1. Bundesliga Übersicht & Tipps, 24. Spieltag, Saison 2019/2020

Die Bundesliga steuert am Wochenende auf den 24. Spieltag zu. Nachdem die Top 3 der Liga allesamt Siege bejubeln durften, bleibt die Konstellation an der Spitze unverändert. Die Bayern verteidigten dank eines Last-Minute-Treffers von Tormaschine Robert Lewandowski (25 Saisontore) ihren minimalen Vorsprung auf Herbstmeister RB Leipzig, die auf Schalke einen ungefährdeten 5:0-Sieg einfahren konnten.

Borussia Dortmund rächte sich hingegen an Werder Bremen für das überraschende 3:2-Pokal-Aus vor wenigen Wochen. Im Weserstadion hatte der BVB alles im Griff und gewann am Ende hochverdient mit 2:0. Einen Dämpfer gab es dagegen für Borussia Mönchengladbach. Die Fohlenelf verpasste es gegen Hoffenheim den Sack nach einer 1:0-Führung vorzeitig zuzumachen und wurde dafür in der Nachspielzeit mit dem 1:1-Ausgleichstreffer bestraft.

Im Nachholspiel gegen den 1. FC Köln haben die Borussen allerdings die Option, wieder bis auf drei Punkte an die Münchner heranzurücken, sofern sie an den nächsten zwei Spieltagen mit dem Tabellenersten Schritt halten können!

Die 24. Spielrunde wird am Freitagabend in Düsseldorf mit dem Spiel Fortuna gegen Hertha eröffnet. Am Samstagnachmittag ab 15:30 Uhr greifen die Bayern, Dortmund und Gladbach in den Spieltag ein. Der deutsche Rekordmeister reist nach Sinsheim, wo er gegen Hoffenheim antreten wird. Der BVB hat den Sport-Club Freiburg zu Gast und die Fohlen fordern in der Fremde den FC Augsburg heraus. Am Sonntag findet das Spitzenspiel in der Red Bull Arena statt, wenn der RBL um 15:30 Uhr auf den Tabellenfünften Bayer 04 Leverkusen trifft. Komplettiert wird der 24. Spieltag am frühen Sonntagabend mit der Partie Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt.

Borussia Dortmund – SC Freiburg, Samstag 15:30 Uhr

 

Der Haaland-Express aus Dortmund ist weiterhin nicht aufzuhalten. In Bremen traf der junge Norweger in seinem sechsten Bundesligaspiel bereits zum neunten Mal. Anfang der Woche sorgte jedoch ein pikantes Vertragsdetail für großen Ärger bei den BVB-Anhängern. Beim Königstransfer der Dortmunder sollen die BVB-Verantwortlichen eine Ausnahme gemacht haben und in dem Vertrag des Torjägers eine Ausstiegsklausel von 75 € Millionen verankert haben. Die bisherigen Auftritte in der Champions League, Liga und Pokal weckten bereits Begehrlichkeiten bei den großen Klubs.

So soll Real Madrid schon im Sommer zu einer Verpflichtung angesetzt haben. Nichtsdestotrotz bleibt Haaland für die Schwarz-gelben eine Waffe. Im Heimspiel gegen Freiburg wird der neue Publikumsliebling erneut an seiner unglaublichen Torquote feilen, sodass es für die Streich-Schützlinge am Samstag schwer werden wird, etwas Zählbares aus dem Signal-Iduna-Park mitzunehmen. Der Sport-Club konnte in der Rückserie nicht mehr an die guten Leistungen der Hinrunde anknüpfen. Aus fünf Spielen holten die Breisgauer gerade einmal vier Punkte. Dabei verloren die Freiburger ihre Duelle gegen Paderborn (0:2), Köln (0:4) und zuletzt gegen Düsseldorf (0:2). Die Verbindung zum oberen Tabellendrittel scheint damit mehr und mehr abzureißen. Wenig Hoffnung auf Besserung gibt die Auswärtsfahrt Richtung Dortmund.

Drei Pflichtspielsiege konnte Lucien Favre mit dem BVB in einer Woche einfahren, darunter auch der wichtige 2:1-Champions-League-Erfolg gegen Paris St. Germain. In der Bundesliga müssen unbedingt die nächsten Punkte her, um dem Führungs-Duo FCB und RBL auf den Fersen zu bleiben. Im eigenen Stadion sind die Borussen noch ohne Niederlage. Dies dürfte sich gegen zuletzt harmlose Freiburger auch nicht ändern, die sich komplett aus der Erfolgsspur entfernt haben.

Unser Wett-Tipp: Sieg Borussia Dortmund, mehr als 2,5 Tore. Beste Quote 1,47 bei Bet365.

