1. Bundesliga Wett-Tipps, 1. Spieltag (18.09. - 20.09.2020), Saison 2020/21

Keine Geisterspiele zum Saisonstart, Triple-Sieger Bayern eröffnet gegen S04

1. Bundesliga Wetten – Sehnsüchtig wartet Fußball-Deutschland auf den Start der neuen Bundesliga-Saison. Am Freitagabend um 20:30 Uhr ist es dann endlich soweit, wenn in der Münchner Allianz-Arena der Pfiff zum Anstoß für das Spiel FC Bayern München gegen FC Schalke 04 ertönt. Pünktlich zum Saisonstart einigten sich unter der Woche zudem Bund und Länder auf eine einheitliche Lösung zum Thema Zuschauer in den Stadien. Probeweise dürfen alle Bundesliga-Vereine wieder Fans in ihre Arenen lassen. Aus dem getroffenen Abkommen geht hervor, dass 20% der vorhandenen Stadion-Kapazität wieder von Zuschauern genutzt werden darf. Tickets dürfen die Klubs zunächst nur an Heimfans verkaufen. Die neue Regel gilt unter Vorbehalt bis Ende Oktober, ehe neu über die Sache entschieden wird. Damit gehören Geisterspiele erst einmal der Vergangenheit an.

 

Dortmund Gladbach

 

Borussen-Gipfel im Signal-Iduna-Park

Der Liga-Neustart beginnt mit einem echten Kracher. Am frühen Samstagabend ab 18:30 Uhr duellieren sich im Dortmunder Signal-Iduna-Park die beiden Borussias. Nachdem beide Klubs ihre Pokalaufgabe souverän lösen konnten, beginnt die neue Bundesliga-Spielzeit direkt mit einem richtungsweisenden Härtetest. Bevor der Vize-Meister im Bundesliga Topspiel auf den Vorjahres-Vierten trifft, finden fünf Partien zur Bundesliga-Primetime um 15:30 Uhr statt: Bremen – Hertha, Stuttgart – Freiburg, Köln – Hoffenheim, Frankfurt – Bielefeld, U. Berlin – Augsburg. Komplettiert wird der erste Spieltag am Sonntag mit dem Treffen zwischen RB Leipzig und FSV Mainz 05 um 15:30 Uhr, sowie dem späten Spiel ab 18:00 Uhr zwischen VFL Wolfsburg und Bayer 04 Leverkusen.

Spiel 1: Wett-Tipp – FC Bayern München gegen FC Schalke 04, Freitag 20:30 Uhr, Allianz Arena

Noch nicht einmal einen Monat lang ist es her, als der FC Bayern München im Champions-League-Finale von Lissabon stand und nach dem 1:0-Endspielsieg über Paris St. German den Henkelpott in Empfang nehmen durfte. Eine derart erfolgreiche Saison, die Meisterschaft, Pokalsieg und den Gewinn der Königsklasse miteinander verknüpft, wird für die Mannschaft nur schwer zu toppen sein. Für die neue Saison gilt es vor allem die Spannung aufrechtzuerhalten, um die Lust auf Titel nicht zu verlieren. In Person von Leroy Sane stößt der absolute Wunschspieler zum Triple-Kader dazu, der dabei helfen könnte, der Mannschaft frischen Wind zu verleihen. Ansonsten steht das Gerüst der Bayern für die kommende Spielzeit, denn so wie es aussieht, bleibt die Mannschaft ohne Veränderung bestehen. Bei Königsblau tappt man bisher noch völlig im Dunkeln, wie sich die Saison entwickeln könnte. Aufgrund finanzieller Sorgen konnte nicht viel Geld in die Hand genommen werden, um den Kader zu verstärken. Namhafte Neuzugänge gab es lediglich im Sturm. Ablösefrei wurde Vedad Ibisevic von Hertha BSC Berlin verpflichtet, dazu kommt auf Leihbasis Gonzalo Paciencia von Eintracht Frankfurt. Nicht mehr für S04 laufen dagegen Weston McKennie (Leihe Juventus Turin) und Daniel Caligiuri (ablösefrei FC Augsburg) auf. Die abgegebenen Spieler gehörten in der letzten Saison noch zum Stammpersonal der Königsblauen. Ob diese minimale Korrektur jedoch ausreichen wird, um die erschreckende Rückrunden-Bilanz der Vorsaison vergessen zu lassen, bleibt vorerst offen. 15 Pflichtspiele in Folge haben die Schalker nicht mehr gewonnen, ein Ende dieser Negativ-Serie ist auch für den Liga-Neustart nicht abzusehen.

