gegen Leverkusen muss Trainer Kohfeldt auf Mittelfeldspieler Davy Klaassen verzichten, da sich der Däne gegen Hertha seine 5. Gelbe Karte abholte. Bayer Leverkusen ist dagegen derzeit in sehr guter Form.

In den letzten fünf Ligaspielen gab es vier Siege und ein Unentschieden. Prunkstück der Bayer-Elf ist die Abwehr. Mit nur 30 Gegentoren hat man die drittbeste Abwehr. Am letzten Spieltag fertigte man zu Hause die Eintracht aus Frankfurt mit 4:0 ab. Leverkusen war von Beginn an bemüht frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Das gelang den Rheinländern auch. Nach etwa einer Viertelstunde stand es bereits 2:0. Nationalspieler Kai Havertz und Karim Bellarabi trafen.

Frankfurt erwischte einen gebrauchten Tag und war in der Offensive total harmlos. Das änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht. Leverkusen hatte überhaupt keine Mühen das Spiel zu machen und konnte in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit auf 4:0 erhöhen. Paulinho in seinem Startelf-Debüt schnürte einen Doppelpack. Danach war die Partie entschieden. Leverkusen spielte das Spiel souverän zu Ende, Frankfurt lief nur hinterher.

Voraussichtliche Aufstellung SV Werder Bremen:

Kapino – Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson, Vogt – M. Eggestein, Osako, Bittencourt, Rashica – Sargent

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen:

Hradecky – Weiser, S. Bender, Tapsoba, Wendell – Baumgartlinger, Aranguiz, Bellarabi, Paulinho – Diaby, Havertz

Tipp: Bayer Leverkusen gewinnt. Die beste Quote 1,80 bei Bet365.

Weitere Spielpaarungen:

Fortuna Düsseldorf – SC Paderborn 13.03.2020 um 20.30 Uhr

TSG Hoffenheim – Hertha BSC 14.03.2020 um 15.30 Uhr

1.FC Köln – Mainz 05 14.03.2020 um 15.30 Uhr

RB Leipzig – SC Freiburg 14.03.2020 um 15.30 Uhr

Union Berlin – Bayern München 14.03.2020 um 18.30 Uhr

Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach 15.03.2020 um 15.30 Uhr

FC Augsburg – VFL Wolfsburg 15.03.2020 um 18 Uhr

100% bis 200 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 150CHF, eigene Bedingungen