Nach dem Dämpfer bei Aufsteiger Union Berlin schmolz der Vorsprung von Borussia Mönchengladbach auf die Verfolger RB Leipzig und Bayern München auf nur noch einen Punkt. Um die Tabellenführung am 13. Spieltag nicht zu verlieren, muss sich Fohlen-Coach Marco Rose schon etwas einfallen lassen, um im heimischen Borussia Park gegen unangenehme Freiburger drei Punkte zu holen.

Dass es nicht so einfach ist, die Streich-Elf im eigenen Stadion zu besiegen, bekam jüngst Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen zu spüren, die am vergangenen Wochenende nicht über ein 1:1 hinauskamen. Vielmehr muss sich die Borussia selbst in Acht nehmen das Spiel nicht zu verlieren, denn gewinnen die Breisgauer am Sonntagnachmittag mit zwei Toren Vorsprung, könnten auch sie in der Tabelle an Gladbach vorbeiziehen.

 

Tipp

Durch die 0:2-Niederlage An der Alten Försterei haben die Gladbacher ihren komfortablen 4-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze eingebüßt und sind nun im Heimspiel gegen Freiburg gefordert, um die Führungsposition zu verteidigen. Bevor der heiße Tanz in der Bundesliga aber weitergeht, steht für die Borussen am Donnerstag in der Europa League noch das extrem wichtige Spiel gegen den Wolfsberger AC auf dem Programm.

Sie werden sich wahrscheinlich noch an das Debakel im Hinspiel erinnern, als die Österreicher den Borussia-Park mit 4:0 einnahmen. Der Europa-League-Ausflug könnte noch wichtigen Einfluss nehmen auf das bevorstehende Freiburg-Spiel, da die Fohlen aufgrund der engen Tabellensituation in Gruppe J dringend punkten müssen. Hier könnten wichtige Kräfte verlorengehen, was der Streich-Elf sicherlich in die Karten spielen würde. Allerdings sind die Borussen eine echte Heimmacht.

Die letzten vier Spiele im Borussia-Park wurden alle gewonnen. Lediglich RB Leibzig ist es bisher in der Saison gelungen, drei Punkte aus Gladbach zu entführen. Wir sehen gegen defensivstarke Freiburger jedoch nur wenig Value in einer Sieg-Wette auf Gladbach, zumal die Quote dafür sehr niedrig ausfällt. Wir richten unseren Fokus lieber auf eine Torwette, vor allem, da beide Vereine mit jeweils 13 Gegentreffern (Zweitbester Ligawert) nur wenig anfällig sind in der Defensive. Die Buchmacher sehen aufgrund der starken Borussen-Offensive zwar ein torreiches Spiel voraus, wir entscheiden uns aber dagegen und riskieren eine Wette mit weniger als 2,5 Toren.

 

Tipp: Weniger als 2,5 Tore – Beste Quote 2,37 bei Bet365

Borussia Mönchengladbach

SC Freiburg

Tipp:

Weniger als 2,5 Tore

2.37

Bundesliga

Sunday, 1. December 2019

15:30

Borussia Park

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

Borussia Mönchengladbach

In Berlin bei Liga-Neuling Union Berlin starteten die Gladbacher mit viel Dampf, verloren durch das schnelle Tor von Ujah in der 15. Spielminute aber komplett die Kontrolle. Vor allem das aggressive und kämpferische Spiel des Aufsteigers setzte dem Tabellenführer schwer zu, sodass dieser kaum zur Entfaltung kam. Lediglich zum Ende der Partie, als die Eisernen den Schwerpunkt mehr und mehr auf Ergebnisverwaltung legten, gelang der Borussia einige Aktionen die für Gefahr sorgten.

Getragen von einer Euphoriewelle aus den letzten Spielen hatten die Berliner mit dem 2:0 durch Andersson aber die richtige Antwort parat. Mit dem Sport-Club Freiburg wartet auf die Borussia am Sonntag ein ähnlich ausgerichteter Gegner wie Union Berlin, denn Christian Streich hat es aufgrund der begrenzten Mittel in Freiburg mittlerweile perfektioniert, auf unangenehme Art Fußball spielen zu lassen.

In dieser Saison hat der Trainer des Sport-Clubs so viel Erfolg damit wie noch nie, was der vierte Tabellenplatz eindrucksvoll unter Beweis stellt. Marco Rose kann sich dem Problem Freiburg jedoch erst annehmen, sobald das wichtige Europa-League-Spiel beim Wolfsberger AC abgehakt ist, denn hier sind die Fohlen am Donnerstagabend noch gefordert. Im Hinspiel überraschten die Österreicher Gladbach mit einem 4:0, jetzt soll eine Wiedergutmachung des Desasters folgen. Während Matthias Ginter und Nico Elvedi aufgrund von muskulären Probleme auszufallen drohen, steht für den Sturm der Schweizer Breel Embolo wieder als vollwertige Kraft bereit.

 

Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Sommer – Wendt, Jantschke, Doucoure, Lainer – Zakaria, Kramer, Neuhaus, – Herrman, Thuram, Plea

 

Sport-Club Freiburg

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, genau dieses Sprichwort trifft in der Bundesliga auf den SC Freiburg zu. In Leverkusen haben die Schwarzwälder erneut zugeschlagen, wenngleich aus der BayArena nur ein Punkt mitgenommen wurde. Die Streich-Elf geriet nach früher Führung durch Höler mächtig unter Beschuss und konnte den Ausgleichstreffer vor dem dem Seitenwechsel nicht verhindern.

Im zweiten Spielabschnitt stemmte sich der Überraschungsvierte mit aller Macht gegen die drohende Niederlage und vereitelte eine Leverkusener Großchance nach der nächsten. Im zweiten Auswärtsspiel in Folge erwartet die Breisgauer eine ähnliches Offensiv-Feuer, denn vor allem Angriff ist der Tabellenführer bestens aufgestellt. Mittlerweile sind die Freiburger aber daran gewöhnt gegen bessere Mannschaften zu verteidigen und wissen ganz genau, wie sie ihre Gegner zur Verzweiflung zu bringen.

Genau dies dürfte auch am Sonntag wieder das taktische Rezept sein, um aus dem Borussia-Part mindestens einen Zähler mitzunehmen. Gewonnen hat der Sport-Club bei Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga-Geschichte noch nicht einmal, lediglich in der 2. Bundesliga gab es 2008 einen Auswärtssieg zu bejubeln.

 

Aufstellung SC Freiburg

Flekken – Günter, Lienhart, Koch, Heintz, Schmid – Höfler, Harberer, Höler, Frantz – Petersen