1. Bundesliga Übersicht & Tipps, 28. Spieltag (26.05. - 27.05.2020), Saison 2019/20

Mit Vollgas steuert die 1. Fußball-Bundesliga auf das Saisonende zu, um diese verkorkste Spielzeit nach der zweimonatigen Zwangsunterbrechung schnellstmöglich über die Bühne zu bekommen.

Am Dienstag und Mittwoch geht es für die 18 Bundesliga-Vereine mit einer Englischen Woche weiter, dessen Auftakt am frühen Dienstagabend um 18:30 Uhr nicht verheißungsvoller hätte sein können. Im Dortmunder Signal-Iduna-Park fordert der Zweitplatzierte BVB den aktuellen Spitzenreiter Bayern München.

Duell um die Meisterschaft

Der Rekordmeister reist mit einem 4-Punkte-Polster zum Gipfeltreffen nach Dortmund und könnte mit einem dortigen Sieg wahrscheinlich eine Vorentscheidung in der Meisterfrage herbeiführen. Die Schwarz-Gelben zeigten sich in den zwei Partien seit dem Liga-Neustart ebenso gut drauf wie die Münchner, sodass uns trotz leerer Zuschauerränge, ein echter Bundesliga-Leckerbissen ins Haus steht.

Bärenstarke Verfolger

Nicht weniger spannend ist das Rennen um die vier Champions-League-Plätze, in dem Bayer 04 Leverkusen nach drei aufeinanderfolgenden Liga-Erfolgen den nächsten Schritt in Richtung Königsklasse machen könnte. In der heimischen BayArena trifft die Werkself am Dienstagabend um 20:30 Uhr auf Oliver Glasner und den VfL Wolfsburg. Zur gleichen Anstoßzeit muss Mitkonkurrent Borussia Mönchengladbach bei abstiegsbedrohten Werderanern antreten.

Am Mittwoch folgt dann der zweite Akt des 28. Spieltags, an dem RB Leipzig um 18:30 Uhr gegen Hertha BSC Berlin eröffnet. Für die Roten Bullen geht es vornehmlich darum ihren dritten Tabellenplatz zu behaupten, im Falle einer BVB-Niederlage am Vortag, wäre für die Sachsen mit einem Sieg sogar Platz zwei möglich.

Spiel 1: Wett-Tipp – Borussia Dortmund gegen Bayern München, Dienstag 18:30 Uhr, Signal-Iduna-Park

Der Wiedereinstieg in die Liga nach der zweimonatigen Corona-Zwangspause lief sowohl für den BVB als auch für die Bayern voll nach Plan. Lucien Favre und seine Borussia sorgten zunächst im Revierderby gegen Erzrivale FC Schalke 04 mit 4:0 für klare Verhältnisse, ehe Schwarz-Gelb beim Auswärtsspiel in Wolfsburg durch ein 2:0-Erfolg drei weitere Punkte nachlegen konnte.

Sechs Siege in Folge stehen für den BVB in der Bundesliga zu Buche, womit die Borussen Schritt halten konnten mit Tabellenführer Bayern, die ebenfalls in der Liga sechsmal die Maximalausbeute herausholen konnten. Bayern-Trainer Hansi Flick ließ mit seinem Star-Ensemble erst Aufsteiger Union Berlin mit 2:0 abblitzen, bevor sich Lewandowski & Co die Frankfurter Eintracht mit 5:2 zurechtlegten.

Vor dem vielleicht schon alles entscheidenden Gipfeltreffen sieben Spieltage vor dem Saisonende, befinden sich die zwei Meisteranwärter trotz geringfügiger Vorbereitung sofort wieder auf einem starken Leistungsniveau. Die Dortmunder werden jedoch die bittere 0:4-Packung aus der Bundesliga-Hinrunde im Hinterkopf haben, als man am 11. Spieltag in der Allianz-Arena völlig chancenlos unterging. Für die Spannung im Meisterschaftsrennen wäre ein BVB-Sieg allerdings wünschenswert, allerdings konnte den amtierenden Meister und Pokalsieger seit dem 14. Spieltag keine Mannschaft mehr bezwingen, was die schwere dieser Unternehmung für die Dortmunder verdeutlicht.

Dortmund steht vor dem Klassiker gegen Bayern gehörig unter Zugzwang. Um noch eine realistische Chance auf die Meisterschaft zu haben, benötigen die Westfalen unbedingt einen Sieg. Dass sie großen Teams wehtun können, haben die Borussen schon mehrfach bewiesen. Der Tabellenführer kann aufgrund des komfortablen 4-Punkte-Vorsprungs auf den Verfolger abwarten. Ein Sieg der Münchner in Dortmund wäre wohl die Vorentscheidung der Meisterschaft. Das weiß auch Lucien Favre, demnach kann es nur eine Order geben und die lautet – Angriff!

Unser Wett-Tipp: Dortmund Doppelte Chance 1X. Quote 1.90 bei Bahigo.