Der Saisonstart in der Münchner Allianz-Arena könnte für Königsblau direkt zu einem bösen Alptraum werden. 21 Siege in Folge hat der frisch gebackene Triple-Sieger mittlerweile angehäuft, auf der Gegenseite steht eine Negativ-Serie von 15 sieglosen Pflichtspiel-Auftritten des S04. Vergangene Saison fertigte der Rekordmeister den Revier-Klub in der Hinrunde mit 3:0 und während der Rückrundenserie mit 5:0 ab. Ein ähnliches Ergebnis ist aufgrund der ungleichen Kräfteverhältnisse auch dieses Mal wahrscheinlich, also legen wir uns bei unserer Vorhersage auf eine Handicap-Wette fest.

Unser Wett-Tipp: Bayern gewinnt mit – 2 Handicap. Beste Wettquote 1,8 bei Bet-at-Home Schweiz.

Spiel 2: Wett-Tipp – Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach, Samstag 18:30 Uhr, Signal-Iduna-Park

Mit dem Borussen-Duell zwischen Dortmund und Gladbach erwartet uns zum Bundesliga-Auftakt ein echter Fußball-Leckerbissen. An die letzten fünf Spielzeiten wird sich der BVB im Hinblick auf das kommende Match gerne erinnern, denn genau solange ist es inzwischen her, dass die Elf vom Niederrhein gegen Schwarzgelb gewinnen konnte. Letzte Saison siegte der spätere Vize-Meister zweimal knapp. 1:0 hieß das Endergebnis vor eigenem Publikum, im auswärtigen Borussia Park legte die Favre-Truppe dann ein 2:1-Erfolg nach. Die Generalprobe zum Liga-Start haben beide Mannschaften locker hinter sich gebracht.

In der ersten Runde des DFB-Pokal schoss sich Dortmund für die Bundesliga mit einem 5:0 gegen Drittligist MSV Duisburg in Form. Ebenso ließen auch die Gladbacher nichts anbrennen und besiegten Regionalligist FC Oberneuland deutlich mit 8:0. Beide Klubs wollen jetzt natürlich mit einem positiven Erlebnis in die neue Saison starten. Auch wenn das Pokalspiel gegen Duisburg nicht als Maßstab dient, ließen sich bereits einige Erkenntnisse gewinnen. Ein Gewinn für den BVB ist sicherlich Neuzugang Jude Bellingham, der bei seinem Pflichtspieleinstand mit einem Treffer auf sich aufmerksam machte.

Auch BVB-Kapitän Marco Reus meldete sich nach überstandener Verletzung wieder mit einer ersten starken Partie zurück. Auf Seiten der Gladbacher lag die Priorität während der stark verkürzten Sommerpause zunächst darauf, den Kader für die kommende Spielzeit zusammenzuhalten. Dies ist den Fohlen-Verantwortlichen gut gelungen. Mit den Neuzugängen Valentino Lazaro (Leihe Inter Mailand), Hannes Wolf (Leihe RB Leipzig) und Talent Joe Scally (New York City) konnte die Mannschaft sogar noch verbessert werden, was mit Sicht auf die Champions-League-Teilnahme in diesem Jahr sicherlich eine gute Idee war.

Für den Borussen-Gipfel favorisieren die Buchmacher klar den BVB, auch wenn Borussia Mönchengladbach in den letzten Jahren eine starke Entwicklung genommen hat. Die Fohlen liegen den Dortmundern wie kaum ein anderes Team in der Liga. Eine Siegesserie von zehn Siegen resultieren aus den vergangenen fünf Saisons. Auch vor der kommenden Saison überwiegt aus unserer Sicht das Gesamtpaket von Schwarzgelb, was uns dazu bewegt, den Tendenzen der Wettanbieter zu folgen.

Unser Wett-Tipp: Sieg Borussia Dortmund. Quote 1,6 bei Bet-at-Home Schweiz.

Neue Wettanbieter für die Schweiz!

100% bis 100€

100% bis 100€ + Cashbacks

100% Match bis zu €200

Bis zu €200 + €30 in Freebets