1. Bundesliga Tipps, 2. Spieltag (25.09. - 27.09.2020), Saison 2020/21

Glanzvoller Auftakt der Bayern, Teenie BVB entscheidet Borussen-Gipfel deutlich

 

Die 1. Fußball Bundesliga ließ es zum Start in die neue Saison trotz Fan-Problematik richtig krachen. Begeistern konnten beim Auftakt vor allem die Bayern, die im Eröffnungsspiel gegen FC Schalke 04 einen furiosen 8:0-Heimsieg feierten. Aber nicht nur dem Triple-Sieger aus München gelang am ersten Spieltag der neuen Saison ein Einstand nach Maß, auch die jungen Wilden des BVB ließen beim 3:0-Erfolg im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach nichts anbrennen. Über eine gelungene Premiere konnte außerdem RB Leipzig jubeln, die beim 3:1-Sieg über Mainz 05 auch ohne Chelsea-Abwanderer Timo Werner bestens zurechtkamen. Erfolgreich in die neue Spielzeit starteten außerdem SC Freiburg, FC Augsburg, Hertha BSC Berlin und die TSG 1899 Hoffenheim, die alle einen Auswärtssieg verbuchen konnten. Nur zu einem Remis reichte es dagegen für Bayer Leverkusen, VFL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt und Liga-Neuling Arminia Bielefeld.

 

Leverkusen fordert RB Leipzig heraus, Treffen der Dreierpacker in Sinsheim

 

Der zweite Bundesliga-Spieltag beginnt am Freitagabend um 20:30 Uhr im Berliner Olympiastadion mit der Partie Hertha BSC Berlin gegen Eintracht Frankfurt. Richtig Fahrt nimmt die neue Spielrunde aber erst am Samstagnachmittag auf, wenn in sechs unterschiedlichen Stadien zwölf Bundesliga-Teams zum Einsatz kommen. Im Topspiel stehen sich in der BayArena ab 15:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen und RB Leipzig gegenüber, während Borussia Dortmund parallel beim FC Augsburg um wichtige Punkte antreten wird. Einen Fehlstart zu verhindern gilt es mit Ausnahme von Aufsteiger Arminia Bielefeld für alle anderen Liga-Teilnehmer, die am Sonnabend auf dem Platz stehen.

Denn bei den Spielen Borussia Mönchengladbach vs. 1. FC Union Berlin, FSV Mainz 05 vs. VFB Stuttgart, Arminia Bielefeld vs. 1. FC Köln (alle 15:30 Uhr) und FC Schalke 04 vs. Werder Bremen (18:30 Uhr) laufen ausschließlich Mannschaften auf, die bei ihrem Liga-Auftakt gepatzt haben. Abgerundet wird der Spieltag am Sonntagnachmittag um 15:30 Uhr mit dem Bundesliga-Knaller zwischen TSG Hoffenheim und Rekordmeister Bayern München. Gleichzeitig ist es das Duell der Top-Torschützen, denn sowohl Andrej Kramaric als auch Serge Gnabry trafen für ihre Vereine zum Auftakt direkt dreimal!

 

 

Bundesliga Tipp 1: Bayer 04 Leverkusen – RB Leipzig, Sa, 15:30 Uhr

 

Die Werkself von Trainer Peter Bosz gab ihr Saison-Debüt beim VFL Wolfsburg. Der Verlust von Kai Havertz (€80 Mio. zu Chelsea) und Kevin Volland (€15,5 Mio zu AS Monaco) war beim torlosen Remis in Niedersachen klar zu spüren. Die alten Teamkollegen agierten insgesamt viel zu harmlos und in der Offensive fehlte die Durchschlagskraft. Zwar war Leverkusen optisch überlegen, die besseren Torchancen hatten aber die Wölfe. Letztendlich ging die Punkteteilung in der Volkswagen-Arena aber in Ordnung. Steigern muss sich der Vorjahres-Fünfte im Hinblick auf die nächste Partie gegen RB Leipzig. Die Roten Bullen riefen zum Saisonstart eine solide Leistung ab, die gegen Lieblingsgegner 1. FSV Mainz 05 mit einem 3:1-Heimerfolg belohnt wurde. Auch ohne den gewechselten Nationalstürmer Timo Werner (€53 Mio. zu FC Chelsea) funktionierte die Mannschaft in allen Bereichen gut.

 

Bundesliga Tipps RB Leipzig

 

Der Schwede Emil Forsberg brachte die Sachsen mit einem verwandelten Elfmeter auf die Siegerstraße, ehe Yussuf Poulsen und Amadou Haidara den zielstrebigen Auftritt mit dem 2:0 und 3:1 veredelten. Zwischenzeitlich war Mainz-Angreifer Jean-Philippe Mateta der 1:2 Anschlusstreffer geglückt, was am Ende aber nur zur Ergebnis-Kosmetik diente. Die Leipziger haben ihre Saisonplanung aber längst noch nicht abgeschlossen. Gut möglich, dass Julian Nagelsmann in Leverkusen bereits ein neuer Stürmer zur Verfügung steht. Mit dem 24-jährigen Norweger Alexander Sörloth von Trabzonspor scheint sich Leipzigs Führungsebene mittlerweile einig zu sein. Gemeinsam mit Neuzugang Hee Chan Hwang (€15 Mio. von RB Salzburg) und Leih-Rückkehrer Jean-Kevin Augustin soll der norwegische Nationalspieler den Abgang von Werner ausgleichen.