Spiel 2: Wett-Tipp – Bayer Leverkusen gegen VFL Wolfsburg, Dienstag 20:30 Uhr, BayArena

Mit einem 4:1 in Bremen und einem 3:1 in Mönchengladbach meldete sich die Mannschaft von Peter Bosz nach der zweimonatigen Ligapause stark zurück. Besonders der Sieg im benachbarten Borussia Park hinterließ Wohlwollen bei den Verantwortlichen, denn damit konnte Bayer einen Big-Point im Rennen um die Champions-League-Plätze landen.

Als aktuell Liga-Vierter haben es die Leverkusener nun selbst in der Hand, ihren Startplatz in der Königsklasse zu verteidigen. Gegen zuletzt schwer auszurechnende Wolfsburger geht am Dienstagabend um 20:30 Uhr das Flutlicht an in der heimischen Arena. Oliver Glasner konnte den guten Trend seiner Mannschaft nach dem 2:1-Erfolg in Augsburg nicht bestätigen. Beim Heimspiel gegen Dortmund waren gute Ansätze erkennbar, letztlich fehlte den Wölfen aber der Biss vor dem Tor, um eiskalt zuzuschlagen.

Gerade als die Niedersachsen dem Ausgleichstreffer extrem nahe waren, holten sich die Norddeutschen den Genickschuss ab und kassierten das 0:2, was gleichzeitig auch der Endstand war. Der Platz im internationalen Geschäft ist momentan zwar noch sicher, eine weitere Niederlage würde den Konkurrenzkampf aber sofort neu entfachen.

Der Tabellenvierte aus Leverkusen muss sich während der Englischen Woche mit unbequemen Wölfen auseinandersetzen. Die Werkself ist seit zwölf Pflichtspielen ungeschlagen und dürfte das nötige Selbstbewusstsein mit auf den Platz bringen, um den gerade gewonnenen Königsklassen-Platz erfolgreich zu verteidigen. Wolfsburg hat aber das Potenzial munter mitspielen zu können, deshalb dürften in dem Match einige Tore garantiert sein, wenngleich Leverkusen sich am Ende durchsetzen wird.

Unser Wett-Tipp: Leverkusen gewinnt & mehr als 2,5 Tore, Quote 2,37 bei bet365.

Spiel 3: Wett-Tipp – RB Leipzig gegen Hertha BSC Berlin, Mittwoch 20:30 Uhr, Red Bull Arena

Gut erholt zeigten sich am vergangenen Spieltag die Roten Bullen gegen den FSV Mainz 05, der zum zweiten Mal in dieser Saison eine deutliche Packung gegen die Sachsen einstecken musste. Nachdem Leipzig bereits im Hinspiel mit 8:0 für klare Verhältnisse sorgte, wurden die Rheinhessen auch im zweiten Anlauf von RBL mit fünf Gegentoren und einem klaren 5:0 bestraft.

Nur einmal weniger jubeln durfte der nächste Gegner der Leipziger, gemeint ist die Mannschaft von Bundesliga-Urgestein Bruno Labbadia – Hertha BSC Berlin. Die Hauptstädter gewannen mit 4:0 im Derby gegen Stadtrivale Union Berlin. Schon am ersten Spieltag nach der Corona-Pause, beim 3:0-Auswärtssieg in Hoffenheim, zeigte die Alte Dame, dass sie durch den Trainerwechsel neuen Schwung dazu gewonnen hat. Durch die zwei Siege stießen die Berliner ins gesicherte Tabellenmittelfeld vor und haben nun bei Meisterkandidat RB Leipzig nichts zu verlieren.

RBL hat das müde Remis gegen Freiburg verdaut und sich durch den 5:0-Erfolg über Mainz 05 für das kommende Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin neues Selbstbewusstsein geholt. Für Julian Nagelsmann zählt am Mittwochabend nur ein Sieg, der RBL im besten Fall sogar Platz zwei bescheren könnte. Befreit werden die Hertha-Profis nach zwei souveränen Erfolgen die Reise nach Sachsen angehen, denn sie können bei dem Spiel nur gewinnen. In der Bullen-Arena steht uns demnach ein offener Schlagabtausch mit vielen Toren bevor.

Unser Wett-Tipp: Mehr als 3,5 Tore. Quote 1.95 bei 10bet.

Top-Wettanbieter der Woche

50% bis 100€, 6x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,60 (1,40)

100% bis 200€, 6x Bonus mit Mindestquote 1,50

100% bis 400 CHF, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,80

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

Der 28. Spieltag in der Übersicht:

  • Borussia Dortmund – Bayern München (Di. 18:30 Uhr)
  • Bayer 04 Leverkusen – VFL Wolfsburg (Di. 20:30 Uhr)
  • Werder Bremen – Borussia Mönchengladbach (Di. 20:30 Uhr)
  • Eintracht Frankfurt – SC Freiburg (Di. 20:30 Uhr)
  • RB Leipzig – Hertha BSC Berlin (Mi. 18:30 Uhr)
  • Fortuna Düsseldorf – FC Schalke 04 (Mi. 20:30 Uhr)
  • TSG Hoffenheim – 1. FC Köln (Mi. 20:30 Uhr)
  • Union Berlin – FSV Mainz 05 (Mi. 20:30 Uhr)
  • FC Augsburg – SC Paderborn (Mi. 20:30 Uhr)