 

BvB - SCF, RBL - Bayer

Hoffenheim - Bayern

Tipp:

1. Fußballbundesliga Tipps. 24. Spieltag.

2.49

Bundesliga

Friday, 28. February 2020

20:30

TSG Hoffenheim – FC Bayern München, Samstag 15:30 Uhr

 

Gerne wird sich Alfred Schreuder an das Hinrundenspiel gegen die Bayern erinnern, als es der TSG erstmals in seiner Vereinsgeschichte gelang, einen Sieg aus der Münchner Allianz-Arena davonzutragen. Nach dem zuvor desolaten Saisonstart der Kraichgauer, brachte der überraschende Erfolg viel Schwung mit sich. Denn die fünf folgenden Pflichtspiele konnte Hoffenheim gewinnen. Aktuell ist die Schreuder-Elf aber weit entfernt von seiner Bestform, was unter anderem den vielen Verletzungen zuzuschreiben ist. Gleich mehrere Leistungsträger, darunter Benjaming Hübner, Andrej Kramaric, Ishak Belfodil, Munas Dabbur und der Held aus dem Hinspiel Sargis Adamyan, fallen momentan verletzungsbedingt aus.

Dem Tabellenführer dürfte dies nach dem Champions-League-Ausflug an die Londoner Stamford Brigde in die Karten spielen. Hansi Flick dürfte allerdings gewarnt sein, denn schon im DFB-Pokal bot die TSG den Münchnern ordentlich die Stirn. Nach elf Pflichtspielen ohne Niederlage, davon zehn Siege, hat der Rekordmeister die Argumente aber klar auf seiner Seite.

Die TSG wartet seit vier Spielen auf einen Sieg. Für das Kräftemessen mit den Bayern fehlen Alfred Schreuder gleich fünf Leistungsträger, davon sind vier gelernte Stürmer. Der Bundesliga-Spitzenreiter hat zwar das Champions-League-Achtelfinale gegen FC Chelsea in den Knochen, jedoch besitzen die Bayern genügend Qualität in ihren Reihen, um die Doppelbelastung kompensieren zu können.

Unser Wett-Tipp: Bayern München gewinnt zu Null. Beste Quote 2,49 bei Bahigo.

 

RB Leipzig – Bayer 04 Leverkusen, Sonntag 15:30 Uhr

 

RB Leipzig kann auf eine bärenstarke Woche zurückblicken. Nach dem deutlichen 3:0 gegen Werder Bremen am 22. Spieltag, verbreiteten die Sachsen auch in London Angst und Schrecken. Im ersten Champions-League-Achtelfinale der jungen RB-Vereinsgeschichte trugen die Jungs aus dem Tottenham Stadium einen wertvollen 1:0-Sieg nach Hause. Jose Mourinho’ Spurs ließen die Leipziger in der eigenen Arena überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Gleiches passierte am letzten Bundesliga-Wochenende in der Schalker Veltins-Arena. Mit dem feinen Unterschied, dass der Tabellenzweite die Königsblauen mit 5:0 abschoss.

Für das Titelrennen mit Bayern, Dortmund und Gladbach setzten die Roten Bullen ein dickes Ausrufezeichen. Richtungsweisend für den Meisterschaftskampf könnte das kommende Treffen mit Verfolger Bayer Leverkusen werden. Die Werkself ist zurzeit bestens unterwegs. Fünf Pflichtspiele in Folge haben die Leverkusener zuletzt gewonnen, rechnet man die vorherigen vier Spiele dazu, reichte es sogar zu acht Erfolgen in neun Pflichtspielen. Einziger Wermutstropfen ist die Nachricht über die heftige Verletzung von Kevin Volland, der Bayer aufgrund eines Syndesmose-Risses voraussichtlich bis zum Saisonende fehlen wird.

Der Tabellenzweite trifft auf den Tabellenfünften. Beide Vereine haben in den letzten Wochen für ordentlich Furore gesorgt, sodass es im Hinblick auf das Spiel kaum einen echten Favoriten gibt. Die Buchmacher sehen RBL jedoch klar vorne. Wir glauben Leverkusen kann bei der Punktevergabe durchaus ein Wörtchen mitreden und tendieren daher zu einer X2-Wette.

Unser Wett-Tipp: Bayer Leverkusen Doppelte Chance X2. Beste Quote von 2,62 bei Bet365.

 

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 200€, 5x Bonus, min Quote 1,70

100% bis 100€, 6x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,60

Der 24. Spieltag in der Übersicht:

  • Fortuna Düsseldorf -. Hertha BSC Berlin (Fr. 20:30 Uhr)
  • 1899 Hoffenheim – Bayern München (Sa. 15:30 Uhr)
  • FC Augsburg – Borussia Mönchengladbach (Sa. 15:30 Uhr)
  • FSV Mainz 05 – SC Paderborn (Sa. 15:30 Uhr)
  • Borussia Dortmund – SC Freiburg (Sa. 15:30 Uhr)
  • FC Köln – FC Schalke 04 (Sa. 18:30 Uhr)
  • FC Union Berlin – VFL Wolfsburg (So. 13:30 Uhr)
  • RB Leipzig – Bayer 04 Leverkusen (So. 15:30 Uhr)
  • Werder Bremen – Eintracht Frankfurt (So. 18:00 Uhr)