Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach, Bundesliga Tipp 21.12.2018

Am nächsten Freitag, d. 21. Dezember kommt es zum Borussen-Duell in der Bundesliga. Um 20.30 Uhr empfängt die Borussia aus Dortmund die Borussia aus Mönchengladbach. Tabellenführer gegen den Zweitplatzierten. Ein wahres Spitzenspiel. Eine bessere Konstellation zum Abschluss der Hinserie kann es nicht geben. Dabei stehen die Gäste mehr unter Druck, da sie nur mit einem Sieg den Vorsprung auf die Dortmunder weiter verringern könnten.

Tipp/ Quote

Für die meisten Buchmacher ist der Spitzenreiter der Favorit auf den Sieg in dieser Partie. Die Dortmunder werden im letzten Heimspiel der Saison alles daran setzen dieses Spiel zu gewinnen, um einen direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten. Die Gäste sind spielstark und werden auch alles versuchen zu gewinnen, um in der Tabelle weiter an den Spitzenreiter ran zu kommen. Dortmund spielt lieber gegen Mannschaften, die selber das Spiel machen wollen- wie eben Mönchengladbach. Von daher können sich alle Fans auf eine Partie mit einigen Toren freuen.

Tipp: Borussia Dortmund gewinnt

Borussia Dortmund

Borussia Mönchengladbach

Tipp:

Sieg Borussia Dortmund

1.57

Bundesliga

Friday, 21. December 2018

20:30

Signal Iduna Park, Dortmund

Borussia Dortmund

Am 16. Spieltag hat es Borussia Dortmund nun auch erwischt. Schwarz-Gelb kassierte die erste Niederlage in der laufenden Bundesliga-Saison – und das bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Das Team von Trainer Lucien Favre verlor mit 1:2. Trotz 73% Ballbesitz fiel dem Spitzenreiter nicht viel ein, um die tiefstehenden Aufsteiger in Bredouille zu bringen. Diese Niederlage hat nur geringfügige Auswirkungen auf die Tabellenspitze. Statt 9 haben die Dortmunder nun „nur“ noch 6 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Borussia Mönchengladbach. Kapitän Marco Reus will die Niederlage schnell vergessen machen. „Weiter den Kopf oben halten, weiter draus lernen, arbeiten“, gab Reus als Devise aus. „Dann werden wir Freitag ein anderes Gesicht zeigen.“ Eine positive Nachricht auf Seiten der Borussen gab es in Düsseldorf dann auch noch zu vermelden. Der Spanier Paco Alcacer erzielte in Düsseldorf sein zehntes Joker-Tor – und zog damit an Freiburgs Nils Petersen vorbei. Der hatte zuvor in einer Saison neunmal nach seiner Einwechslung getroffen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund

Bürki – Piszczek, Akanji, Diallo, Hakimi – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Bruun Larsen – Paco Alcacer

 

Borussia Mönchengladbach

In der englischen Woche löste Borussia Mönchengladbach seine Pflichtaufgabe und gewann gegen den 1. FC Nürnberg mit 2:0. Vom Club war bis auf einen Hochkaräter zu Beginn offensiv wenig zu sehen, die Borussia verpasste die Pausenführung nach Chancenplus, holte dies aber unmittelbar nach Wiederanpfiff nach. Für Gladbach war dies der achte Dreier vor heimischer Kulisse und konnte somit erstmals alle Heimspiele einer Hinrunde gewinnen. Trainer Hecking musste auf Kapitän Lars Stindl verletzungsbedingt (Sprunggelenkverletzung) verzichten. Auch für die Partie gegen den Tabellenführer sieht es für einen Einsatz nicht gut aus. Borussia Mönchengladbach schafft es in dieser Saison aus einer stabilen Abwehr (16 Gegentore bedeutet die zweitbeste Abwehr der Liga) viele Chancen zu kreieren und diese dann in zahlreiche Tore (35 Tore bedeuten den zweitbesten Wert der Liga) umzumünzen. Highlight der Hinserie war der 3:0 Auswärtserfolg bei den Münchner Bayern.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Sommer – Lang, Elvedi, Beyer, Wendt – Strobl – Traore, Zakaria – Traoré, Plea, T. Hazard