Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München, Bundesliga,14. Spieltag Tipp

In der Fußball-Bundesliga steht uns an diesem Wochenende ein spektakulärer Spieltag bevor. Im Fokus des 14. Spieltags steht selbstverständlich das Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und FC Bayern München, das am Samstag zur Bundesliga-Prime-Time um 15:30 Uhr angepfiffen wird. Die Fohlenelf konnte am vergangenen Spieltag einen 4:2-Sieg gegen den Sport-Club aus Freiburg einfahren und bewies dabei in eindrucksvoller Manier, warum sie in dieser Saison ganz oben in der Tabelle stehen.

Die Bayern dagegen kassierten unter Hansi Flick ihre erste Niederlage. Mit 1:2 unterlagen sie vor heimischen Publikum Bayer 04 Leverkusen, die nach sieben Jahren Wartezeit erstmals wieder einen Sieg aus München davontrugen. Im Gladbacher Borussia Park stehen die Münchner, die in der Tabelle auf Platz vier abgerutscht sind, gehörig unter Zugzwang, wollen sie um die diesjährige Herbstmeisterschaft noch ein Wörtchen mitreden.

Tipp

Die Borussia zeigte im Heimspiel gegen Freiburg nach der 0:2-Blamage bei Aufsteiger Union Berlin die gewünschte Reaktion. Marco Rose stellte sein Team gut ein auf die sonst so unangenehm zu spielenden Breisgauer, die vom kombinationssicheren Angriffsfußball der Gladbacher regelrecht überrannt wurden. Im zweiten Heimspiel in Folge gilt es für die Borussia nun den nächsten Verfolger abzuwehren. Der kommende Gegner heißt jedoch „nur“ Bayern München.

Auch die Münchner zeigten im Spiel gegen Leverkusen, dass ihrer Stärken in der Offensive liegen, dabei ließen sie jedoch viel zu viele Hochkaräter liegen. Etwas Pech hatte der Rekordmeister aber doch, denn gleich dreimal klatschte der Ball ans Aluminium. Viele Tore sind auch bei dem kommenden Bundesliga-Klassiker zu erwarten. Nach RB Leipzig (36 Tore), die natürlich weiterhin von ihrem überfallartigen 8:0-Sieg gegen Mainz 05 zehren, stellen Bayern (34 Tore) und Gladbach (28 Tore) den torhungrigsten Sturm der Liga.

Demnach dürfte es am Samstag richtig knallen im Borussia Park, da die Münchner mit aller Macht gewinnen wollen und es der Fohlenelf einfach nicht besonders gut liegt, nur zu verteidigen. Vorgemacht haben es die Leverkusener, wie der Rekordmeister mit zielstrebigem Tempofußball zu knacken ist. Vor ausverkauftem Haus werden die Borussen alles versuchen, um es der Bosz-Elf gleichzutun. Somit glauben wir, dass mit offenem Visier gespielt wird und mehr als 3,5 Tore fallen werden.

Tipp: Mehr als 3,5 Tore – Beste Quote 1.90bei Bet365

Borussia Mönchengladbach

FC Bayern München

Tipp:

Mehr als 3,5 Tore

1.90

Bundesliga

Saturday, 7. December 2019

15:30

Borussia Park

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

50% bis 150CHF, 4x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,70

100% bis 200 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 150CHF, eigene Bedingungen

Borussia Mönchengladbach

Die letzten beiden Bundesligaspiele hatte Borussia Mönchengladbach zwei unterschiedliche Gesichter. Bei Aufsteiger Union Berlin gab es eine schwache Borussia zu sehen, der es nicht gelungen ist, sich gute Torchancen herauszuspielen. Ganz anders der Auftritt gegen SC Freiburg, wo sich die Fohlen eine Chance nach der anderen erarbeiteten und den Gegner förmlich an die Wand spielten. Die Tabellenführung konnte durch den fünften Heimsieg in Folge erfolgreich behauptet werden, wettbewerbsübergreifend steht die Serie sogar bei sechs Siegen.

Für den Klassiker gegen Bayern stecken die Borussen voller Selbstvertrauen, was unter anderem auch den zuletzt guten Ergebnisse in der Europa League geschuldet ist. Nach Siegen über AS Rom und der erfolgreichen Wiedergutmachung beim Wolfsberger AC, übernahmen die Gladbacher vor dem letzten Spieltag auch in der Europa League die Tabellenführung und stehen dort mit einem Bein in der nächsten Runde.

Bevor aber in der nächsten Woche das entscheidende Duell gegen Basaksehir folgt, das ebenfalls im Borussia Park stattfinden wird, liegt der Fokus auf dem Bundesliga-Gipfel mit den Bayern, das in der Vergangenheit schon oft zu einem Schlüsselspiel geworden ist. Die letzten drei Vergleiche gingen deutlich an die Münchner, der letzte Sieg für Gladbach liegt aber nicht weit entfernt. In der Saison 2017/18 gewann die Borussia mit 2:1.

In dieser Saison ist Mönchengladbach aber so gut aufgestellt wie lange nicht, demnach dürfte es ein enges Match werden. Im Sturm hat Marco Rose ein echtes Luxus-Problem, hier drängen sich gleich mehrere Kandidaten darum, um in der Startformation zu stehen. Auch sonst stehen dem ehemaligen RB- Salzburg-Coach viele Alternativen zur Verfügung, da zurzeit bis auf Matthias Ginter alle wichtigen Profis fit sind.

 

Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Sommer – Bensebaini, Elvedi, Jantschke, Lainer – Zakaria, Neuhaus, Benes – Herrman, Thuram, Embolo

 

FC Bayern München

Interimslösung Hansi Flick musste im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen den ersten Rückschlag als Bayern-Chef hinnehmen. Ob sich der Löw-Schützling sich damit aus dem Rennen als vollbeschäftigter Bayern-Trainer katapultiert hat, hängt wohl von den kommenden Ergebnisse des Ex-Bayern-Profis ab. Die gezeigte Leistung seiner Mannschaft war eigentlich nicht zu kritisieren, mehr war es die fehlende Effizienz vor dem gegnerischem Tor.

Zwar gelang Thomas Müller erstmals nach 21 Bundesligaspielen wieder ein Treffer, dennoch ließen Lewandowski, Gnabry und Co. Gleich eine Vielzahl an Großchancen ungenutzt, sodass die dritte Niederlage der Saison nicht verhindert werden konnte. Ein herber Schlag, denn in der Tabelle stürzten die Münchner auf Rang vier ab und haben der Rückstand zur Tabellenspitze beträgt nun wieder vier Punkte.

Im Hinblick auf die Herbstmeisterschaft und um die Hinrunde doch noch irgendwie erfolgreich zu beenden, wäre ein Sieg im nächsten Spiel gegen Mönchengladbach schon fast Pflicht. Dass es nicht leicht werden wird, die angriffslustigen Borussen zu knacken, beweisen die letzten Ergebnisse der Gladbacher im heimischen Borussia Park, wo sie sechs Sieg in Serie feiern konnten. Hansi Flick wird das offensive Spiel der Fohlen sicherlich entgegenkommen, nur müssen sie diesmal ihre Torchance unbedingt nutzen, sonst droht vor Weihnachten gleich die nächste Bayern-Krise.

 

Aufstellung FC Bayern

Neuer – Alaba, Boateng, Martinez, Pavard – Kimmich, Tolisso, Goretzka – Coman, Gnabry, Lewandowski