Bayer-Coach Peter Bosz kann nach der Nullnummer in Wolfsburg nicht zufrieden sein. Trotz eines offensiven 4-3-3-Systems brachte sein Team keine Torgefahr auf den Platz. Einzig der soliden Hintermannschaft war es zu verdanken, dass beim Auftakt in Wolfsburg ein Punkt mitgenommen wurde. Wesentlich mehr Struktur und Spielfreude legten die Leipziger bei ihrem Liga-Debüt an den Tag. Viele Abläufe und Mechanismen im Team funktionierten bereits, was der Nagelsmann-Elf mit Blick auf das Leverkusen-Spiel entgegenkommen sollte. Auch wenn Leverkusen deutlich stärker einzuschätzen ist als Mainz, sehen wir bei den Sachsen aktuell noch einen erheblichen Vorteil.

 

Unser Wett-Tipp: Sieg RB Leipzig. Beste Wettquote von 1,70 bei 22Bet Schweiz.

 

 

Bayer 04 Leverkusen - RB Leipzig

TSG Hoffenheim - FC Bayern München

Tipp:

Die erste Bundesliga geht weiter!

2.10

Bundesliga

Friday, 25. September 2020

20:30

Bundesliga Tipp 2: TSG Hoffenheim – FC Bayern München, So, 15:30 Uhr

 

In Köln erwischte die TSG einen herausragenden Saisonstart. Mit 3:2 gewann die Mannschaft von Neu-Trainer Sebastian Hoeneß. Mann des Spiels war für die Kraichgauer einmal mehr Torjäger Andrej Kramaric. Der Kroate mischte die Geißbock-Defensive mit drei Treffern zum Saisonstart mächtig auf. Schon in der letzten Spielzeit war der Vize-Weltmeister mit seinen 12 Saisontoren der treffsicherste TSG-Stürmer, obgleich er in der Liga verletzungsbedingt nur 19 Mal zum Einsatz kam. Unvergesslich dabei sein Viererpack am 34. Spieltag der abgelaufenen Saison in Dortmund. Kramaric sticht aufgrund seiner hohen Qualität eindeutig hervor, was gleichzeitig die Frage aufwirft, wie es um den restlichen Kader steht. Einen Großangriff auf dem Transfermarkt gab es dieses Jahr nicht.

 

fc bayern münchen

 

Mijat Gacinovic von Eintracht Frankfurt ist bisher der einzige Spieler, für den der Verein Geld in die Hand nehmen musste. Dazu wurde der Kader mit jungen Talenten aufgefüllt, die hauptsächlich aus der eigenen Jugend rekrutiert wurden. Bei vielen Profis aus dem bestehenden Kader, wartet die TSG noch darauf, dass die Spieler einen Schritt nach vorne machen. Gehobenes Talent für einen Karrieresprung bringen definitiv mehrere Kraichgauer (Ihlas Bebou, Robert Skov, Christoph Baumgartner, Jacob Bruun Larsen, Dennis Geiger, Diadie Samassekou, Florian Grillitsch) mit. Im Vorjahr gehörten die Hoffenheimer noch zu den wenigen Mannschaften, die gegen Bayern gewinnen konnten. Nach einem 2:1-Auswärtssieg in München, kassierte die TSG jedoch in der Rückrunde eine herbe 6:0-Packung. Der Rekordmeister startete so gut wie noch nie in die neue Saison. Als wenn es keine Saisonunterbrechung gegeben hätte, demontierte die Flick-Elf den FC Schalke mit 8:0. Genau wie Andrej Kramaric gelangen dabei auch Serge Gnabry drei Tore beim Liga-Neustart.

Als klarer Underdog steuert die TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag gegen die furchteinflößende Siegesserie der Bayern an. Beim Eröffnungsspiel der neuen Saison sicherte sich der Rekordmeister bereits den 22. Pflichtspielsieg in Folge. Saisonübergreifend haben die Münchner zudem seit über 30 Spielen nicht mehr verloren, inklusive dem 6:0-Auswärtssieg gegen Hoffenheim im Februar 2020. TSG-Coach Sebastian Hoeneß muss sich im Hinblick auf das Spiel gegen den Herzensverein seines Onkels einen genauen Matchplan überlegen, um durch die unheimliche Wucht der Bayern nicht unter die Räder zu geraten. Dies wird jedoch höchstens zu einer Schadensbegrenzung führen, denn wir glauben momentan nicht, dass der Torhunger des Triple-Siegers schon gestillt ist.

 

Unser Wett-Tipp: Sieg Bayern München – 2 HCP. Beste Wettquote von 2,10 bei 22Bet Schweiz.

100% bis 100€ in Gratiswetten

100% bis 100€*, 3x Bonus + EZ mit Mindestquote 1,50

100% bis 150CHF, eigene Bedingungen

100% bis 100€ + Cashbacks

Der 2. Spieltag in der Übersicht:

 

  • Hertha BSC Berlin – Eintracht Frankfurt (Fr. 20:30 Uhr)
  • FSV Mainz 05 – VFB Stuttgart (Sa. 15:30 Uhr)
  • Arminia Bielefeld – 1. FC Köln (Sa. 15:30 Uhr)
  • FC Augsburg – Borussia Dortmund (Sa. 15:30 Uhr)
  • Bayern 04 Leverkusen – RB Leipzig (Sa. 15:30 Uhr)
  • Borussia Mönchengladbach – Union Berlin (Sa. 15:30 Uhr)
  • Schalke 04 – Werder Bremen (Sa. 18:30 Uhr)
  • TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München (So. 15:30 Uhr)
  • SC Freiburg – VFL Wolfsburg (So. 18:00 Uhr)